•  
  • Betreff

    Doberman

    Quellen
    Sorry, something went wrong with my last Input.

    Here again:
    A Doberman is the member of a breed of dogs. If I have now a pack of these beasts, what is the correct plural form ?

    Dobermans or Dobermen ?
    VerfasserEKKE (758364) 23 Mai 16, 07:17
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    doberman [ugs.]der Dobermann  Pl.: die Dobermänner
    Doberman pinscher [ZOOL.]der Dobermann  Pl.: die Dobermänner
    Kommentar
    You have two Dobermans.

    You have two Doberman Pinschers.
    #1VerfasserHappyWarrior (964133) 23 Mai 16, 07:19
    Kommentar
    Die Rasse nennt sich nach seinem Züchter, der hieß Karl Friedrich Louis Dobermann mit zwei n.


    Im Deutschen sagt man ein Dobermann - zwei Dobermann, zwei Dobermanns oder sogar zwei Dobermänner.
    #2VerfasserPuppengesicht (807439) 23 Mai 16, 09:16
    VorschlagDobermans
    Quellen
    Kommentar
    In Wikipedia, the plural is consistently Dobermans.
    #3VerfasserAlan (De/US) (236282) 23 Mai 16, 09:21
    Kommentar

    Im Englischen gibt es auch die Form "Dobermann".
    Laut Oxforddict. ist "Doberman" chiefly North American.
    #4VerfasserMiMo (236780) 23 Mai 16, 10:10
    Quellen
    The Dobermann has a very adaptable outlook to life and fits into a family well - See more at: http://www.thekennelclub.org.uk/services/publ...
    Kommentar
    Dobermann is the usual spelling in the UK - see the Kennel Club link above. As to the plural, simply googling "Dobermanns" in the UK brings up the websites of lots of Dobermann breeders - which all use "Dobermanns" as the plural.
    #5VerfasserSpike BE (535528) 23 Mai 16, 10:22
    Kommentar
    And it obviously applies to bitches, as well: no Doberwomen / Doberfrauen
    #6Verfasserlate bird (666148) 23 Mai 16, 10:44
    Kommentar
    Vielleicht ist der Wörterbucheintrag überarbeitungswürdig, was Plural und AE/BE anbelangt:


    Obwohl es mir komisch vorkommt: Duden nennt Dobermänner als Plural.

    nach dem deutschen Hundezüchter Dobermann (1834–1894)
    der Dobermann; Genitiv: des Dobermanns, Plural: die Dobermänner
    #7VerfasserHarri Beau (812872) 23 Mai 16, 11:56
    Kommentar
    Die Website des Dobermann-Vereins e.V. benutzt ebenfalls den Plural "Dobermänner".
    #8VerfasserMiMo (236780) 23 Mai 16, 12:55
    Quellen
    Kommentar
    Agree with #7: The American Kennel Club does indeed use "Doberman Pinscher" as the official name of the breed (note capitalization, which means that the dictionary entry in Leo should be corrected in that regard for AE as well). The plural of the official name there is "Doberman Pinschers." I assume it would be safe to say that the plural of the "shortened" name would be "Dobermans" since the -man ending does not refer to sex/gender.
    #9Verfasserhbberlin (420040) 23 Mai 16, 13:04
    Kommentar
    Die Website des Dobermann-Vereins e.V. benutzt ebenfalls den Plural "Dobermänner".

    I suspect the members of the Verein say "Dobermänner" because of the "humanizing" aspect. ;-)
    #10Verfassermikefm (760309) 23 Mai 16, 13:25
    Kommentar
    Ich finde Dobermänner die einzig natürliche Pluralbildung.
    - Dobermanns würde ich als einen Reimport aus dem Englischen ansehen.
    - Die Alternative Doberleute ist hier auch nicht angebracht.
    - Zwei Dobermann - gewöhnungsbeürftig, würde mich aber nicht weiter aufregen.
    #11Verfasserwor (335727) 23 Mai 16, 14:08
    Kommentar
    #10: Die Welpen nennt man wahrscheinlich Dobermännchen.
    #12VerfasserHarri Beau (812872) 23 Mai 16, 15:59
    Kommentar
    @#12: Und weibliche Welpen dann DobermännchenInnen? scnr
    #13Verfassereastworld (238866) 23 Mai 16, 16:02
    Quellen
    Kommentar
    Pro # 10.
    Als es noch Fünfmarkstücke gab, wurden die ugs. auch Heiermann gedacht. Der Plural Heiermänner war garantiert nicht als Vermenschlichung von Geldstücken gedacht, er ist schlichtweg die normale Pluralform im Deutschen.
    #14Verfassermbshu (874725) 23 Mai 16, 16:34
    Kommentar
    @ eastworld: Das sind doch Dobermädchen, oder?
    #15VerfasserIrene (236484) 23 Mai 16, 16:36
    Kommentar
    Irene, nöh.
    Es gibt ja auch keine Doberfrauen, selbst die Weiberl heißen Dobermann. https://tdict.leo.org/forum/editFollowupunsol...

    Ergo hat eastworld den einzig richtigen, idiomatischen Ausdruck verwendet:-)
    #16Verfasserrufus (de) (398798) 23 Mai 16, 16:39
    Kommentar
    Ich habe einmal versucht, alles zusammenzufassen, aber direkt an der richtigen Stelle: Siehe auch: doberman - der Dobermann 
    Wenn es wirklich so deutliche Unterschiede gibt wie die nationalen Züchterverbände ihre Rasse nennen, dann kann man das ja im Wörterbuch vermerken. Ich hätte das vorher alles nicht gewusst!
    #17VerfasserPuppengesicht (807439) 24 Mai 16, 08:41
    Kommentar
    I'm still a little astonished by the German -- I thought it was probably just a silly question with an obvious answer, but nooo. Fascinating.

    Are there any other proper names in German where this drive to retain the inflected plural has such a powerful effect? If your neighbors, say, were the Neumanns, or the Hartmanns, or the Hoffmanns, would you be desperately tempted to call them the Neumänner, Hartmänner, and Hoffmänner?

    Or do you think with all the people doing it with Dobermans it maybe originally started out as cute, wink-wink, just an inside joke, like, um, Purzeltag for Geburtstag?
    #18Verfasserhm -- us (236141) 24 Mai 16, 08:58
    Kommentar
    Ich muss sagen, ich bin auch etwas überrascht. Mein Nachbar Neumann als gesamte Familie wären die Neumanns, nicht die Neumänner. Das wären sie höchstens scherzhaft. Oder als interne Bezeichnung innerhalb der Familie: "Wir Neumänner machen ein Familientreffen".

    Ebenfalls hätte ich gesagt: "Das kostet zwei Heiermann"
    #19VerfasserHarri Beau (812872) 24 Mai 16, 09:06
    Kommentar
    Der Duden weiß:
    Heiermann, Kaventsmann, Blaumann, Flachmann, Henkelmann und Dobermann sind im Plural
    Heiermänner, Kaventsmänner, Blaumänner, Flachmänner, Henkelmänner, Dobermänner.
    #20VerfasserMiMo (236780) 24 Mai 16, 09:35
    Kommentar
    @18, 19: Sehe ich auch so, Neumänner, Hartmänner gibt es nur im Scherz oder als Wortspielerei.

    Bei den Hunden jedoch kann ich mir "zwei, drei Dobermänner" umgangssprachlich und außerhalb der Hundezüchterkreise, vorstellen.
    #21VerfasserUljae (831733) 24 Mai 16, 09:38
    Kommentar
    #20: Ja, aber im Gegensatz zu Henkelmann, Flachmann usw. ist Dobermann ein Eigenname.

    Bei der WM 2006 wurde die deutsche Mannschaft scherzhaft "die Klinsmänner" genannt. Das kann man in so einem Fall auch machen, die Familie Klinsmann sind aber dennoch die Klinsmanns.
    #22VerfasserHarri Beau (812872) 24 Mai 16, 09:56
    Kommentar
    I'm still a little astonished by the German -- I thought it was probably just a silly question with an obvious answer, but nooo. Fascinating.
    Are there any other proper names in German where this drive to retain the inflected plural has such a powerful effect? If your neighbors, say, were the Neumanns, or the Hartmanns, or the Hoffmanns, would you be desperately tempted to call them the Neumänner, Hartmänner, and Hoffmänner?

    Was man dabei beachten muss, ist, dass das "s"-Plural im Deutschen die Ausnahme ist, nicht die Regel, eine Verlegenheitslösung sozusagen.
    #23Verfasserigm (387309) 24 Mai 16, 11:20
    Kommentar
    #22
    "... ist Dobermann ein Eigenname."

    Nun, wenn es um Bernd Dobermann, Friedrich Louis Dobermann oder Rudolf Dobermann geht, ist Dobermann ein Eigenname. Handelt es sich aber um Hunde, dann ist es eine Bezeichnung für ein Exemplar einer bestimmten Hunderasse, etwa wie bei den Rassen "King Charles Spaniel", "Jack Russell Terrier"; "Dunker", "Landseer" etc.

    Wenn Dobermänner Eigennamen haben, dann etwa in der Art von "Ajax", "Bello", "Rex", "Zeus", "Apollo" (die beiden letzteren kamen in der TV-Serie "Magnum" vor).
    ;-)
    #24VerfasserMiMo (236780) 24 Mai 16, 12:52
    Kommentar
    #23 Hartmänner oder Neumänner nur in verballhornter Version, als lustige Bezeichnung, z.B. "Die Hartmänner kommen, packt den Kuchen weg!" Ansonsten: "Nebenan sind die Neumanns eingezogen." "Die Hartmanns sind schon immer Opel gefahren."


    #25Verfasserthisismyknick (1117613) 24 Mai 16, 13:31
    Kommentar
    Bei Weimaraner, Dackel, Pudel, Retriever, Terrier und den meisten anderen gibt es keine Pluralform. Bei Doggen ist es anders oder bei Möpsen und Spitzen. Und bei den britischen Rassen wie Mastiff, Collie, Sheltie, Bobtail oder Pitbull wird ein 's' hinten angehängt.

    Bei einem Dobermann ist es ganz untypisch, da werden es -männer Obwohl ich mir auch in einem Buch vorstellen könnte: "Drei Dobermann schlichen um das Haus herum." oder "er besaß drei Rottweiler und zwei Dobermann."
    #26VerfasserPuppengesicht (807439) 24 Mai 16, 14:26
    Kommentar
    Bei Weimaranern, Dackeln, Pudeln, Retrievern, Terriern gibt es durchaus eine Pluralform - vor allem im Dativ! (Siehe Deklinationstabellen im Online-Duden!)

    Der Plural "Dobermänner" ist mindestens schon seit 1915 üblich, nachgewiesen z.B. in Brehms Tierleben, Ausgabe von 1915. Warum mäkelt man jetzt, über 100 Jahre später, an dieser Pluralbildung herum?
    #27VerfasserMiMo (236780) 24 Mai 16, 15:10
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt