Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    Gunstraum

    Quellen

     „Das Malaria-Risiko wird bei steigenden Durchschnittstemperaturen insbesondere Bonn und die Region als thermischen Gunstraum betreffen.“

    Kommentar

    I know what it means, but how would I say it in English?

    Thanks in advance.

    Verfasser oldham_road (1271524) 26 Sep. 22, 08:27
    Kommentar

    Ich kenne den Begriff Gunstraum bisher nur aus den Geowissenschaften, was hier ja einigermaßen zutrifft. Er wird z.B. in der Geologie für die Bestimmung möglicher Verteilungen von Bodenschätzen, Gesteinsarten, Grundwasser etc. benutzt, aber auch in der Agrargeographie für geeignete Regionen für den Anbau bestimmter Nutzpflanzen.

    Da wird er im Englischen mit favorable area wiedergegeben.

    #1Verfasser reverend (314585) 26 Sep. 22, 08:59
    Quellen
    Kommentar

    The temperature of Bonn and the region is such that, with rising average temperatures overall, it may become a malaria hotspot

    #2Verfasserchristopher H (265481) 26 Sep. 22, 11:58
    Kommentar

    I think something went wrong with the subject in your sentence, christopher H. As written, it sounds like the temperature might become a malaria hotspot.

    Perhaps:

    With average temperatures rising, the Bonn region, in particular, may become a malaria-risk area due to favourable thermal conditions.


    #3VerfasserAE procrastinator (1268904) 26 Sep. 22, 12:22
    Kommentar
    Haha, und ich dachte schon, „Gunstraum“ wäre wie bei meiner Assoziation zu „Verrichtungsgelände“ der von Sexdienstleistern/*innen (ob nun im Bordell oder zuhause) verwendete Einzelraum…
    #4Verfasser Friedhelm D. (366844) 26 Sep. 22, 15:40
    Kommentar

    Zu #4 @Friedhelm D.


    Siehe auch hier. Wäre ja fast einen (inhaltlichen) Synchronpunkt wert... 😉


    #5Verfasser karla13 (1364913) 26 Sep. 22, 15:54
    Kommentar

    Mir scheint die Interpretation in #1 besser zu passen als die in #2 ... die (Über-)Lebensbedingungen für diese Biester werden in Bonn und Umgebung immer günstiger ... aber wohl nicht nur dort ...




    PS und re #4 Siehe auch: Verrichtungsgelände ...

    :-)

    #6Verfasser no me bré (700807) 26 Sep. 22, 17:08
    Kommentar

    Re. nos. 1 and 6 - I have no objection to "favourable area" - I just couldn't figure out how to add thermally or thermically - and still have it sound good (to my ears anyway).

    #7VerfasserAE procrastinator (1268904) 26 Sep. 22, 17:40
    Kommentar

    Ich denke, hotspot verschiebt den Sinn doch zu sehr. Es geht ja nur darum, dass die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Malaria durch bestimmte Temperaturgegebenheiten steigt. Es gehört zwar noch mehr dazu (s.u.), aber das ist hier ja nicht im Kontext mitgegeben.


    Die Satzeinbindung im Englischen schien mir auch mühsam, aber ich könnte mit der Erweiterung "thermally favo(u)rable region" noch ganz gut leben.


    Mir stellt sich allerdings die Frage, auf welches Gebiet insgesamt sich der Text bezieht, dass die Bonner Region (als einzige) hier besonders herausgehoben wird. "... aber wohl nicht nur dort ..." (#6)

    Die eine Infektion übertragenden Insekten können durchaus verschiedene sein; die meisten treten aber in Feuchtgebieten besonders häufig auf. So war die Malaria in Deutschlang ja endemisch und galt erst gegen Ende des 19.Jahrhunderts nach Trockenlegung der meisten Moore als besiegt. Allerdings tauchten noch in den 1940ern in feuchten Landstrichen wie der Wesermarsch und dem Emsland Malariainfektionen auf, die offenbar nicht durch Übertragung "eingereister" Keime zu erklären waren, sondern als unabhängig (autochthon) eingestuft wurden.

    #8Verfasser reverend (314585) 27 Sep. 22, 00:25
    Kommentar

    Eigentlich macht für mich nur eine Konstellation Sinn, warum Bonn hervorgehoben wird: es ging nicht darum, zu suchen wo neue Gunsträume für Krankheiten wie Malaria entstehen, sondern andersherum: wofür die Gegend rund um Bonn zum Gunstraum werden könne. Dadurch stellt sich die Frage nicht mehr, warum Bonn hervorgehoben wird, weil der ganze Artikel sich um die Auswirkungen steigender Temperaturen auf die Gegend dreht.


    hotspot wäre natürlich ein schönes Wortspiel bezüglich steigender Temperaturen, bezeichnet aber soweit ich weiß auch im Englischen nicht Wahrscheinlichkeiten sondern statistische Auswertung wirklich stattgefundener (bzw. zu erwartender) Ereignisse. Und der Schluss ginge dann doch etwas zu weit. Beim Gunstraum geht es ja nur darum, dass die Bedingungen günstig sind, nicht dass etwas wirklich häufiger passiert.

    #9Verfasserm.dietz (780138) 27 Sep. 22, 07:22
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt