•  
  • Übersicht

    Deutsch gesucht

    maladies intercurrents und affection exonerante

    Betreff

    maladies intercurrents und affection exonerante

    Quellen

    Rezept für die Apotheke

    Présciptions rélatives au traitement de l'affection longue durée ( liste ou hors liste)

    (affection exonerante)

    Presciptions sans rapport avec l'affection de longue durée.

    (Maladie intercurrentes)

    Kommentar

    Bonjour,


    So stand es auf einem Rezept mit Antibiotika und Schmerzmitteln.

    Ich war überrascht, als ich in der Apotheke zur Kasse gebeten wurde, da ich dachte , dass bei ALD die Medikamente übernommen würden.

    Da ich aber 2 Begriffe nicht verstehe, frage ich mal hier nach...


    Danke im voraus

    VerfasserJUJA7 (590117) 16 Feb. 22, 23:27
    Kommentar

    Bei einer ALD entfällt das "ticket modérateur", die Sécu übernimmt die Kosten voll (affection exonérante).

    Offenbar wurden auch Medikamente verschrieben, die nichts mit der ALD zu tun haben, und dafür wird man zur Kasse gebeten.

    #1Verfasserleloup54 (865959) 17 Feb. 22, 11:48
    Kommentar

    Wie in #1 erklärt, geht es dabei wohl eher darum, was die Kasse gemäßen den entsprechenden nationalen oder sonstigen Regelungen zu übernehmen oder ersetzen hat, als darum, wie das im einzelnen zu übersetzen ist ...




    ... ansonsten, für ersteres :


    https://iate.europa.eu/search/result/16324720...

       medical science [SOCIAL QUESTIONS, health]

    fr      maladie intercurrente

    de      interkurrente Erkrankung ...


    https://www.pschyrembel.de/interkurrente%20Er...

     Interkurrente Erkrankung [Sozialmedizin]

    Synonym zu: interkurrente Erkrankung

       Femininum, Singular

       Synonym: interkurrente Erkrankung

       Englisch: intercurrent disease

    Akut auftretende Begleiterkrankung während der Erbringung einer Leistung zur medizinischen Rehabilitation oder eines stationären Krankenhausaufenthaltes ohne direkten Zusammenhang zu einer derzeit behandelten (auch chronischen) Krankheit. Eine interkurrente Erkrankung ist grundsätzlich nach den Möglichkeiten der Einrichtung mit zu behandeln, ansonsten einer adäquaten externen Behandlung zuzuführen. ...


    #2Verfasserno me bré (700807)  17 Feb. 22, 12:17
    Kommentar

    Mmh, das würde heißen, dass das Antibiotikum, dass aufgrund des chronischen! Immundefektes für eine akute! Blasenentzündung verordnet wurde, zu bezahlen ist.


    #3VerfasserJUJA7 (590117) 17 Feb. 22, 13:04
    Kommentar

    Hast du eine Mutuelle?

    Wenn ja, musst du nur 0,5 € pro Schachtel Medikament zahlen, den Rest teilen ich die Sécu und die Mutuelle.

    Wenn nein zahlst du 0,5 € pro Schachtel Medikament plus 35, 40 oder 70% der Arzneikosten (je nach Übernahmesatz der Sécu.

    Solltest du keine Mutuelle haben würde ich dringend dazu raten, eine abzuschließen, dann bezahlst du in der Apotheke gar nichts mehr (tiers payant), inzwischen gibt es auch Ärztezentren, die tiers payant anbieten, und auch das Krankenhaus wird voll übernommen.

    #4Verfasserleloup54 (865959) 17 Feb. 22, 13:23
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt