Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    Abendgabe

    Sources

    Muslimischer Ehefrau steht Abendgabe zu

    Geschiedener muslimischer Ehefrau steht „Abendgabe“ auch ohne „talaq“ zu. Die in einem islamisch-sunnitischen Ehevertrag für den Fall der Ehescheidung zugunsten der Ehefrau vereinbarte „Abendgabe“ schuldet der Ehemann auch dann, wenn die Ehefrau die Scheidung beantragt und dieser daher kein „talaq“ (Scheidungsverstoßung) des Ehemanns zugrunde liegt. Das hat der 3. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm am 22.04.2016 beschlossen und bestätigte damit die erstinstanzliche Entscheidung des Familiengerichts Bochum.

    Comment

    A German court decision that came down just a couple of hours ago used the term "Abendgabe." According to the article I linked from 2016, it's at least a Sunni Lebanese issue.

    Does anyone have an idea as to what that may be in English?

    (There's also the term "Morgengabe," which also remains a mystery to me, although that seems to be paid at the beginning of/prior to a marriage as opposed to Abendgabe, which is paid in the event of a divorce.)

    Author hbberlin (420040) 29 Nov 22, 16:56
    Suggestiondeferred dowry/dower
    Sources

    «Dass das Brautgeld in eine Abend- und Morgengabe unterteilt wird, geht aus dem Koran nicht eindeutig hervor, dennoch ist es in der islamischen Gesellschaft üblich. Die Morgengabe erhält die Frau am Tag der Eheschließung und die Abendgabe erhält sie am Tag der Scheidung.»

    https://www.grin.com/document/914833


    "First, the mahr is the dowry given to the bride at the time of marriage before consummation takes place.30 She is not required to share this dowry and is free to do what she wishes with the gift.31

    […]

    Muakhr is the second type of dowry that is given upon the death of the husband or the couple’s divorce.35 This is also referred to as the “deferred” dowry.36 Muakhr is meant for both financial support and as a large consequence that the couple should consider when contemplating divorce.37 In situations of death, this amount is paid out before the estate is divided.38"

    https://open.mitchellhamline.edu/cgi/viewcont...

     

    “First, there is the muqaddam, or the prompt mahr, which the wife must receive at or immediately after the marriage ceremony. The second part of the mahr, called the mu'akhar, is a deferred and promised amount, payable at any agreed upon date following the consummation of the marriage. Often the deferred amount is larger than the amount paid at marriage. In theory, the deferred amount is supposed to provide the wife with a means of support, and is associated with the death or divorce of the husband, however this is a more traditional rather than Islamic stance on the matter. The mu'akhar should be viewed as importantly as the initial dower payment as it is an obligation to be fulfilled by the husband and is considered debt if it is not given to the wife within the timeframe agreed upon between the couple.[9]

    https://en.wikipedia.org/wiki/Mahr#:~:text=Fi....


    Comment

    deferred is used in this court case from NZ:

    https://blogs.otago.ac.nz/conflicts/enforceme...

    and in this article on Islamic Marriage and the Legal System: Mahr/Dowr

    https://www.familylaw.co.uk/news_and_comment/...

    #1Author Marianne (BE) (237471)  29 Nov 22, 17:19
    Comment


    Die "Morgengabe" ist mir - zumindest dem Namen nach - bekannt ...


    https://www.dwds.de/wb/Morgengabe

     Morgengabe, die

    Grammatik Substantiv (Femininum)

     ... Bedeutung   veraltet Geschenk des Ehemannes an die junge Frau am Morgen nach der Hochzeit ...




    ... die "Abendgabe" musste ich auch erst mal nachschlagen ... der Begriff taucht in aktuellen Fundstellen in erster Linie in Zusammenhang mit Ehescheidungen nach islamischem Recht auf :


    https://www.haufe.de/recht/deutsches-anwalt-o...

     ... Die Morgen- und die Abendgabe sind wesensgleich und unterscheiden sich nur durch den Zeitpunkt der Bestellung. Während sie im deutschen Rechtskreis seit langem keine Anwendung mehr finden, haben sie im islamischen Recht eine große Bedeutung. Die Morgengabe ist älter und verbreiteter. Sie ist eine in Bezug auf die Ehe vorgenommene Zuwendung von Geld oder Gütern des Bräutigams an die Braut. Die Abendgabe dagegen ist ein vom Bräutigam am Abend des Hochzeitstages nach dem Beilager der Braut als Dank für die erstmalige Hingabe verehrtes Geschenk. ...



    ... und in dieser historischen Quelle :


    https://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi...

    Abendgabe

     ... I Im Gebiet des lübischen Rechts (seit 1317): ein vom Bräutigam am Abend des Hochzeitstages nach dem Beilager der Braut als Dank für die erstmalige Hingabe verehrtes Geschenk; gleichzeitig Witwenversorgung. ...

     ... II In der Schweiz erscheint die Abendgabe im Gegensatz zu der der Jungfrau gebührenden Morgengabe als ein der wiederheiratenden Witwe vom Bräutigam dargebrachtes Geschenk ...


    #2Author no me bré (700807) 29 Nov 22, 17:21
    Comment

    Unterstützend zu #1:


    Mahr is one of the most important parts of the Islamic marriage contract. It is a gift from the groom to the bride. It is intended to provide financial security for the wife in certain situations e.g. death of her spouse or divorce. The amount of the Mahr is not legally specified. A bride or her family may request money (nominal or higher amount), gold or anything else. It can be paid at the time of marriage (Mahr Mu’ajjal), or deferred to a later date (Mahr Muwajjal).

    What happens to mahr if you divorce? - SKB Law Firm

    #3Author wienergriessler (925617) 29 Nov 22, 17:31
    Comment

    Thanks, folks!

    #4Author hbberlin (420040) 29 Nov 22, 18:00
    Comment

    Das mir bislang nicht bekannte Wort „Abendgabe“ ist im Grimm’schen Wörterbuch


    https://woerterbuchnetz.de/?sigle=DWB#1


    mit der Erläuterung „der witwe, gegenüber der morgengabe für die junge frau. weisth. 1, 14“ verzeichnet; ähnlich das Deutsche Rechtswörterbuch (daneben auch in der Bedeutung als „ein vom Bräutigam am Abend des Hochzeitstages nach dem Beilager der Braut als Dank für die erstmalige Hingabe verehrtes Geschenk“)


    https://drw-www.adw.uni-heidelberg.de/drw-cgi...


    Dieser Begriff ist also schon im frühen deutschen (oder nur lübschen?) Recht nicht eindeutig bzw. mißverständlich. Jedenfalls hat diese (deutsche) „Abendgabe“ nichts mit der Zuwendung gemein, die in dem Fall, der dem in der Ausgangsfrage von hbberlin angeführten Beschluß des Oberlandesgerichts Hamm (bereits) vom 22. April 2016 (3 UF 262/15)


    https://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/hamm/j201...


    zugrundelag, für den Fall (nur?) der Scheidung der Ehe (oder auch deren Auflösung durch Tod des Ehemanns?) vereinbart und von dem vom Gericht beauftragten Übersetzer mit „Abendgabe“ übersetzt wurde. Aus dieser Entscheidung geht nicht hervor, welche(r) Begriff(e) in dem in arabischer Sprache abgefaßten Ehevertrag verwendet wurden.


    Vermutlich war die Gewährung einer „mahr“ (deutsch wohl: „Morgengabe“; englisch [zumindest in Indien]: „dower“)


    Siehe auch: Kammerwagen - #9


    Siehe auch: Kammerwagen - #11


    an die Braut vereinbart (zwingender Bestandteil eines Ehevertrags nach islamischem Recht), deren Zahlung (teilweise) aufgeschoben war bzw. die erst später fällig wurde, wie bereits Marianne (#1) und wienergriessler (#3) schrieben.


    Ich würde dafür und auch sonst den Begriff „Abendgabe“ nicht verwenden.

    #5Author Kurt A. (1313470)  01 Dec 22, 19:48
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt