•  
  • Betreff

    arrebol

    Quellen

    Aus einem Lied: Para la guerra, Nada:

    ...

    Para el cielo un arcoíris

    Para el bosque un ruiseñor

    (Para la guerra nada)

    Para el campo una amapola

    Para el mar un arrebol

    ...

    Kommentar

    Es ist ein schönes Lied! Ich versuche, es zu übersetzen, finde aber das Wort nicht.


    Danke für jedwede Hilfe!


    Link zum Lied auf Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=OWfcsls6kAY&f...

    VerfasserJanette B. (1227601)  30 Aug. 19, 12:14
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    el arrebol   - cosméticodas Rouge  Pl.: die Rouges
    el arrebol   - del atardecer - nubesdie Abendröte  kein Pl.   - Wolken
    el arrebol [poet.]   - de la madrugada - nubesdie Morgenröte  kein Pl.
    el arrebol [poet.]   - nubesdie Rotfärbung  Pl.: die Rotfärbungen   - Wolken
    Ergebnisse aus dem Forum
    Quellen

    Dazu hat María Moliner den schönen Eintrag:

    "Color rosado que se ve en las nubes heridas por los rayos des sol naciente o poniente. Por extensión, en lenguaje poético, color rojo; particularmente, en las mejillas de las mujeres."

    Kommentar

    Es handelt sich also um die Morgenröte, die Abendröte in den Wolken oder die Wangenröte.

    In MM sind die Wolken von den Sonnestrahlen "verletzt", aber das geht hier nicht, es muss etwas Positives sein.

    "Die rosenfingrige Eos", heißt es oft in der Odyssee (aber für die Morgenröte)

    Wie aber fasst man jetzt Abend- und Morgenröte zusammen, ohne sich auf eine Tageszeit festzulegen?

    Es geht um die Sonne unterm Horizont und ihren Widerschein in den Wolken.


    Vorschlag:

    "Für das Meer ein Wolkenglühn"

    #1Verfassernaatsiilid (751628) 30 Aug. 19, 12:41
    Kommentar

    Sehr schön, naatsiilid !


    ... dazu auch :


    https://www.wordreference.com/definicion/arrebol

    Diccionario de la lengua española © 2005 Espasa-Calpe:

    arrebol

       m. Color rojo de las nubes iluminadas por los rayos del Sol:

       al atardecer, el horizonte se tiñó de un intenso arrebol.

       P. ext., el mismo color en otros objetos y especialmente en el rostro:

       sus halagos ocasionaron el arrebol de sus mejillas.

       colorete.


    https://dle.rae.es/?id=3hB8BS4|3hCph53

     arrebol 1

    De arrebolar.

    1. m. poét. Color rojo, especialmente el de las nubes iluminadas por los rayos del sol o el del rostro.

    2. m. colorete (‖ cosmético).

    3. m. pl. arrebolada.

    arrebol 2

    Der. de redol.

    1. m. Sal. Ruedo o refuerzo en la falda del traje de charra.


    #2Verfasserno me bré (700807) 30 Aug. 19, 13:23
    Kommentar

    Das ist für mich auch so ein Wort wie "eslabón": Beide klingen nach ganz etwas anderem als dem, was sie bedeuten.

    Auch von mir drei Sternchen für die Übersetzung, naatsiilid.

    #3Verfasserlisalaloca (488291) 30 Aug. 19, 13:27
    Kommentar

    Ich hatte an "Himmelsrot, Himmel in Flammen" und "flammende Wolken" gedacht. Aber das Wolkenglühn finde ich genial.

    #4VerfasserHalie (1268993) 30 Aug. 19, 13:33
    Kommentar

    Es kommt auf das Drumrum der Übersetzung an.

    Je nachdem, wie Jeanette die anderen Zeilen übersetzt, kann am Schluss so ein Mehrsilber wie Halies "Für das Meer ein Himmel in Flammen" genau richtig sein.

    Letztlich muss man das nach Rhythmus und Vokaltönung entscheiden ...

    #5Verfassernaatsiilid (751628) 30 Aug. 19, 14:02
    Kommentar

    Bei "Himmelsrot" muss ich immer an ein Kinderbuch "aus meiner Zeit" denken, in dem es darum ging, wie die Engelchen im Himmel (sich auf) Weihnachten vorbereiten.

    Ein Satz daraus ist mir bis heute haften geblieben: "Der ganze Himmel ist schon rot: Die Engelein backen Zuckerbrot!"

    #6Verfasserlisalaloca (488291) 30 Aug. 19, 14:07
    VorschlagDer ganze Himmel ist schon rot: Die Engelein backen Zuckerbrot
    Quellen

    Und das bitte "richtig" übersetzt ;-))) Danke !


    LG

    #7VerfasserWiener_4 (1182704)  30 Aug. 19, 16:53
    Kommentar

    a) falscher Faden :-))

    b) schwer 'rüberzubringen in einer anderen Sprache, wenn diese Bilder in der Kultur nicht vorhanden sind. Das muss man beschreiben. Trotzdem würde man nicht verstehen, was das bedeutet.

    #8Verfasserlisalaloca (488291)  30 Aug. 19, 19:17
    Kommentar

    Thank you all!

    I agree that the suggestion in #1, "Für das Meer ein Wolkenglühn," is lovely!

    #9VerfasserJanette B. (1227601) 31 Aug. 19, 12:42
    Quellen

    Para el viento, una cometa

    Para el lienzo, un pincel

    Para la siesta, una hamaca

    Para el alma, un pastel

    Para el silencio una palabra

    Para la oreja, un caracol

    Un columpio pa' la infancia

    Y al oído un acordeón

    Para la guerra, nada

    Kommentar

    Es lockt mich ungeheuer, dies schöne Lied auch ins Deutsche zu übertragen (es muss nicht wörtlich sein). Würdet Ihr mir dabei helfen?

    Schwierigkeiten habe ich mit "Para la oreja, un caracol" und "Y al oído un acordeón". Soweit ich weiß, sagt der Spanier immer “oído”, wenn es ums Hören geht, und “oreja” eigentlich nur, wenn die körperlichen Ohren gemeint sind. In dem Lied wohl aber offensichtlich nicht. “caracol” ist im Deutschen Schnecke oder Muschel. Nun gibt es auch die Ohrmuschel, aber ich glaube nicht, dass das so wörtlich gemeint ist. Ich stelle mir vor, dass die Muschel vielleicht eine “Horchmuschel” ist, also so eine, die man ans Ohr hält und dann hört man das "Meeresrauschen". Das haben wir als Kinder immer getan.


    Hier die erste Strophe: Ich habe versucht, den Rhythmus auf Kosten der Genauigkeit hinzukriegen.

    Für den Wind ein bunter Drachen

    Ein Pinsel für das Leinwandbild

    Die Hängematte für die Siesta

    Und für die Seele Süßgebäck

    Für die Stille gibt’s ein Wort

    Für die Ohren eine Muschel

    Eine Schaukel für das Kind

    Ein Akkordeon zum Hören

    Für den Krieg – da gibt es nichts.


    Vorschläge? Habt Ihr Lust weiterzumachen?


    #10VerfasserHalie (1268993) 07 Sep. 19, 23:38
    Quellen
    Kommentar

    Man könnte die Metrik noch genauer nachbilden, und zwar in Form von vierhebigen

    Trochäen mit abwechselnd weiblicher Kadenz (unbetonte letzte Silbe)

    — u — u — u — u

    und männlicher Kadenz (betonte letzte Silbe)

    — u — u — u —

    wobei die letzte Zeile eine Ausnahme ist.



    Für den Wind ein bunter Drachen

    Farbenpinsel für das Bild

    für die Siesta Hängematten

    Süßgebäck für's Leckermaul

    für die Stille gibt’s Gerede

    Rauschemuscheln für das Ohr

    für das Kind gibt's eine Schaukel

    ein Akkordeon für's Lied

    für den Krieg – da gibt es nichts.


    Ob's besser ist, weiß ich nicht. Jedenfalls kann man die Metrik, die im Original

    nicht ganz 'astrein' ist, genauer ins Auge bzw. Ohr fassen. Siehe auch sinalefa.

    #11Verfasserriemann (1040979)  08 Sep. 19, 13:38
    Quellen

    Zu oreja/caracol: Ich habe mal ein Gedicht von Emilia Neumeister übersetzt, das heißt "Caracoles" und fängt an "Caracoles en tu pelo ..."

    Deshalb denke ich, dass hier eine Locke hinterm Ohr gemeint sein kann.


    Kommentar

    Aufbauend auf euren Vorschlägen, unter möglichster Beibehaltung des Versmaßes, des iterativen "para ..." und des unbestimmten Artikels (Einzahl), aber mit Abweichungen im Vokabular und zuweilen einem hinzugepackten Adjektiv.

    "für's Hören" gefällt mir selber nicht, aber nochmal "Ohr" geht auch nicht.


    Für den Wind einen Drachen

    Für die Leinwand ein Stativ

    Für die Siesta ein weiches Sofa

    Für die Seele ein Zuckerstück

    Für die Stille ein gutes Wort

    Für das Ohr eine Locke

    Eine Schaukel für das Kind

    Und für's Hören ein Akkordeon

    Für den Krieg: Nichts.

    #12Verfassernaatsiilid (751628) 08 Sep. 19, 14:55
    Quellen

    Para el cielo, un telescopio

    Una escafandra, para el mar

    Un buen libro para el alma

    Una ventana pa' soñar

    Para el verano, una pelota

    Y barquitos de papel

    Un buen mate pa'l invierno

    Para el barco, un timonel

    Para la guerra, nada

    Kommentar

    Vielen Dank, Ihr beiden, für Eure Vorschläge! Sie zeigen wunderbar, in welchen Zwiespalt man beim "Nachdichten" kommt: Riemann hat sich für den Rhythmus entschieden, naatsiilid für die Beibehaltung der Stilmittel des Autors. Ich muss gestehen, dass ich letzteres völlig zugunsten der Trochäen vernachlässigt habe. Aber auf die Idee, die letzten Silben abwechselnd betont oder unbetont enden zu lassen, bin ich nicht gekommen. Ich hatte einfach nur das Lied im Ohr.


    A propos Ohr, "eine Locke hinterm Ohr" wäre mir nie eingefallen, aber die Rauschemuschel gefällt mir entschieden besser. ;-)


    Hier wieder mein Vorschlag für die 2. Strophe:


    Für den Himmel gibt’s ein Fernrohr

    Den Taucheranzug für das Meer

    Ein gutes Buch ist für die Seele

    Zum Träumen muss ein Fenster her

    Ein Ball zum Spielen für den Sommer

    Und Segelboote aus Papier

    Ein heißer Tee ist für den Winter

    Ein Rudergänger führt das Schiff

    Für den Krieg – da gibt es nichts

    #13VerfasserHalie (1268993) 08 Sep. 19, 18:36
    Quellen

    Para el viento, un ringlete

    Pa'l olvido, un papel

    Para amarte, una cama

    Para el alma, un café

    Para abrigarte, una ruana

    Y una vela pa' esperar

    Un trompo para la infancia

    Y una cuerda pa' saltar

    Para la guerra, nada

     

    Para amar nuestro planeta

    Aire limpio y corazón

    Agua clara para todos

    Mucho verde y más color

    Para la tierra más semillas

    Para ti, aquí estoy yo

    Para el mundo eternas lunas

    Pregonando esta canción

    Para la guerra, nada

     

    (Para el sol, un caleidoscopio

    Un poema para el mar

    Para el fuego, una guitarra

    Y tu voz para cantar

    Para el verano bicicletas

    Y burbujas de jabón

    Un abrazo pa' la risa

    Para la vida, una canción

    Para la guerra, nada)

     

    Para el cielo un arcoíris

    Para el bosque un ruiseñor

    Para el campo una amapola

    Para el mar un arrebol

    Para la brisa una pluma

    Para el llanto una canción

    Para el insomnio la Luna

    Para calentarse el Sol

    Para la guerra nada

    Kommentar

    Schade, ich hätte gerne gewusst, wie Janette B das Lied übersetzt hat. Auch andere Vorschläge hätte ich gerne gehört. Der Vollständigkeit halber hier noch der Rest des Liedes. Die eingeklammerte Strophe kommt in YouTube nicht vor.


    Ein Windspiel für die Sommerbrise

    Und zum Erinnern ein Papier

    Um dich zu lieben eine Liege

    Und für die Seele ein Kaffee

    Dich zu schützen dient ein Umhang

    Die Kerze gibt der Hoffnung Kraft

    Für die Kindheit einen Kreisel

    Und zum Hüpfen gibt‘s ein Seil

    Für den Krieg – da gibt es nichts

     

    Um zu lieben unsre Erde

    Laue Lüfte und viel Herz

    Klares Wasser für uns alle

    Ganz viel Grün und noch mehr Farbe

    Für den Boden viele Samen

    Und für dich, ich bin ja hier

    Für die Welt soll’n Monde scheinen

    Ausposaunen dieses Lied

    Für den Krieg – da gibt es nichts

     

    (Bunte Farben für die Sonne

    Eine Ode an das Meer

    Zum Lagerfeuer eine Klampfe

    Deine Stimme, um zu singen

    Für den Sommer nur ein Fahrrad

    Seifenblasen noch dazu

    Für das Lachen einen Kuss

    Für das Leben gibt’s ein Lied

    Für den Krieg – da gibt es nichts)

     

    Regenbogen für den Himmel

    Nachtigallen für den Wald

    Klatschmohn leuchtet für die Felder

    Für das Meer ein Wolkenglühn

    Für die Brise eine Feder

    Für die Klage gibt’s ein Lied

    Der Mond für den, der schlaflos ist

    Die Sonne gibt den Menschen Wärme

    Für den Krieg – da gibt es nichts


    Ich habe dem Rhythmus den Vorzug vor dem Stilmittel "Wortwiederholungen" (für...eine, ein...) gegeben, weil ich glaube, dass die Übersetzung ebenfalls wie ein Lied klingen sollte.. Danke an naatsiilid und riemann für ihre Beiträge. Naatsiilids "Wolkenglühn" war eigentlich der Auslöser für meine Versuche. ;-))

    #14VerfasserHalie (1268993)  11 Sep. 19, 00:00
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt