Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    Überflutungsnachweis

    Sources

    Seit der Neuauflage der DIN 1986 im März 2002 ist dort festgelegt, dass für Grundstücke mit mehr als 800 m² abflusswirksamer Fläche ein Nachweis der „Sicherheit gegen Überflutung beziehungsweise einer kontrollierten schadlosen Überflutung“ (nachfolgend „Überflutungsnachweis“ genannt) geführt werden muss.


    https://www.bdla.de/de/dokumente/bundesverban...

    Comment

    Es handelt sich also nicht etwa um einen Nachweis, dass ein Grundstück überflutet wurde, sondern um einen Nachweis, dass eine Überflutung des Grundstücks unwahrscheinlich ist oder aber zumindest keine großen Schäden hinterlassen würde.


    Existiert dafür ein englischer Begriff?


    Vielleicht etwas wie

    "certificate of floodproofing"

    "evidence of floodproofing"

    "documentation of floodproofing"


    (Auf englischen Übersetzungen von entsprechenden deutschen Seiten scheint es da - wie immer - viel Unsinn zu geben.)


    Hat jemand eine Idee?


    Danke!


    Authorskinnyelephant (971902) 21 Jun 22, 14:01
    Comment

    Dass es dafür einen eigenen Terminus im Englischen gibt, halte ich für unwahrscheinlich. Auch im Deutschen ist das ja eine Wortschöpfung der Normungsmitarbeiter, die sie sogar in Anführungsstriche gesetzt haben. Die genaue Bedeutung ist ziemlich schwammig. Da wird einerseits vom "Führen eines Nachweises" gesprochen, was eine ständige Überwachung suggeriert, andererseits ist auch eine "kontrollierte schadlose Überflutung" erlaubt. Für das Durchlesen der 32 verlinkten Seiten fehlt mir die Zeit. Vielleicht findet sich dort eine Angabe, welche konkrete Form dieser Nachweis hat.


    "documentation of floodproofing" klingt in meinen Ohren jedenfalls idiomatisch und ist inhaltlich allgemein gehalten. Solche Unterlagen könnten (im Gegensatz zu "certificate") wahlweise vom Eigentümer oder von ausführenden Bauunternehmen erstellt bzw. vorgelegt werden. "Evidence" scheint mir zu unverbindlich (Fakten, die die Annahme rechtfertigen, dass ein Hochwasserschutz vorliegt).

    #1AuthorRominara (1294573)  21 Jun 22, 15:18
    Comment

    flood performance certificate (BE)

    #2Authorwienergriessler (925617) 21 Jun 22, 15:31
    Suggestionflood performance certificate
    Comment

    Danke wienergriessler!

    Scheint so zu sein, dass dieses "certificate" in UK bisher nur ein Vorschlag ist und auch kein exaktes Äquivalent zum in der DIN-Norm beschriebenen Dokument darstellt (ginge ja auch kaum). Trotz dieser kleinen Einschränkungen in meinen Augen eine super Übersetzung! Nehme ich!


    Rominaras Vorschlag "documentation of floodproofing" finde ich auch ganz gut, aber das klingt so, als müsse man aktive Maßnahmen nachweisen, was vermutlich häufig nicht der Fall ist (wenn sowieso genug Versickerungsfläche besteht etc.).


    Merci!

    #3Authorskinnyelephant (971902) 21 Jun 22, 16:06
    Comment


    Hier heißt es in der englischsprachigen Version der eingangs zitierten Webseite :


    https://www.bdla.de/en/news/press-public-rela...

     bdla brochure on flood proofing

    Handout with information on implementation, scope of services and remuneration

    The bdla has recently published the brochure "Überflutungsnachweis. On the services and remuneration for a proof of safety against flooding or for a controlled damage-free flooding of properties according to DIN 1986-100". ...


    #4Authorno me bré (700807) 21 Jun 22, 17:12
    Suggestionproof of safety against flooding
    Comment

    Guter Hinweis, no me bré, danke! Aus unerfindlichen Gründen hatte ich den Satz überlesen.


    Dieser Begriff findet sich auch an anderer Stelle, aber vermutlich mit Bezug auf den englischen Text der DIN-Norm:


    https://www.ensi.ch/en/the-safety-of-swiss-nu...


    https://ec.europa.eu/research/participants/do...


    Vollständig müsste es ja eigentlich heißen "proof of safety against flooding or for a controlled damage-free flooding of properties", weil "Überflutungsnachweis beides einschließt. Aber nur den von dir fett markierten Teil zu nehmen scheint wirklich sinnvoll.


    Allerdings scheint er im englischsprachigen Raum nicht zu zirkulieren (aber dort gibt es ja auch den entsprechenden Wisch nicht...). Das würde für wienergriesslers Idee/Fund sprechen.


    Danke!


    #5Authorskinnyelephant (971902) 21 Jun 22, 17:30
    Comment

    Dieser kurze Faden ist IMHO ein gutes Beispiel für die variantenreichen Vorschläge, die für spätere Nutzer hilfreich sein können.


    Selbst und allen anderen auf die Schulter klopf....

    #6Authorwienergriessler (925617) 21 Jun 22, 17:50
    Comment

    Bin auch immer wieder begeistert, mit wie viel Fachwissen und Akribie hier einige Leute unterwegs sind!

    #7Authorskinnyelephant (971902) 21 Jun 22, 18:40
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt