Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    English missing

    "Wende" wie in Mobilitätswende, Verkehrswende, Bauwende, …

    Subject

    "Wende" wie in Mobilitätswende, Verkehrswende, Bauwende, …

    Sources

    Im Rahmen der ökologischen Transformation ist in Deutschland seit Längerem immer wieder von großen strukturellen Veränderungen die Rede, die als "…wende" bezeichnet werden. So ist etwa die Rede von einer "Bauwende", einer "Verkehrs-" oder "Mobilitätswende".

    Comment

    In meinem Studium wurden Paradigmenwechsel in der geisteswissenschaftlichen Theorie gerne als "turn" bezeichnet: Liguistic turn, cognitive turn usw. Ich frage mich, ob vielleicht für diese ja auch als Paradigmenwechsel gedachten "Wenden" turn auch das richtige Wort wäre?


    Zur Auswahl stünden ja noch "revolution", "change", "turnaround" oder "shift".


    Ich finde leider im Netz keine bestehenden Übersetzungen aus dem gleichen Diskurs (die also auch wirklich vom Selben reden).

    Author pompelmo (475645) 16 Feb 22, 14:12
    Comment

    climate change, mobility turnaround?


    #1AuthorBubo bubo (830116) 16 Feb 22, 14:33
    Comment

    Well, climate change is what's already happening, and the tun(arounds) are active reactions it makes nessecary.


    So you’d suggest tunaround rather than turn?

    #2Author pompelmo (475645) 16 Feb 22, 14:35
    Comment

    Climate change makes it necessary to think about a mobility turnaround.

    #3AuthorBubo bubo (830116) 16 Feb 22, 14:37
    Sources

    construction turnaround?

    Comment

    Bauwende

    #4Author pompelmo (475645) 16 Feb 22, 14:39
    Comment

    Hier z.B. Dictionary: Energiewende bietet Leo gleich mehrere Möglichkeiten an ...

    #5Author no me bré (700807) 16 Feb 22, 14:40
    Comment

    Vielen Dank für den Hinweis! Diese Diskussion ist sehr interessant. related discussion: Energiewende, Verkehrswende, Agrarwende


    Auf Agora Verkehrswende wird das Wort in versch. Konstruktionen mit transformation übersetzt: "Nur mir der Verkehrswende ist die Vollendung der Energiewende möglich." -> "Transforming the transport sector is crucial for the success of the clean-energy transition". / "Effizienz ist Leitprinzip der Verkehrswende" -> "Efficiency is the guiding principle of the transport transformation"


    Andere "Wenden" sind als Substantive offenbar wirklich nur im Deutschen üblich.

    #6Author pompelmo (475645) 16 Feb 22, 14:50
    Comment

    Dem Artikel der deutschsprachigen Wikipedia zu "Energiewende" entspricht in der englischsprachigen der zu "Energy transition".

    #7Author JanZ (805098)  16 Feb 22, 14:52
    Sources

    Der Bund deutscher Architekten schreibt in seinem Manifest „Das Haus der Erde“, die Rolle von Architektur und Stadtplanung in der ökologischen Transformation würde völlig unterschätzt. Gefordert wird eine ökologische Bauwende.

    Comment

    Wie würdet ihr das dann übersetzen?


    The role of architecture and urban planning in the ecological transformation would be completely underestimated. It calls for an ecological building turnaround.


    / It calls for an ecological cunstruction transition.


    / It calls for the transformation of the building sector.


    ?

    #8Author pompelmo (475645)  16 Feb 22, 14:55
    Comment

    Hilft uns “swerve” weiter?

    #9Author Jesse_Pinkman (991550) 16 Feb 22, 19:07
    Comment

    Nie gehört. Ausscheren?

    #10Author pompelmo (475645) 16 Feb 22, 20:42
    Comment

    Wäre super interessiert, wenn noch jemand einen Vorschlag zu meinem Fallbeispiel aus #8 machen könnte!

    #11Author pompelmo (475645) 17 Feb 22, 09:44
    Comment

    Könnte man vielleicht irgendwas mit "rethinking" oder irgendwas anderem im Sinne von "Umdenken" machen?

    #12Author ilex (764482) 17 Feb 22, 12:49
    Comment

    Vgl. auch


    (Sustainability ) ...has introduced a more dynamic perspective on change processes, addressed through subsequent notions 

    such as  ‘adaptative capacity’,  ‘transformation’, ‘transition’ (Folke, 2006) (Brown et al, 2012), and ‘resourcefulness’ (MacKinnon & Derickson, 2013). ...

    Co-producing neighbourhood resilience (whiterose.ac.uk)


    Mir scheint transition für den Text in #8 gut zu passen.

    #13Author wienergriessler (925617)  17 Feb 22, 13:15
    Comment

    I don't like 'turnaround' for this -- that word generally has a slightly different meaning.


    I'm not sure '-wende' here can be adequately translated by one word. To me it suggests something like a phrase with 'fundamental rethinking' or 'fundamental shift,' etc.


    I'm familiar with the uses of 'turn' you mention, but I don't think they work here.

    #14Author bishop_j (877745) 17 Feb 22, 18:34
    Sources

    As part of its Energiewende, or energy pivot, Germany has embarked on a formal effort to exit coal, with a national commission and subsequent legislation setting specific closure deadlines for mines and plants, and distributing billions of euros in compensation to coal companies, workers, and the regions themselves. In the U.S., the coal exit has been haphazard.

    —New Yorker, February 7, 2022

    https://www.newyorker.com/magazine/2022/02/07...

    Comment


    I don't like 'turnaround' either, but 'transition' seems good for some contexts, or maybe just something like 'change in direction,' 'new approach,' 'rethinking,' 'opening up' ...


    I was reminded of this thread when I came across 'pivot' in the above New Yorker article; it also seems like a good option.

    #15Author hm -- us (236141)  20 Feb 22, 12:32
    Comment

    This XXX-wende really does seem to be a thing currently. I saw a big billboard ad the other day for a chain of grocery stores in Berlin that read: "Unser Beitrag zur Verzehrswende..."

    LOL

    #16Author wupper (354075) 20 Feb 22, 12:53
    Comment

    Es scheint sich bei Verkehrswende, Bauwende, Agrarwende, Energiewende, Mobilitätswende,... also wirklich um ein rein deutschsprachiges Konzept zu handeln. Andere Länder begreifen es vielleicht gar nicht so sehr als "Wende", eher als (noch weitere) Anstrengungen in einem Gebiet, in dem bereits etwas getan wurde? Oder reden sie eher von "making our country/houses/energy supply/... climate friendly/carbon neutral"?

    #17Author BenatarsComrade (1182552) 20 Feb 22, 20:55
    Comment

    Andere Länder begreifen, dass es eine Energiewende gibt, wenn man die Energiequellen wechselt, aber keine "Bauwende" oder "Agrarwende" oder "Mobilitätswende". Wenn das so weiter geht, kommt demnächst jemand mit der Autowende, Gebäudewende oder Endverbrauchswende daher!

    #18AuthorRominara (1294573) 22 Feb 22, 17:29
    Comment

    Nun ja, nicht nur carbon neutral. "Wende" soll schon zum Ausdruck bringen, dass man von einem bestimmten Moment an in eine grundsätzlich neue Richtung steuert, so wie man ein Auto umlenken kann, wenn man sich für ein anderes Ziel entschieden hat. Andere Metapher: Ab jetzt alles auf andere Füße stellen.


    "Wende" macht jeweils Sinn, wenn es sich um einen echten Paradigmenwechsel handelt und etwas ganz anders konzipiert werden soll.


    Energiewende: Energieversorgung nur noch auf Basis Erneuerbarer Energien statt Kohle/Gas/Öl/Uran …

    Bauwende: Bauen mit organischen Materialien und recyclingfähig statt Beton, keine Versiegelung mehr, andere Raumplanung, usw.

    Antriebswende: Elektromotoren als Hauptantriebsform statt Verbrenner.

    Verkehrswende: Anlässe für Fahrten erübrigen, Ende des Auto-Primats

    Agrarwende: Ökosystem-kompatible Landwirtschaft statt Ausbeutung von Ökosystemdienstleistungen

    usw.

    #19Author pompelmo (475645) 06 Oct 22, 16:51
    Comment

    You sometimes come across the phrase “a U-turn in the (XYZ) industry/sector,” which comes in handy on occasion if you need a translation for “Wende” that doesn’t shred your entire sentence to bits. But it’s nowhere near as common as the German term and also doesn't (it seems to me) have the weighty overtones of a complete paradigm shift.

    #20Authorredcranes (766941)  07 Oct 22, 13:50
    Comment

    Wenn ich mich recht entsinne, dann wurde "Wende" als Paradigmenwechsel erstmals bei den Bundestagswahlen 1982 zum geflügelten Wort, als die CDU mit Helmut Kohl nach langer Regierungszeit der SPD gewählt wurde.


    Danach wurde es 1989 für die Ereignisse rund um die Wiedervereinigung verwendet.


    Der Begriff wurde dann ausgeweitet auf jede Art von "Umsteuerung". Diesen deutschen Hintergrund gibt es in anderen Ländern nicht. Wenn man "Wende" wörtlich nicht, dann ist es ja die Umkehr / Rückkehr zu einem vorher bestehenden Zustand. Das ist aber in "Energiewende" usw. nicht mehr enthalten, sondern "-wende" heißt eigentlich "-änderung".


    Von daher muss man, wie hier schon mehrfach angedeutet, wohl bei jedem neuen Kontext neu überlegen, es gibt keine "one fits all"-Übersetzung.

    #21Author Raudona (255425) 07 Oct 22, 14:58
    Comment

    Super, danke für diese beiden letzten beiden Beiträge #20 und #21. Ist spannender als ich dachte, dem Begriff "Wende" ein bisschen auf den Zahn zu fühlen! Lustig, ich hab bei meiner Frage gar nicht an die total naheliegende Begriffsgeschichte mit dem Mauerfall gedacht.

    #22Author pompelmo (475645) 07 Oct 22, 16:31
    Comment

    #21 Wenn man "Wende" wörtlich nichmmt, dann ist es ja die Umkehr / Rückkehr zu einem vorher bestehenden Zustand.


    Das ist der Extremfall der "Kehrtwende" (um 180°). Ein Auto, das aus einer Sackgasse wieder rausfährt. Beim Segeln z. B. ist eine Wende einfach ein deutlicher Kurswechsel (120° oder was immer). Ich kann auch den Kopf wenden, aber das mach ich normalerweise nicht um 180° wie Linda Blair. 😉

    #23Author Kapustiner (1229425) 07 Oct 22, 17:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt