•  
  • Betreff

    retrigger, re-trigger

    [Verb]
    Quellen

    Hi all!


    I am looking for "retrigger" or "re-trigger"?

    Which one is correct?

    And I am looking of a German translation for that.

    Is there one or is it allowed to use these words in German too?


    Thank you!

    VerfasserTho_991 (1008534) 24 Jun. 19, 10:43
    Kommentar

    Reden wir von einem Veteranen mit PTBS (PTSD) oder einer Sprengladung?


    Die Sprendladung wird eher ausgelöst, der Veteran würde auch im Deutschen eher getriggert werden.


    Kurz: Kontext bitte :-)

    #1VerfasserJayVienna (1269945) 24 Jun. 19, 10:46
    Kommentar

    Du kannst als Deutsch-Muttersprachler ruhig auf Deutsch schreiben!

    Und:Wenn Du nicht angibst,in welchem Kontext Du das Wort benutzen willst,wird es schwierg sein,Deine Frage zu beantworten.


    #2Verfasserwienergriessler (925617)  24 Jun. 19, 10:46
    Kommentar

    Passende Kontexte sind z.B. hier zu finden:


    https://www.linguee.com/english-german/search...


    Übrigens: Was ist eine "Sprendladung"?

    ;-)))


    Mein Problem:

    Man findet auch "re-trigger", mir scheint aber "retrigger" ist richtiger (im Englischen).

    Stimmt das?


    Außerdem:

    Warum ist "retrigger" nicht im leo-Wörterbuch?

    Wie kann man dafür sorgen, dass es aufgenommen wird?


    Danke und Gruß

    Thomas





    #3VerfasserTho_991 (1008534) 24 Jun. 19, 10:53
    Kommentar

    @#1: Für die Frage, ob man retrigger zusammen oder mit Bindestich schreibt, ist der Kontext, glaube ich, ausnahmsweise eher mal nicht so relevant.

    #4Verfassereineing (771776) 24 Jun. 19, 11:10
    Kommentar

    Das war aber nicht die einzige Frage im OP.


    No. 3: Für Neuaufnahmevorschläge gibt es eine eigene Rubrik (links in der Menüleiste) mit Bedienungsanleitung.

    #5Verfassermbshu (874725) 24 Jun. 19, 11:14
    Kommentar

    Tho, die Frage war, in welchem Kontext DU das Wort benutzen willst, davon hängt die Übersetzung nämlich ab. Was hilft da ein Link zu Linguee?



    #6VerfasserGibson (418762) 24 Jun. 19, 11:57
    Kommentar

    Hallo,


    der Kontext ist ein eigentlich ein technischer, könnte aber auch jeglicher anderer sein (ist das richtiges deutsch?): Die Dauer einer Funktion (z.B. eine Pumpe pumpt 30min lang irgendetwas) wird durch einen neuen Impuls (Trigger) erneut "gestartet". Ab diesem (Trigger-) Zeitpunkt pumpt die Pumpe (wieder) 30min lang...).


    @Gibson:

    Man könnte genau diesen Kontext aus den Texten bei Linguee herauslesen. Man muss aber nicht, das ist ok.

    Ich wollte mir die Zeit für die Beschreibung des Kontextes in diesem Moment ersparen.


    Zusätzlich verweise ich auf #4.


    #7VerfasserTho_991 (1008534)  24 Jun. 19, 12:35
    Kommentar

    Es gab vor nicht allzu langer Zeit eine Diskussion darüber, ob man "triggern" übersetzen müsse, oder ob man das in einem deutschen Text unübersetzt stehen lassen könne. Ich habe die Diskussion kurz gesucht aber nicht gefunden.

    Jdenfalls war nach meinem Eindruck der allgemeine Konsens, dass "triggern" zumindest in einem technischen Kontext am besten unübersetzt bleibt.

    Bei retriggern wird es allerdings schwierig, da man häufig das Partizip braucht.

    Der Pumpentimer wird regetriggert? Oder wird er geretriggert? Eine Variante klingt grauslicher als die andere.

    Ich fürchte, man muss dann eher seine Zuflucht zu "neu getriggert" oder wieder "getriggert nehmen".

    #8Verfassereineing (771776) 24 Jun. 19, 12:48
    Kommentar

    Du versteht es nicht. 'trigger' kann in verschiedenen Kontexten verschiedene Dinge bedeuten, deshalb ist es für eine sinnvolle Übersetzung wichtig, diesen zu kennen. Das ist, als wenn jemand fragt, was 'Eis' auf Englisch bedeutet, und dann schlägt jemand - korrekt - 'ice-cream' vor. Und dann schreibt der Frgende etwas von ice-cream in der Antarktis.


    Wenn du einfach nur wissen willst, welche möglichen Übersetzungen es generell für 'trigger' gibt, warum guckst du dann nicht bei Linguee, wenn du es doch so magst? Ich verstehe die Anfrage nicht.

    #9VerfasserGibson (418762) 24 Jun. 19, 12:48
    Kommentar

    @eineinig


    Ich verstehe, aber ich suche nicht nach einer deutschen Übersetzung. Ich möchte wissen ob und wie man "retrigger" auf Englisch schreibt (mit oder ohne Bindestrich, oder gar nicht?) und möchte dass dieses Wort dann auch im Wörterbuch gelistet wird (ja, ich habe den Hinweis dazu "gelesen"...).


    Zur weiteren Erläuterung:

    Beim ersten Start der Pumpe würde ich auf englisch einfach "... is triggered..." schreiben.

    Aber wenn die Pumpe noch während der ersten 30min erneut "getriggert" wird, was ist das dann?

    "retriggered" oder "re-triggered" oder "is triggered again"?


    #10VerfasserTho_991 (1008534) 24 Jun. 19, 12:55
    Kommentar

    And I am looking of a German translation for that.

    #10: aber ich suche nicht nach einer deutschen Übersetzung


    Was gilt denn nun?

    #11Verfassereineing (771776) 24 Jun. 19, 12:59
    Kommentar

    Es gab vor nicht allzu langer Zeit eine Diskussion darüber, ob man "triggern" übersetzen müsse, oder ob man das in einem deutschen Text unübersetzt stehen lassen könne. Ich habe die Diskussion kurz gesucht aber nicht gefunden.


    Das war hier: Siehe auch: Wörter, die Ihr nicht ausstehen könnt - 2018/1 - #17

    #12VerfasserDuugu (965864)  24 Jun. 19, 15:41
    Kommentar

    @eineinig


    Du hast Recht, ich habe Mist geschrieben...


    Deshalb nochmal...


    1. Ich wünsche mir zu wissen wie man "retrigger" auf Englisch schreibt (mit oder ohne Bindestrich...)
    2. Ich wünschte, das englische Wort "retrigger" wäre im "normalen" Wörterbuch bei Leo zu finden (dann wäre die deutsche Übersetzung inklusive der richtigen Schreibweise ja automatisch verfügbar.


    Ist das nun so richtig und nicht mehr missverständlich?


    ;-)


    Danke und Gruß

    Thomas


    #13VerfasserTho_991 (1008534) 24 Jun. 19, 17:07
    Kommentar

    #13 Ich wünschte, das englische Wort "retrigger" wäre im "normalen" Wörterbuch bei Leo zu finden (dann wäre die deutsche Übersetzung inklusive der richtigen Schreibweise ja automatisch verfügbar.


    @Tho_991, Neueinträge kommen hier vor allem dadurch ins Wörterbuch, dass Nutzer diese mit guten Belegen auf beiden Seiten im Unterforum "Neuer Eintrag für LEO" vorschlagen. Das wäre in dem Fall auch für Dich der richtige Weg.


    In dem blauen Kästchen, das Dir dort vor dem Starten eines Threads angezeigt wird, findest Du eine Auswahl von Wörterbüchern, in denen Du passende Belege suchen kannst.

    #14VerfasserCalifornia81 (642214) 24 Jun. 19, 19:18
    Quellen
    Merriam-Webster(AE) kennt „retrigger“oder „re-trigger“ nicht.
    Das Oxford Dictionary (BE) kennt „retrigger“.
    https://www.lexico.com/search?utf8=✓&filter...

    Kommentar
    Noch ein Tipp: Wenn Du eine Frage zum Englischen hast, wäre es gut, diese in der Rubrik „Englisch gesucht“ zu stellen, nicht in „Deutsch gesucht“.
    #15VerfasserQual der Wal (877524) 24 Jun. 19, 23:36
    Kommentar

    Ohne die Diskussion nach "erneut auslösen", "erneut anstoßen" oder "erneut triggern" zu retriggern ;0) (im SW-Bereich eindeutig triggern, ansonsten ist es im technischen Kontext eher Geschmacksache und hängt von der Zielgruppe des Textes ab):


    Wenn keine Übersetzung gesucht wird, sondern allgemeine Regeln zur Zusammenschreibung oder Trennung mit Bindestrich ist auch die Forenkategorie "Sprachlabor" durchaus hilfreich.


    Generell fühle ich mich unwohl dabei, Zusammensetzungen, die die Bedeutung des Ursprungs nicht ändern, nur deshalb aufzunehmen, "weil sie im Wörterbuch noch nicht drin sind" (aber das sind dann Diskussionen, die im "Neuer Eintrag" geführt werden). Wenn "to trigger" klar ist, und die Bedeutung der Vorsilbe "re", wozu dann einen Datenbankeintrag für retrigger verschwenden. Das hat dann so den Anflug einer Rechthaberei und man kommt vom hundertsten zum tausendsten.


    Rheinaufwärts ist auch nicht drin, donauaufwärts aber schon, will man jetzt Vorschläge für alle Flussnameaufwärts aufnehmen?

    #16Verfasserm.dietz (780138)  25 Jun. 19, 09:08
    Kommentar

    im SW-Bereich eindeutig triggern


    Das würde ich nicht so absolut behaupten. MS beispielsweise übersetzt das Verb als "auslösen" (das Substantiv ist allerdings meist "Trigger").

    #17Verfassersoopay (1126699) 25 Jun. 19, 13:00
    Kommentar

    Und gerade weil das Substantiv als "Trigger" ein fester Fachbegriff ist sollte man auch als Verb "triggern" verwenden, wenn es sich direkt darauf bezieht.


    Gut, ich war vielleicht wegen der Kürze etwas zu allgemein: Also wenn es um Programmmechanismen, Datenbanken, Kommunikationsstrukturen usw. geht, ist eindeutig "triggern" zu verwenden, weil man dort etwas anspricht, was im Fachjargon nun mal "Trigger" heißt. Sonst klingt das so, als wolle man den Text krampfhaft "eindeutschen". Wenn es um Beschreibung einer Bedienoberfläche geht (z.B. der "Print"-Button in einer Anwendung) ist man da nicht mehr so festgelegt. Jetzt nur mal um die Eckpunkte aufzuzeigen.


    Aber wie gesagt, ich wollte diese Diskussion ja eben NICHT neu starten. Mir ging es darum, das Sprachlabor noch zu erwähnen, und das "Nachdenken vor dem Neuvorschlag" etwas zu promoten.

    #18Verfasserm.dietz (780138) 25 Jun. 19, 13:28
    Kommentar

    Hallo...


    Es geht um "retrigger" or "re-trigger". Nicht um "trigger"...


    Was ist im englischen richtig?

    "Retrigger" oder "re-trigger"? Oder gibt es das im englischen nicht?


    #19VerfasserTho_991 (1008534) 26 Jun. 19, 16:53
    Kommentar

    See #15.

    I suspect that the reason that M-W doesn't include "retrigger"/"re-trigger" is that the meaning is quite clear based on "re" added to "trigger." It's definitely a word, through. (And, since the meaning is clear and straightforward, there really isn't a strong reason to include it in LEO, I'd say. You can add "re" to quite a few verbs so that the meaning is also quite clear. )

    Other such combinations vary in including the hyphen or not, with the tendency that they lose the hyphen over time (and that tends to happen more quickly in AE than in BE).

    Since Oxford includes it without the hyphen, it's safe to say that it would tend to be written without the hyphen in AE as well.

    However, if I were to see "re-trigger," I wouldn't consider it a mistake--just a more "conservative" spelling.

    #20Verfasserhbberlin (420040) 26 Jun. 19, 17:09
    Kommentar

    #20 Other such combinations vary in including the hyphen or not, with the tendency that they lose the hyphen over time


    Ich spekuliere mal, dass sie das hyphen tendenziell eher behalten, wenn ein Vokal folgt - ?


    Was den Wörterbucheintrag betrifft: Die Begründung in #20 scheint mir plausibel. Man könnte es eintragen - aber wozu? Ein re- kann man vor Unmengen von Verben packen, genau wie im Deutschen ein "wieder", und die Bedeutung ist jedesmal eindeutig. Ist es wirklich sinnvoll und notwendig, dass die alle einen eigenen Wörterbucheintrag kriegen?

    #21VerfasserCalifornia81 (642214)  26 Jun. 19, 18:20
    Kommentar

    Hmmm, muss ich mich jetzt gemobbt fühlen, weil die Begründung in #20 erwähnt wird, nicht aber dieselbe Begründung in #16?


    Nein - nicht ernst gemeint...

    #22Verfasserm.dietz (780138)  01 Jul. 19, 16:08
    Kommentar

    Ich spekuliere mal, dass sie das hyphen tendenziell eher behalten, wenn ein Vokal folgt - ?


    Not really, at least for AE. M-W includes both "reexamine" (first entry) or "re-examine" as a variant.

    There may be some cases where the hyphen is preserved longer if the two vowels might create confusion with another word, but even then, AE doesn't seem to have a problem dropping the hyphen eventually.

    #23Verfasserhbberlin (420040)  01 Jul. 19, 16:59
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt