Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    ran out of battery

    Quellen
    My phone ran out of battery ==> Meinem Handy ist die Batterie ausgegangen?

    Is it how you normally say ?
    Verfasserpaulscot45 (1123209) 02 Dez. 22, 11:31
    Kommentar

    Bei meinem Handy war der Akku leer.

    #1Verfasser penguin (236245) 02 Dez. 22, 11:32
    Kommentar

    So würde ich es auch sagen.

    Alternativ, etwas umgangssprachlicher: Ich hatte keinen Akku mehr. oder Das Handy hatte keinen Akku mehr.

    #2VerfasserRominara (1294573) 02 Dez. 22, 11:42
    VorschlagMein (Handy-)Akku war alle
    Kommentar

    Ich würde sagen: Mein (Handy-)Akku war alle/leer. oder Bei mir war der (Handy-)Akku alle/leer.

    #3Verfasser BenatarsComrade (1182552) 02 Dez. 22, 12:02
    Kommentar

    Variante : Der Akku ist / war alle.

    #4Verfasser no me bré (700807) 02 Dez. 22, 12:04
    Kommentar

    "Der Akku war alle" ist aber sehr umgangssprachlich. Ich würde wirklich eher zu "Der Akku war leer" tendieren.

    #5Verfasser Darth (563277)  02 Dez. 22, 12:11
    Kommentar

    FWIW: The English in the OP is also highly colloquial.

    #6Verfasser hbberlin (420040) 02 Dez. 22, 12:51
    Kommentar

    Allerdings ist "Der Akku war alle" nicht nur umgangssprachlich, sondern auch regional - in Süddeutschland würde man immer "leer" sagen.

    #7Verfasser Oedipa (676921) 02 Dez. 22, 13:31
    Kommentar

    Noch eine umgangssprachliche Variante : Ich hab' / hatte keinen Akku mehr


    PS und re #7, in meiner südwestdeutschen Ecke der Akku "all" wenn er "alle" ist ... :-)

    #8Verfasser no me bré (700807)  02 Dez. 22, 13:41
    Kommentar

    hbberlin, I wouldn't have described the English in #0 as being especially colloquial -- it's the pretty standard expression. I can't think how I would phrase it more formally. What alternative expression were you thinking of? (Genuine question!)

    #9Verfasser papousek (343122)  02 Dez. 22, 13:45
    Kommentar

    #9: "my phone's battery went flat" would be a more formal idiomatic BE way to phrase it. "my phone's battery died" is less formal.

    #10Verfasser Slartibladfarst (879323) 02 Dez. 22, 13:56
    Kommentar

    Or: The battery went on my phone.

    Or, if it is not quite flat: My battery is going / is nearly dead.

    #11Verfasser isabelll (918354)  02 Dez. 22, 14:33
    Kommentar

    I'd say it's quite colloquial, as you don't really have "battery" in your phone; you have a battery, and you have not really run out of battery; the battery has run out of power.

    Another slightly less formal version might be "My phone has run out of power".

    I would say the examples in #10 in the present perfect, and would personally associate the past tense with American usage.

    #12Verfasser CM2DD (236324) 02 Dez. 22, 14:38
    Kommentar

    RE #9: See the explanation in #12.

    But re #12: Since we don't have any context here, either simple past and present perfect could be correct in both AE and BE depending on what you are trying to say.

    #13Verfasser hbberlin (420040) 02 Dez. 22, 15:25
    Kommentar

    #13 I guess so - was taking my cue from the proposed German translation, and the fact that the present perfect version is the one I need more often :)

    #14Verfasser CM2DD (236324) 02 Dez. 22, 15:29
    Kommentar

    #13: What would be a context where "ran out of battery" does not describe a state of being (governing present perfect tense, at least in BE), but a process (governing past tense)?

    #15VerfasserRominara (1294573)  02 Dez. 22, 15:41
    Kommentar

    #10-12 Okey doke, I accept CM2DD's argument about phones not being able to 'run out' of batteries!


    For the record though I wouldn't personally use any of the alternatives with flat/died/power, my battery only ever runs out (or goes...eg my battery's gone) 😂

    #16Verfasser papousek (343122) 02 Dez. 22, 16:15
    Kommentar

    #15 it's the difference between "I wanted to phone John yesterday, but then my battery ran out" and "I'll phone John now - oh no, my battery's run out!"

    #17Verfasser CM2DD (236324)  02 Dez. 22, 16:20
    Kommentar

    #15 present simple v perfect. If I'm talking about the state of my phone battery right now, then I would use present perfect: something that started in the past (the battery went twenty minutes ago) and continues up to the present time. But if my phone battery went yesterday, and has since been restored to full power, then the action started and finished in the past.


    present simple:

    I was on the phone the hospital yesterday when my phone ran out of battery/my phone died


    present perfect:

    I can't ring the hospital back right now because my phone's run out of battery/my phone's died


    (edit: too slow!)

    #18Verfasser papousek (343122)  02 Dez. 22, 16:27
    Kommentar

    #18 Were you trying to get through to John too? Your phrasing is a bit clearer though!

    #19Verfasser CM2DD (236324) 02 Dez. 22, 16:31
    Kommentar

    "my phone's died ON ME" kann man wohl auch sagen. AWWDI.

    #20Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 02 Dez. 22, 16:34
    Kommentar

    "My battery ran out" als Vorgang wäre auf Deutsch der Akku leerte sich, aber das wird immer auf eine Zeitspanne bezogen (leerte sich schnell / binnen zwei Tagen). Aber dann leerte sich mein Akku oder als sich mein Akku leerte würde man nicht sagen (denn er leert sich ja laufend und nicht plötzlich). Im Beispiel #17 könnte man sagen: aber dann ist mein Akku leer geworden.

    #21VerfasserRominara (1294573)  02 Dez. 22, 16:38
    Kommentar

    Yes - but we don't know what paulscot means: they could be writing in American English and have guessed the German wrong.

    #22Verfasser CM2DD (236324) 02 Dez. 22, 16:43
    Kommentar

    In talking about colloquial equivalents in English (AE), we should mention "my phone is out of juice" / "... is low on juice" / "... ran out of juice".

    #23Verfasser Martin--cal (272273)  02 Dez. 22, 16:43
    Kommentar

    Zum Beispiel #18 fällt mir als idiomatische Formulierung nur ein: ... als mein Akku den Geist aufgegeben hat.

    #24VerfasserRominara (1294573) 02 Dez. 22, 16:45
    VorschlagMein Handy ist aus gegangen
    Kommentar

    Ist sehr umgangssprachlich, aber das sagt man eigentlich am meisten.

    #25Verfasser Samu_L (1348850) 02 Dez. 22, 16:50
    Kommentar

    #24

    Wenn dein Akku den Geist aufgegeben hat, dann ist das Ding für die Tonne, weil Schrott, kaputt, hinüber.


    Ohne Strom im Handy, könnte man auch auf Deutsch sagen: Der Akku hat kein Saft mehr, Äquivalent zum juice aus #23.

    #26Verfasser buttermaker (826321)  02 Dez. 22, 16:51
    Kommentar

    "Mein Handy ist ausgegangen" (Zusammenschreibung) bedeutet, es hat sich ausgeschaltet, und das muss nicht unbedingt auf fehlende Akkuladung zurückzuführen sein.


    #26: Das sehe ich nicht so eng. Dinge, die den Geist aufgeben, müssen nicht unbedingt in die Mülltonne, sondern können repariert oder in diesem Fall wieder aufgeladen werden.

    #27VerfasserRominara (1294573)  02 Dez. 22, 16:53
    Kommentar

    Ein Handy ist ja nicht unbedingt zu reparieren, nur wenn der Akku ausgeht

    #28Verfasser Samu_L (1348850) 02 Dez. 22, 17:00
    Kommentar

    Hat auch niemand behauptet. In #27 steht: "repariert oder in diesem Fall wieder aufgeladen"


    Das Bild mit dem Saft eignet sich auch für die Vorgangsbeschreibung in #17 und #18: als meinem Akku der Saft ausging

    #29VerfasserRominara (1294573) 02 Dez. 22, 17:02
    Kommentar

    #27: Ich vertrete eine vermittelnde Position: Ein Akku, der den Geist aufgegeben hat, ist nicht nur leer/alle (ich empfinde "alle" nicht nur als umgangssprachlich, natürlich nicht snderlich formal, aber alltagssprachlich geeignet). Reparaturen sind in einigen (den meisten?) Fällen möglich, aber auch nötig.


    https://www.atlas-alltagssprache.de/runde-5/f...


    vermittelt aber den Eindruck, es hieße nur an wenigen Orten, verteilt über die Republik, von einer Batterie, sie sei alle. Jedoch höre ich alle auch im Bezug auf Batterien immer wieder, genauso wie leer (und auch aus). Auch Mir/Meinem Handy ist der Saft ausgegangen. höre ich immer mal wieder.


    EDIT: Meine Mutter jedenfalls sagt meist, die Batterie sei alle. #7 ("regional") könnte durchaus zutreffen...

    #30Verfasser BenatarsComrade (1182552)  02 Dez. 22, 17:04
    Kommentar

    Ja das stimmt

    #31Verfasser Samu_L (1348850) 02 Dez. 22, 17:11
    Kommentar

    Ohne "gegangen" passt der Vorschlag #25 als umgangssprachliche Variante: Mein Akku war aus.

    #32VerfasserRominara (1294573) 02 Dez. 22, 17:15
    Kommentar

    Der Akku ist nicht aus. Das Handy ist aus.

    #33Verfasser penguin (236245) 02 Dez. 22, 17:17
    Kommentar

    Kommt darauf an ob man eher ein Vorgang oder ein Zeitpunkt beschreiben will

    #34Verfasser Samu_L (1348850) 02 Dez. 22, 17:17
    Kommentar

    #33 ja

    #35Verfasser Samu_L (1348850) 02 Dez. 22, 17:18
    Kommentar

    @penguin: Im Sprachgebrauch sieht man das nicht so eng. Wie hat CM2DD in #12 für das Englische kommentiert: you don't really have "battery" in your phone; you have a battery, and you have not really run out of battery; the battery has run out of power.


    Der Link leer/alle/aus « atlas-alltagssprache bezieht sich übrigens auf "nichts mehr übrig sein" (von der Milch), wo "leer" natürlich keinen Sinn ergibt. Hier geht es hingegen um "nichts mehr drinnen sein" (im Akku) und da würde die Karte der Alltagsausdrücke anders ausfallen.


    #36VerfasserRominara (1294573)  02 Dez. 22, 17:24
    Kommentar

    Ja, ich denke auch dass das nicht so genau geht.

    #37Verfasser Samu_L (1348850)  02 Dez. 22, 17:26
    Kommentar

    #36: Die erste Karte bezieht sich tatsächlich auf Milch, die zweite aber auf eine Batterie.

    #38Verfasser BenatarsComrade (1182552) 02 Dez. 22, 18:18
    Kommentar

    Ich hatte keinen Akku mehr. oder Das Handy hatte keinen Akku mehr.


    Wird dies wirklich in ganz D/A/CH so gesagt? Für mich klingt das ein wenig wie Flasche leer

    (zumal: Mein Akku war leer kürzer wäre)

    #39Verfasser Dixie (426973) 02 Dez. 22, 19:05
    Kommentar

    #26: Der Akku hat kein Saft mehr


    Das würden zweifellos die meisten so sagen, auch wenn


    Der Akku hat keinen Saft mehr


    richtig wäre.

    #40Verfasser mordnilap (835133) 03 Dez. 22, 03:00
    Kommentar

    Re #40, maybe this deserves its own thread in Sprachlabor, but why is that the case? Why do most German speakers say Der Akku hat kein Saft mehr instead of keinen Saft?


    Are there other similar cases where keinen is replaced by kein in the accusative for masculine nouns? Or is Saft treated as neuter? (Who can explain?)



    #41Verfasser Martin--cal (272273)  03 Dez. 22, 18:38
    Kommentar

    Das ist eine Verkürzung: keinen -> "kein'n", was sich wiederum wie "kein' " und damit wie "kein" anhört.

    #42Verfasser BenatarsComrade (1182552) 03 Dez. 22, 18:42
    Kommentar

    Oh, quite an easy explanation, after all. Thank you, Comrade!

    #43Verfasser Martin--cal (272273) 03 Dez. 22, 18:57
    Kommentar

    Das ist allerdings eine strikt umgangssprachliche Verkürzung. In der Schriftsprache ist sie unüblich. Und von einem geschulten Redner würde man erwarten, dass er keinen ausartikuliert.

    #44Verfasser Kapustiner (1229425) 03 Dez. 22, 19:04
    Kommentar

    #41: Why do most German speakers say Der Akku hat kein Saft mehr instead of keinen Saft?


    "Most Germans" sagen wohl "kein'n Saft", was ganz dicht an "kein Saft" ist (s. #42) - der Unterschied ist für Nicht-DM wohl kaum zu hören, für DMS aber eigentlich schon.


    Zum OP: Ich sage meist "Mein Akku ist platt" (dass es um mein Smartphone geht, ist normalerweise klar).

    #45Verfasser Raudona (255425)  04 Dez. 22, 01:15
    Kommentar

    OT


    Ich möchte unbedingt der #44 zustimmen -- auch bezüglich einer leichten Empörung, die ich mir einbilde, darin zu vernehmen.


    Obwohl ich keine geschulte Rednerin bin und sich in meinem gesprochenen Deutsch ein gewisser, nachlässiger Berliner Zungenschlag hören lässt, würde ich "keinen" immer ausartikulieren (lernt man solche feinen Wörter eigentlich in eurem Kloster, Kapuziner? ...äähh, entschuldige... -stiner?) und nie würde ich nicht "keinen" schreiben. Nie_mals.

    #46Verfasser karla13 (1364913)  04 Dez. 22, 05:49
    Kommentar

    lernt man solche feinen Wörter eigentlich in eurem Kloster


    Hier im Kloster herrscht zwischen Matutin und Komplet Schweigegebot. Da lernt man nix außer Maul halten. Ich brauchte nur irgendein Zwischending aus aussprechen und ausbuchstabieren.


    Kein (kein'n?) Plan, ob das im Real Life verwendet wird.

    #47Verfasser Kapustiner (1229425) 05 Dez. 22, 20:35
    Kommentar

    #45: Ich muss mich selbst korrigieren (nachdem ich mir genau zugehört habe) - ich nenne das Gerät, dessen Akku keine Ladung mehr hat: Gestern sagte ich: "Ich nehme Benvenguda mit, Teresafon ist platt." (Das kommt davon, wenn man Gebrauchsgegenständen Namen gibt ...)

    #48Verfasser Raudona (255425) 05 Dez. 22, 21:58
    Kommentar

    (Das kommt davon, wenn man Gebrauchsgegenständen Namen gibt ...)


    Das macht Dich für mich sehr sympathisch und ist eigentlich einen eigenen Faden wert!

    *werkelschraubhämmer*


    Bitte sehr.

    #49Verfasser Jesse_Pinkman (991550)  06 Dez. 22, 09:12
    Kommentar


    Alle, denen der Akku "gestorben" ist, und die ihn trotzdem wieder aufladen (=erwecken) können, haben wohl das Rezept für sichere Reinkarnation oder Wiederauferstehung gefunden. Glückwunsch!

    In meiner Welt ist "tot" immer unumkehrbar.

    *zwinker

    *lach


    Sorry. Aber das musste ich loswerden.

    #50VerfasserRapunella (417758) 06 Dez. 22, 15:22
    Kommentar

    Wieso? Wenn jemand mit Herzstillstand wiederbelebt wird, geschieht dies durch einen Stromstoß, also irgendwie auch durch Aufladung ...

    #51Verfasser Raudona (255425) 07 Dez. 22, 12:07
    Kommentar

    Also ich sag in solchen Fällen schlicht und ergreifend:


    Bei meinem Handy ist der Akku leer/der Akku meines Handys ist leer.

    #52Verfasser Mikey2505 (1341125)  13 Dez. 22, 12:50
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt