Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    manmade structures

    Quellen

    Über die USA-Bilder einer Fotografin:

    "Her pictures are candidly capturing the passing of time reflected in the manmade structures within the landscape."

    Kommentar

    Auf den Bildern sind nicht nur Gebäude zu sehen, sondern auch "Menschengemachtes" wie Basketballkörbe, Tanksäulen, zerfallende Mauern und dgl.


    "Menschengemachte Strukturen" finde ich nicht ideal - hat jemand eine bessere Idee?


    Danke!

    Verfasser Oedipa (676921) 02 Dez. 21, 11:20
    Kommentar

    Erster Ansatz: menschliche Eingriffe in die Landschaft. Oder Artefakte in der L.

    #1Verfasser mbshu (874725) 02 Dez. 21, 11:25
    Kommentar

    die von Menschen errichteten / geschaffenen Strukturen und Objekte?

    #2VerfasserBraunbärin (757733)  02 Dez. 21, 11:26
    Kommentar

    Künstlich?

    #3Verfasser Mattes (236368) 02 Dez. 21, 11:36
    Kommentar

    von Menschenhand geschaffenen Strukturen?

    #4Verfasserzacki (1263445) 02 Dez. 21, 11:36
    Kommentar

    anthropogene .... ?

    #5VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 11:40
    Kommentar

    von Menschen(hand) erbaute ...

    #6Verfasser no me bré (700807) 02 Dez. 21, 11:59
    Kommentar

    Re. #1: "Eingriffe" finde ich zu interpretierend, und das steht im Englischen ja auch nicht da....

    Für das 'Hand' in 'Menschen' sehe ich auch eher keinen Grund.

    #7VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 12:04
    Kommentar

    Doch, da sehe ich schon einen Grund, denn es geht ja um Kultur. Das ist etwas anderes wie menschengemachter Klimawandel oder so.


    anthropogen klingt dagegen zu sehr nach wissenschaftlicher Studie, das passt nicht so zu dem Text, finde ich.

    #8Verfasserzacki (1263445) 02 Dez. 21, 12:14
    Kommentar

    denn es geht ja um Kultur

    Ja, schon. Wenn auch ganz konkret: Basketballkörbe, Tankstellen, Mauern (siehe #0).

    Aber was spräche denn gegen meinen Vorschlag in #2?

    Da ist doch alles drin: "errichtet" sagt ja aus, dass mit den Händen was geschaffen wurde... und mit "Strukturen [und Objekte]" ist es ja ohnehin klar.

    #9VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 12:21
    Kommentar

    in der Landschaft sichtbare Spuren menschlichen Lebens



    Das deckt auch die aus der Vergangenheit stammenden Spuren wie die im OP erwähnten zerfallenden Mauern ab.

    #10Verfasser Möwe [de] (534573) 02 Dez. 21, 12:29
    Kommentar

    #10 - das wiederum läse ich (hab heute viel Zeit) wie: Es gibt Beweise, wie Knochen, Skelette, Werkzeug usw., dass hier mal Menschen wohnten. Also das ginge für mich in die Archäologie, Prähistorik...

    Na ja, vielleicht kann Oedipa sich nochmal zurückmelden ...


    #11VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 12:42
    Kommentar

    Es sind schon eher "fabrizierte" Dinge und Bauten zu sehen als Überreste im Sinne von Müll oder Knochen, aber auch dafür habe ich ja jetzt sehr schöne Vorschläge bekommen.


    Dankeschön Euch allen!

    #12Verfasser Oedipa (676921) 02 Dez. 21, 13:48
    Kommentar

    Ich meinte keine Knochen usw.,die erst von Archäologen freigelegt werden müssten, sondern alles, woran man beim Betrachten der Landschaftsfotos sieht, dass dort Menschen leben und lebten. Daher "in der Landschaft sichtbare Spuren". Siedlungen, Ruinen, Gebäude, Straßen,...

    Vielleicht hätte ich schreiben sollen "Zeugnisse menschlichen Lebens"?

    #13Verfasser Möwe [de] (534573)  02 Dez. 21, 13:58
    Kommentar

    @Möwe - besser, aber da es ja auch (oder primär?) um Gegenwärtiges geht, führt nur "Zeugnisse" auf die falsche Fährte, finde ich.

    #14VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 14:06
    Kommentar

    Zeugnisse menschlichen Lebens, das würde passen wenn diese Fotografin eine einsame Insel besucht von der man im ersten Augenblick glauben würde, dort wäre unberührte Natur.


    Aber vielleicht geht es ja wirklich darum. Solche verlassenen Orte (zum Beispiel Industrikultur) werden Lost Places genannt.


    ...capturing the passing of time reflected in the manmade structures


    Alte Fabriken, Hotels, Bauernhöfe, verlassene Bunker und andere von Menschen geschaffene Zeugnisse der Vergangenheit können sehenswerte Lost Places sein.

    https://www.decathlon.de/c/wtp/10-lost-places...


    Wikipedia klärt mich auf: Der korrekte Ausdruck im Englischen lautet „abandoned premises“ oder umgangssprachlich off the map.

    #15Verfasserzacki (1263445) 02 Dez. 21, 14:54
    Kommentar

    Danke, aber hier geht es um "ganz normale" Orte am Straßenrand; leerstehende Gebäude eher nicht.


    OT: Eine Frage an die native speakers: Nennt man im Englischen so etwas "Lost Places"? Oder ist das deutsches Reklame-Englisch?

    #16Verfasser Oedipa (676921) 02 Dez. 21, 15:38
    Kommentar

    Wikipedia nennt es einen Pseudoanglizismus. (Wusste ich nicht, ich dachte tatsächlich in Amerika nennt man solche Orte so)


    Objekte, die dem Zerfall ausgesetzt sind, werden Lost Places (verlorene Orte) genannt. Die Zukunft der Orte liegt oft im Ungewissen.

    Bilderarchiv von verlassen Orten

    #17Verfasserzacki (1263445) 02 Dez. 21, 16:12
    Kommentar

    Lost Places: Meiner Erfahrung nach sind das i.d.R. leerstehende Gebäude (stillgelegte Fabriken, nun unbewohnte Villen und Paläste weltweit), die die "urban explorers" aufsuchen und fotografieren. (Wie zacki das mit dem Treffer in #17 illustriert.) Es gibt z.B. ein Buch über 33 Lost Places in München.

    #18VerfasserBraunbärin (757733) 02 Dez. 21, 17:26
    Kommentar

    Re. #1: "Eingriffe" finde ich zu interpretierend, und das steht im Englischen ja auch nicht da....


    Im Englischen steht allerdings auch nichts von 'Strukturen' IMO. Zumindest kenne ich den deutschen Begriff nur in der Bedeutung 'Struktur haben, etwas strukturieren'. Als Gebäude, Bauten, Gebilde etc. würde ich es eher nicht lesen.


    Ich halte 'structures' für das weitaus größere Problem als 'manmade' - dafür passt 'menschengemacht' oder 'von Menschen geschaffen' doch gut.

    #19Verfasser Gibson (418762)  02 Dez. 21, 19:01
    Kommentar

    Ich würde wohl "von Menschenhand geschaffenen" bzw. "menschengemachten Objekten" sprechen bzw. schreiben.

    #20Verfasser RightSaidFred (1322814)  02 Dez. 21, 19:13
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt