Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    Kleiner Wagen

    [Astron.]
    Quellen
    Kontext/ Beispiele
    Der große und der kleine Wagen
    Beide so im Volksmund genannten Sternkonstellationen, sind wohl im gesamten deutschen Sprachraum allgemein bekannt, sind sie doch deutlich am Sternenhimmel zu identifizieren. Der große Wagen wird im angelsächsischen Sprachraum auch "big dipper", frei übersetzt "großer Schöpflöffel" genannt, was auch von der Form her leicht nachvollziehbar ist
    Verfasserw30 Aug. 04, 07:50
    Kommentar
    Trollalarm!
    #1VerfasserFirefighter30 Aug. 04, 07:58
    Kommentar
    Bevor sich jetzt wieder einige wundern, warum hier Trollalarm gerufen wird: Ich habe die Übersetzung mit nur einer Google-Suche und zwar als erstes von ein paar tausend Suchergebnissen gefunden. (In LEO hab ich gar nicht geschaut, womöglich steht es da auch noch drin ...)
    Es ist offensichtlich, daß w unwillig oder unfähig ist, auch nur den minimalsten Aufwand zu treiben, um selbst zu einer Lösung zu kommen.
    So gerne wir hier allen, die eine Übersetzungsproblem haben helfen - aber hier ist die Grenze erreicht.
    #2Verfassernichtmehrgutmütig30 Aug. 04, 08:13
    Kommentar
    ich hab' mich auch schon negativ gegen w (evt. ident mit hv?) geäußert,
    aber - ohne spott - vielleicht muss er einem leid tun, is' sag' mal, einsamer pensi, sitzt zu Hause,...
    u. versucht zwar nicht bösartig zu sein, u. nicht SEHR zu stören, aber es ist durch die menge doch viel zu störend.

    BITTE nachlassen!
    #3Verfasserad.joe30 Aug. 04, 08:27
    Kommentar
    ad.joe: Ich bin kein Rentner, war aber mal im Pensi! Aber wer kann mir zeigen an diesem B e i s p i e l , wie man mit google "Kleiner Wagen" ins Englische übersetzt, ohne vorher zu wissen, dass er "ursa minor" (= meine letzen Lateinkenntnisse: kleine Bärin) heißt?
    Da ist es doch weniger aufwändig, wenn man gleich die Fachleute bei LEO fragt,
    nicht wahr.
    #4Verfasserw30 Aug. 04, 08:56
    Kommentar
    1: Google-Suche
    http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&q="kleiner+wagen"+astrologie&btnG=Suche&meta=

    2: 3. Link
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sternbild

    3: Kleiner Wagen anklicken
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kleiner_BÀr

    4: Auf Englisch schalten
    http://en.wikipedia.org/wiki/Ursa_Minor

    Oder noch kürzer:

    1: Google-Suche mit Sprache "Englisch"
    http://www.google.de/search?hl=de&ie=UTF-8&as..."kleiner+wagen"+&btnG=Suche&meta=lr=lang_en

    2: 3. Link in der Liste
    http://www.astro.caltech.edu/~mschoeck/starpics/
    #5VerfasserSelima30 Aug. 04, 09:08
    Kommentar
    Selima: klasse Beispiele, vielen Dank!
    Ich hab's aber noch kürzer ;-)

    Im Text der Frage steht schon "big dipper", daraus kann man ratenderweise ableiten, daß der kleine Wagen entweder "small dipper" oder "little dipper" heißen könnte.

    Die Anfrage

    "small dipper" OR "little dipper"

    bei Google liefert 20300 Treffer, gleich der zweite ist brauchbar.

    Mit dem Zusatz

    AND star

    kommen immer noch 9500 Treffer, von denen die ersten 10 alle relevant sind.
    #6Verfassernichtmehrgutmütig30 Aug. 04, 09:15
    Quellen
    Kommentar
    Englischer Name : Little Dipper
    the seven bright stars of the constellation Ursa Minor: a northern constellation (the Little Bear) that contains the north celestial pole and the polar star Polaris. The brightest stars form a shape that is also known as the Little Dipper
    #7Verfasserganz leicht zu finden30 Aug. 04, 09:16
    Kommentar
    w: nochmal zur Güte (und verbunden mit einer Entschuldigung):
    Du siehst, es hätte sehr viele, leicht nachvollziehbare Wege zum Ziel gegeben. Leider trifft das auf fast alle deiner Anfragen hier zu - und dass ist genau der Grund, warum viele hier schon etwas allergisch auf deinen Nickname reagieren. In anderen Internetforen ist es üblich, bei einer Anfrage kurz darzulegen, was man schon (vergeblich oder nicht zur vollen Zufriedenhait) versucht hat.
    Diese Gepflogenheit ist gleich aus mehreren Gründen sinnvoll:
    * wir sehen, daß du dich bemüht hast und fühlen uns nicht ausgenutzt
    * wir wissen schon, daß wir die von dir vergeblich beschrittenen Wege nicht nochmal gehen müssen und sparen uns so Arbeit
    * wir erkennen an deiner Vorgehensweise, wo vielleicht dein Denkfehler oder dein Mißverständnis liegt
    * wir können neben der eigentlichen Antwort außerdem zeigen, an welcher Stelle du dich verrannt hast und dir so helfen, in Zukunft effektiver zu recherchieren.
    #8Verfassernichtmehrgutmütig30 Aug. 04, 09:44
    Kommentar
    DANKE an alle. Ich habe dieses Verfahren ausgedruckt - werde mich bessern
    und begrenze meine Anfragen!
    #9Verfasserw30 Aug. 04, 09:45
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt