Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    vorverlegen - PREPONE?

    Quellen

    Ich fürchte, unten in "Neuer Eintrag" geht' ein wenig unter. Hier der Link zum alten Faden:


    Siehe auch: to prepone - vorverlegen

    Kommentar

    hat sich "prepone" in den letzten 12 Jahren etabliert oder ist das immer noch ein Anlass "to point and laugh"? Würde in einem Vertragstext mein Leben erheblich vereinfachen ;-)

    Verfasser B.L.Z. Bubb (601295)  14 Mär. 22, 17:18
    Kommentar

    I can still count on the fingers of one hand the number of times I've seen it - and all were Indian English. Hope that helps 🙂

    #1Verfasser Spike BE (535528) 14 Mär. 22, 17:44
    Kommentar

    Now THAT was the wrong answer entirely ;-)

    #2Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 14 Mär. 22, 17:45
    Kommentar

    Prepone sounded odd to me too, until I started working in India with Indians. It is a standard expression on the subcontinent. And there are more English speakers there than in Europe.

    #3Verfasser isabelll (918354) 14 Mär. 22, 17:52
    Kommentar

    You know what? I think I'll just use it and let them point and laugh ...

    #4Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 14 Mär. 22, 17:58
    Kommentar

    Bei MW läuft's aktuell in der Rubrik :


    https://www.merriam-webster.com/words-at-play...

     Words We're Watching

    Prepone

    An Indian English word which means "to move to an earlier time" ...

    #5Verfasser no me bré (700807) 14 Mär. 22, 18:04
    Kommentar

    I wrote #3 without having read the link in #0. Apologies for repeating what has already been said umpteen times. But if you use the word in a BE or AE context, Bubb, I reckon you are bound to get a lot of flack.

    #6Verfasser isabelll (918354)  14 Mär. 22, 18:08
    Kommentar

    Sehr interessant, dass dieses -- sofort verständliche - Wort vor allem im indischen Englisch auf dem indischen Subkontinent gebräuchlich zu sein scheint. Könnte es dort vielleicht von einem entsprechenden Hindi-, Marathi-, Punjabi- o.Ä. Wort gestützt sein?

    #7Verfasser BenatarsComrade (1182552) 14 Mär. 22, 19:24
    Kommentar

    No. 6: flak (Kanone, nicht Ckanone ...).

    #8Verfasser mbshu (874725) 14 Mär. 22, 19:58
    Kommentar

    You can move up the/a date. That's almost as short.


    "Prepone" sounds daffy because there is no base word "pone" in English (Modern English) except for "corn pone".

    #9Verfasser wupper (354075)  15 Mär. 22, 00:49
    Kommentar
    Heißt das wir werden im Deutschen neben dem unwiderstehlichen "posbohnen" auch bald ein "präbohnen" haben? 😱
    #10Verfasser tigger (236106) 15 Mär. 22, 06:16
    Kommentar
    Naja, es gibt auch kein Verb "to groce", aber dennoch den "(green)grocer", dass es das Wort "Phone" nicht gibt, wäre für mich als solches also noch kein Grund ;-)
    #11Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Mär. 22, 07:07
    Kommentar

    Um Gottes Willen, wer sagt denn im Deutschen "postponen"? Das ist ja schrecklich.

    #12VerfasserMr Chekov (DE) (522758)  15 Mär. 22, 07:19
    Kommentar

    Um Gottes Willen, wer sagt denn "postbohnen"? 

    In der IT üblich (zumindest bei den Chefs), wir doun (=tun) hier (= in Franken) den ganzen Tag irgendwas bosdbohna.

    Ich glaube, mein Chef wäre auch für "brähbohna" empfänglich. :)

    #13Verfasser edoardo_1_4 (1297108) 15 Mär. 22, 07:34
    Kommentar

    Edo, bring' deinen Chef ja nicht auf dumme Ideen. Wenn sowas erst mal in der Welt ist, wird es sich verbreiten...


    #14Verfasser Möwe [de] (534573)  15 Mär. 22, 07:51
    Kommentar

    In addition to 11: Neither can you "mong" something or someone in English, yet you can be "among", and you can also be a "monger" (e.g. of war, cheese or fish) ;-)

    #15Verfasser B.L.Z. Bubb (601295)  15 Mär. 22, 08:11
    Kommentar
    Allerdings kann ich mir das am besten mit einem fränkischen oder steirischen Akzent ("bräibouhna") vorstellen... *grusel*
    #16Verfasser tigger (236106)  15 Mär. 22, 08:17
    Kommentar

    Bubb, Du könntest Dir indische Mandanten suchen...

    #17Verfasser Möwe [de] (534573) 15 Mär. 22, 08:30
    Kommentar

    Oder wir machen das Wort "prepone" einfach gesellschaftsfähig, so dass man es auch in "polite company" verwenden kann ;-)

    #18Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Mär. 22, 08:31
    Kommentar

    Wenn es unbedingt ein einziges Wort sein muss, könnte evtl. das schöne, allgemein akzeptierte "reschedule" passen? (Siehe Wörterbuch: reschedule)


    Dem fehlt zwar die direkte zeitliche Komponente, aber dass es um eine Vorverlegung geht, könnte der Kontext - Angabe des Datums, auf das rescheduled wird - ja zeigen.

    #19Verfasser Möwe [de] (534573)  15 Mär. 22, 08:48
    Kommentar

    "reschedule" hatte ich auch überlegt. Es gibt aber nix, was so schön kurz und knackig ist wie "pre- or postpone by up to three weeks" ;-)

    #20Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Mär. 22, 08:53
    Kommentar

    Aber sooo lang ist "move up or postpone by three weeks" doch auch nicht.

    #21Verfasser Möwe [de] (534573) 15 Mär. 22, 09:04
    Kommentar

    Ich meine, beobachtet zu haben, dass - aus welchen Gründen auch immer - dann, wenn es für einen Begriff ein Wort mit lateinischer Wurzel und eins von anderer Herkunft gibt, das mit der lateinischen Wurzel bevorzugt wird. Beispielsweise sagt man in Indien eher "cardiac arrest" als "heart attack".


    Das wäre mal eine Analyse wert!

    #22Verfasser Jesse_Pinkman (991550) 15 Mär. 22, 09:06
    Kommentar

    Möwe, nein, aber so allmählich geht's mir ums Prinzip :-D

    #23Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Mär. 22, 09:07
    Kommentar

    Da wäre ich jetzt nie drauf gekommen! :-D

    #24Verfasser Möwe [de] (534573) 15 Mär. 22, 09:09
    Kommentar

    ...move forward or back by three weeks...


    A possibility?

    #25Verfasser Spike BE (535528) 15 Mär. 22, 09:28
    Kommentar

    Cool. I like.

    #26Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Mär. 22, 09:29
    Kommentar

    Ja, das klingt gut.

    #27VerfasserMr Chekov (DE) (522758) 15 Mär. 22, 09:46
    Kommentar

    #25 ...move forward or back by three weeks... A possibility?


    Of course. (You don't need me to confirm this.)

    I've been thinking "bring forward" all this time.

    Edit: I see that the LEO dictionary does offer "bring forward".

    #28VerfasserHecuba - UK (250280)  15 Mär. 22, 10:58
    Kommentar

    #28: 🙂 - I meant more particularly whether it fits adequately in Bubb's legal English.


    I agree with your "bring forward", which is the most idiomatic collocation and which I considered. The OP mentioned wanting to simplify his life (as if!) and, as such, "...more forward or back..." is marginally shorter than ...bring forward or move back...".

    #29Verfasser Spike BE (535528) 15 Mär. 22, 12:59
    Kommentar

    Certainly -- though I'm not sure B.L.Z. mentioned movement in both directions. I may have overlooked that.

    #30VerfasserHecuba - UK (250280) 15 Mär. 22, 13:06
    Kommentar

    Hecuba, das hat er heimlich getan in der #20.

    #31Verfasser Selima (107)  15 Mär. 22, 13:14
    Kommentar

    Ah, I missed that. Thanks!

    #32VerfasserHecuba - UK (250280) 15 Mär. 22, 14:46
    Kommentar

    Das "reschedule" aus #19 hat mich auf "preschedule" gebracht. Ich meine das mal gelesen / gehört zu haben, zumindest gibt es Treffer bei Guggel...

    Kennt das sonst noch jemand?

    #33Verfasser Zugi (797273) 15 Mär. 22, 15:31
    Kommentar

    Es geht um die Kürze? Dann werfe ich noch "move fore or aft" in die Runde. 😉

    #34Verfasser Kapustiner (1229425) 15 Mär. 22, 15:48
    Vorschlagprepone - lat. praeponere, dt. präponieren,
    Kommentar

    Back to the roots! Die europäische Wurzel ist:


    Lateinisch: praeponere - 1. voranstellen, -setzen, -legen; 2. an die Spitze stellen; 3. vorziehen


    Diese Wurzel hat auch im Deutschen Blüten getragen (wenn auch Mauerblümchen ...):


    präponieren - bildungssprachlich voranstellen, vorsetzen

    Präpositus - Vorsteher einer Kirche; Propst

    Präposition - ‘Verhältniswort’, entlehnt (Mitte 17. Jh.) als grammatischer Terminus aus gleichbed. lat.praepositio (Genitiv praepositiōnis), eigentlich ‘das Vorsetzen, Voransetzen’, zu lat.praepōnere (praepositum) ‘vor-, voransetzen, voranstellen’;



    #35Verfasser MiMo (236780) 15 Mär. 22, 16:07
    Kommentar

    OT *bosdbohna&brähbohnaausder#13alsneuelieblingswörternotier*

    #36Verfasser WittGenStein (1323045) 15 Mär. 22, 16:17
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt