Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    all night

    [fam.]
    Quellen

    They booked the clubs for private all-night parties

    Kommentar

    Hallo an alle,

    natürlich ist mir der Sinn der Übersetzung bekannt. Sie buchten die Clubs für private Parties.

    Wie aber bekomme ich das 'all-night' so in den Satz, dass er gut klingt.

    'Sie buchten die Clubs für Privatparties, die die ganze Nacht dauerten/gingen' klingt so sperrig.

    'Sie buchten die Clubs für nächtliche Privatparties' bringt nicht zum Ausdruck, dass die Parties die ganze Nacht hindurch gefeiert wurden.

    Hat jemand eine Idee?

    Verfasser AgnesPerks (1168231) 06 Feb. 17, 11:36
    Kommentar
    für private Partynächte um Durchfeiern;
    für Privatpartys bis zum frühen Morgen/in die frühen Morgenstunden
    (ich finde Deinen Vorschlag nicht sperrig)

    #1Verfasser Siss (1091233) 06 Feb. 17, 11:52
    Kommentar
    Ich würde es umstellen:
    "Sie buchten die Clubs nächteweise für private Parties."
    Oder:
    "Sie buchten die Clubs für private Parties und feierten nächtelang."

    Je nach Art des Textes und Zielgruppe könntest du auch den englischen Ausdruck belassen:
    "Sie buchten die Clubs für private All-Night-Parties."
    "Parties" ist ja schon englisch.

    EDIT: Und weil ich Siss' Möglichkeit zum Editieren zerschossen habe, reiche ich ein z nach oben: "zum Durchfeiern"
    #2Verfasser Raudona (255425) 06 Feb. 17, 11:52
    Kommentar
    Oder so:

    Sie buchten die Clubs für nächtelange Privatpartys.

    Wobei die Pluralform im Deutschen "Partys" und im Englischen "parties" lautet.
    #3Verfasser Fragezeichen (240970) 06 Feb. 17, 12:16
    Kommentar
    Variante für die Edith in #2, mit -z- an anderer Stelle : ... um durchzufeiern.
    #4Verfasser no me bré (700807) 06 Feb. 17, 12:23
    Kommentar
    Fragezeichen, du hast zwar Recht mit "parties" / "Partys" gemäß amtlichen Rechtschreibregeln, aber ich finde den eingedeutschten Plural doof ;-)
    #5Verfasser Raudona (255425) 06 Feb. 17, 12:49
    Kommentar
    vielen Dank, dass ihr so schnell und kreativ reagiert habt. Eure Vorschläge haben mich auf den richtigen Weg geführt :-)
    #6Verfasser AgnesPerks (1168231) 06 Feb. 17, 12:54
    Kommentar
    Zu #5: Ach, so schlimm finde ich das nun nicht - da gibt es ganz andere Beispiele, über die ich mich täglich aufrege ... Mein Beruf erfordert es eben, dass ich mich an die Rechtschreibregeln halte, ob mir das gefällt oder nicht. :)

    Partys (oder Babys) leuchtet mir sogar ein - wir machen im Plural aus "y" nun mal kein "ie", sondern hängen nur ein "s" an. Das war auch vor der Rechtschreibreform schon so, wenn ich mich recht erinnere ...
    #7Verfasser Fragezeichen (240970) 06 Feb. 17, 13:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt