Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    Der Teufel ist ein Eichhoernchen

    Betreff

    Der Teufel ist ein Eichhoernchen

    Kontext/ Beispiele
    Wie kann man das auf Englisch ausdruecken?
    VerfasserTom01 Feb. 03, 10:26
    VorschlagThe devil is a squirrel.
    Kommentar
    I have no idea what that is supposed to mean. It must have been written by someone who doesn't like squirrels.
    #1VerfasserSteve24 Mär. 03, 23:38
    Kommentar
    Die Diskussion hatten wir vor einer Weile schon einmal.

    http://www.leo.org/cgi-bin/dict/forum/forum.c...
    #2VerfasserLeah24 Mär. 03, 23:48
    Quellen
    Der Teufel ist ein Eichhörnchen
    Kommentar
    meint, dass der Teufel ebenso flink und in seiner Richtungswendung ist, wie ein Eichhörnchen sich bewegt - also schnell und unberechenbar
    #3VerfasserRamses10 Jun. 09, 16:13
    Vorschlagnot real sure, but....
    Quellen
    from my German friend: "der Teufel ist ein Eichörnchen" is a german saying and means that sometimes the craziest things are possible. Only for example, in real life it would never happen, you say to your wife that you're on a business trip to San Fran, in reality you meet a girl friend in a bar in New York. There are a million bars in New York, but who is sitting on the table beside you? Your wife's best friend from your hometown. Now you know what means "der Teufel ist ein Eichhörnchen".
    #4VerfasserSledge15 Okt. 09, 16:37
    VorschlagMurphy's Law
    Kommentar
    Anything that can possibly go wrong, does.
    #5VerfasserChristina U.S.15 Okt. 09, 16:44
    Kommentar
    Christina, "Murphy's law" is always negative, whereas the "squirrel"-thing can also be used in nice situations, I think.
    #6Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Okt. 09, 16:45
    Kommentar
    Oh, okay BLZ, thanks. I admit, I haven't heard that expression before. I was referring to the exsample Sledge gave. I thought Murphy's Law would fit that one quite well.
    #7VerfasserChristina U.S.15 Okt. 09, 16:54
    Kommentar
    ooops! typo in example! *blush*
    #8VerfasserChristina U.S.15 Okt. 09, 16:56
    Kommentar
    Nope ;-) To alter Sledge's example a bit: You cross Times Square (without any beautiful blonde/brunette/redhead/other colour of choice on your arm) and run into a girl from your home town (whose bones you've always waned to jump). Assuming you are able to utter anything comprehensible at all, you could say "Fancy meeting you here. Der Teufel ist manchmal echt ein Einhörnchen" with a lewd grin on your face ...
    #9Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Okt. 09, 16:57
    Quellen
    Re: Der Teufel ist ein Eichhörnchen
    (Autor: C ο n r а d M
    Der Teufel ist ein Eichhörnchen! wird als Warnung vor bösen Überraschungen bei harmlos aussehenden Situationen gebraucht. Wegen seiner roten Farbe und wegen seiner blitzschnellen Gewandtheit wurde das Eichhörnchen zum Symbol des Teufels. Auch im Volksglauben verwandelt sich der Teufel gern in die Tiergestalt des Eichhörnchens, um dem Menschen zu schaden, so z.B. um einen Wilddieb unterwegs aufzuhalten, damit er die Sonntagsmesse versäumt. Vielleicht rührt daher auch die schweizerische Beteuerungsformel 'bim Eicherli!'. Andererseits verspottet man in Schlesien einen abergläubischen Menschen, indem man sagt, 'der denkt auch, der Teufel ist ein Eichhörndel'. In Frankfurt sagt man von einem Leichtgläubigen, Naiven: 'Der leßt sich weismache, der Deiwel weer e Aachhernche'. Ähnlich obersächsisch 'Du machst mer weis, der Teifel is e Eechhernche', du willst mir etwas weismachen; oberdeutsch sagt man ähnlich: Der Teufel ist Eichhorn! wenn etwas überraschend glatt und schnell geht, Teufel. (...)
    O. KELLER: Die antike Tierwelt, Band 1 (Leipzig 1909), S. 181-183; L. HEROLD: Artikel 'Eichhörnchen', in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens II, Spalte 655-659; C. MENGIS: Artikel 'rot', in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens VII, Spalte 792-834; R. BIEGLER: Artikel 'Tiergestalt' (Teufel), in: Handwörterbuch des deutschen Aberglaubens VIII, Spalte 834-835; V.B. DRÖSCHER: Mich laust der Affe (Düsseldorf - Wien o.J. [1981]), S. 105-108; E. MOSER-RATH: Artikel 'Eichhörnchenfang', in: Enzyklopädie des Märchens III, Spalte 1124-1125.
    [Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten: Eichhörnchen, S. 1 ff.Digitale Bibliothek Band 42: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten, S. 1411 (vgl. Röhrich-LdspR Bd. 2, S. 359 ff.) (c) Verlag Herder]

    http://www.wer-weiss-was.de/theme143/article2...
    Kommentar
    Hier eine ausführliche Erklärung zur Herkunft und Bedeutung der Redensart, die ich mir ergoogelt habe, for the record..
    #10Verfasser mad (239053) 15 Okt. 09, 17:00
    Kommentar
    Na sieh mal einer schau - hier wird's ja doch nur für böse Überraschungen verwendet - hmmm, sieht so aus, als müßte ich meinen Gebrauch überdenken ...
    #11Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 15 Okt. 09, 17:02
    Kommentar
    Zur Erklärung: (aus den Tiefen des Internet)

    Der Teufel ist ein Eichhörnchen! wird als Warnung vor bösen Überraschungen bei harmlos aussehenden Situationen gebraucht. Wegen seiner roten Farbe und wegen seiner blitzschnellen Gewandtheit wurde das Eichhörnchen zum Symbol des Teufels. Auch im Volksglauben verwandelt sich der Teufel gern in die Tiergestalt des Eichhörnchens, um dem Menschen zu schaden, so z.B. um einen Wilddieb unterwegs aufzuhalten, damit er die Sonntagsmesse versäumt. Vielleicht rührt daher auch die schweizerische Beteuerungsformel 'bim Eicherli!'. Andererseits verspottet man in Schlesien einen abergläubischen Menschen, indem man sagt, 'der denkt auch, der Teufel ist ein Eichhörndel'. In Frankfurt sagt man von einem Leichtgläubigen, Naiven: 'Der leßt sich weismache, der Deiwel weer e Aachhernche'. Ähnlich obersächsisch 'Du machst mer weis, der Teifel is e Eechhernche', du willst mir etwas weismachen; oberdeutsch sagt man ähnlich: Der Teufel ist Eichhorn! wenn etwas überraschend glatt und schnell geht, Teufel.


    http://www.redensarten-index.de/suche.php?suc...

    Das Übel kommt oft in unscheinbaren Formen und bringt trotzdem großes Unheil mit sich; Probleme treten oft dort auf, wo man sie nicht vermutet hatte, und deshalb sollte man vorsichtig sein

    Übersetzung? - hab ich leider keine
    #12Verfasserweder Teufelchen noch Eichhorn15 Okt. 09, 17:02
    Kommentar
    Yes, I see your point. Do you know if "Der Teufel ist ein Eichhörnchen" is schwäbisch? It sounds as if it should be said with a schwäbisch dialect! ;-)
    #13VerfasserChristina U.S.15 Okt. 09, 17:09
    Kommentar
    Forget my last reply. I hadn't seen all the other answers yet. Slow computer today.....
    #14VerfasserChristina U.S.15 Okt. 09, 17:13
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt