Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    Ballonfahrt

    Quellen

    Die Geschichte der Ballonfahrt beginnt im Jahre xy.

    Kommentar

    How do you say "Ballonfahrt" if you don't want to refer to a single ride / trip, but to the entire history of it? As in "the history of aviation"...

    VerfasserMeiki_zett (1087548) 20 Jan. 21, 12:28
    Vorschlagballooning?
    Kommentar
    #1Verfasser Mattes (236368) 20 Jan. 21, 12:30
    Quellen
    Kommentar

    history of ballooning

    #2Verfasser trollblume (1096283)  20 Jan. 21, 12:46
    Kommentar

    Aus dem Link in #2 :


    History Of Ballooning

    On November 21, 1783 the first free flight carrying a human occurred in Paris, France in a hot air balloon made of paper and silk made by the Montgolfier brothers. The balloon carried two men, Francois Pilatrê de Rozier and Francois Laurent, Marquis of Arlanders. They stood on a circular platform attached to the bottom of the balloon. They hand-fed the fire through openings on either side of the balloon’s skirt. The balloon reached an altitude of at least 500 feet and traveled about 5½ miles before landing safely 25 minutes later. ...

    

    #3Verfasser no me bré (700807) 20 Jan. 21, 12:52
    Quellen

    The history of balloon flight dates to 1783, when two French brothers, Joseph and Etienne Montgolfier, discovered that filling a bag with hot air would cause it to rise. They demonstrated their principle at Annonay, France, on June 4, 1783, with an unmanned balloon made of linen and paper.

    https://www.scientificamerican.com/article/ba...

    Kommentar

    For a (book) title "History of Ballooning" is certainly good. Also in the body of a text, depending. For the latter, "history of balloon flight" is a good, more formal alternative.

    #4VerfasserBion (1092007)  20 Jan. 21, 13:03
    Kommentar

    FWIW - Für deutsche Ballonfahrer sind die Formulierungen Ballonflug, Ballon fliegen ein rotes Tuch. Ist das im Englischen bei flight nicht so?

    #5Verfasser manni3 (305129) 20 Jan. 21, 18:08
    Kommentar

    That’s interesting. Can you explain why balloonists react so allergically? Whatever, I don’t know any balloonists, whether British, American, German, or from anywhere else. I wish I did. Another argument, though, possibly, for reserving “ballooning” for hobby and professional contexts, “balloon flight” for contexts that are more historical or scientific.

    #6VerfasserBion (1092007) 20 Jan. 21, 20:43
    Kommentar

    Ich denke, es ist eine kleine Marotte der Ballonfahrer, um sich selbstbewusst von den "Fliegern" zu unterscheiden. In einem Gespräch erlebte ich mal einen Ballonfahrer äußerst pingelig beim Sprachgebrauch.

    Vielleicht ist es so ähnlich wie bei den Seglern, wo man nicht links und rechts sagen sollte, sondern von Backbord und Steuerbord sprechen muss, wenn man sich nicht unbeliebt machen will ;-)


    Zur Definition:

    Warum sagt man Ballon fahren und nicht Ballon fliegen?

    Dafür gibt es einen physikalischen und einen historischen Grund. Der physikalische besagt, dass alles was schwerer ist als Luft fliegt (Flugzeuge, Hubschrauber) und alles Leichtere fährt (Ballone, Luftschiffe).

    Zusätzlich spielt auch der Auftrieb eine Rolle. Flugzeuge müssen dynamische Luftbewegungen erzeugen um das hohe Gewicht in die Luft zu bringen. Ballone steigen nur durch die erzeugte Warmluft auf.

    In der Geschichte der Ballonfahrt sprachen die ersten Ballonpioniere, dass sie ins Luftmeer entschweben. So bot sich der Vergleich zur Schifffahrt an. Die Schiffe fahren durch das Wassermeer und die Ballone eben durch das Luftmeer.

    #7Verfasser manni3 (305129)  20 Jan. 21, 21:43
    Kommentar
    I‘m not a balloonist, but I am quite familiar with ballooning and can say that this Marotte must be a German thing.

    You can look through various pages on the site of the National Balloon Museum, for example, and see references to flying balloons and balloon flights. https://www.nationalballoonmuseum.com/tracy-b...

    Balloon rides refer to trips provided by a balloon pilot, often for a fee.

    #8Verfasser Amy-MiMi (236989) 20 Jan. 21, 22:10
    Kommentar

    Dass Ballone fahren und nicht fliegen, liegt historisch einfach daran, dass die Ballonfahrt (1785) ca. 100 Jahre vor dem Flugzeug (1890) eingeführt wurde.


    (Im übrigen siehe #7.)

    #9Verfasser MiMo (236780) 21 Jan. 21, 05:52
    Kommentar

    Als einstigem Passagier wurden mir nach der Landung die schrecklichsten Strafen angedroht, jemals von einem Flug zu sprechen. Die Franzosen nennen es weder Flug noch Fahrt, für sie ist es eine Reise, die voyage en ballon.

    #10Verfasser Harri Beau (812872) 21 Jan. 21, 09:00
    Kommentar

    MiMo, dass die Ballonfahrt ca. 100 Jahre vor dem Flugzeug (1890) eingeführt wurde, wird sich auch bis nach Amerika herumgesprochen haben. Ich vermute mal, dass es auf Englisch keinen stört, flight zu sagen, liegt einfach daran, dass es kein Wort fürs intransitive fahren gibt, obwohl durch die Luft treiben-drive gut passen würde - oder was meinst Du, Amy?

    #11Verfasser manni3 (305129)  21 Jan. 21, 09:43
    Kommentar

    Den Engländer stört es aber umgekehrt, wenn wir sagen: die Ente schwimmt auf dem Wasser / der Korken schwimmt auf dem Wasser.

    #12Verfasser Harri Beau (812872) 21 Jan. 21, 09:56
    Kommentar

    Was stört den geneigten Engländer daran? Und wieso stört es anscheinend weder Schotten, noch Waliser, noch Iren, US-Amerikaner oder Australier?

    #13Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 21 Jan. 21, 10:00
    Kommentar

    Neuseeländer vergessen?

    #14Verfasser Harri Beau (812872) 21 Jan. 21, 10:02
    Kommentar

    Vermutlich ;-) Kanadier und Südafrikaner auch.

    #15Verfasser B.L.Z. Bubb (601295)  21 Jan. 21, 10:03
    Kommentar

    Soweit ich das verstanden habe, unterscheiden die bei Ente und Korken in to swim und to float

    #16Verfasser Harri Beau (812872) 21 Jan. 21, 10:10
    Kommentar

    Aah. Danke. Das wusste ich nicht. "swim" also nur bei (zumindest theoretisch möglicher) aktiver Fortbewegung?

    #17Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 21 Jan. 21, 10:12
    Kommentar

    Man möge mich berichtigen, aber so habe ich das abgespeichert.

    #18Verfasser Harri Beau (812872) 21 Jan. 21, 10:16
    Kommentar

    Vielleicht sollten wir das Forum wechseln? Siehe auch: Lesser known false friends - #4 😈

    #19Verfasser manni3 (305129) 21 Jan. 21, 10:20
    Quellen

    19.08.2020 — A glance at any smart Parisian journal will reveal the prevalence and the popularity of balloon riding, for the papers are filled with accounts of ...

    Kommentar

    “to float” is the intransitive verb for a feather, soap bubble, or balloon on air (and of course for things or birds on water) but it doesn’t have a comparable transitive use, the way fahren does. Maybe the, or some, balloonists have a preference for “ride,” which also has intransitive (as well as transitive) uses. But that will presumably only date back to the popularization of the activity as a sport (or whatever).

    #20VerfasserBion (1092007)  21 Jan. 21, 10:28
    Kommentar

    Wer mehr über das Ballonfahren wissen möchte, schaut am besten im Ballonmuseum in Gersthofen bei Augsburg vorbei.

    https://www.ballonmuseum-gersthofen.de/


    Da gibt es auch den ältesten noch aktiven Ballonsportverein der Welt. Und die fahren mit (Wasserstoff-)Gas, nicht mit warmer Luft. Im Korb ist es absolut still. Von unten hört man die Hühner gackern.


    Von hier stieg auch Auguste Piccard 1931 zu seinem berühmten Stratosphärenflug auf.

    #21Verfasser bluesky (236159) 21 Jan. 21, 11:54
    Kommentar

    Oh, das merke ich mir vor, vielen Dank für den Tip!


    Hinfahren, nicht hinfliegen.

    #22Verfasser mbshu (874725) 21 Jan. 21, 13:24
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt