Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Subject

    act break

    Context/ examples
    An act break is generally a dramtic turn, that sends the story going off in another direction.
    Comment
    Das ist die Stelle, an der in Serien immer die Werbeunterbrechung kommt. Hat jemand eine Idee, wie das auf Deutsch heißt? Aktpause???
    AuthorJutta29 Mar 06, 08:04
    Comment
    nicht ganz wörtlich:

    Die Geschichte nimmt plötzlich eine (vollkommen) andere Wendung
    #1Authorad.joe29 Mar 06, 08:36
    Comment
    danke! Aber ich muss tatsächlich "act break" irgendwie übersetzen, weil es an mehreren Stellen vorkommt e.g. "What are the five act breaks?"
    #2AuthorJutta29 Mar 06, 08:47
    Comment
    Im klassischen theater die pausen zwischen den akten (5 akte, vier pausen?)
    #3Authorbomi29 Mar 06, 08:52
    Comment
    Hallo Jutta
    Du meinst schon Pausen innerhalb der Akte, oder? Dann nimm doch Wendepunkte. Oder Spannungsbögen.
    #4AuthorEva29 Mar 06, 08:55
    Comment
    ich meine die Pausen zwischen den Akten. In diesem Fall eben die Werbeunterbrechung, vor der meistens irgendein Cliffhanger kommt. Ich denke, da bleibt mir wohl wirklich nichts anderes übrig, als es zu umschreiben...
    danke an alle!
    #5AuthorJutta29 Mar 06, 09:16
    Comment
    Frag mal den Übersetzer von Dan Brown wie er diese Pausen nennen würde. Der hat schließlich alle 5 Seiten so einen Cliffhanger.... :-)
    #6AuthorEva29 Mar 06, 09:19
    Comment
    Hast du mir mal kurz die Nummer?;-)
    Habe noch nichts von ihm gelesen, lohnt es sich?
    #7AuthorJutta29 Mar 06, 09:28
    Comment
    Also ich habe jetzt Da Vinci Code und Angels and Demons gelesen (ich glaube auf deutsch heißt der zweite Illuminati , der erste weiß ich gar nicht). Der erste wurde doch jetzt gerade mit Tom Hanks verfilmt und es gibt nen Gerichtsstreit darüber wer von wem Ideen geklaut hat.

    Also sagen wir mal so: Das Englisch ist in meinen Augen nicht soo anspruchsvoll, aber schön zu lesen. Sehr aufreißerisch - eben permanent diese Cliffhanger und möchtegern versteckten Andeutungen. Ich habe mich beim Lesen immer tierisch darüber aufgeregt, wie platt er gewisse Andeutungen macht, so dass man sie auch ja nicht verpasst. Aber durchgelesen habe ich trotzdem und auch mit wenig Unterbrechungen, weil es eben doch sehr spannend ist. Ich empfehle es als Lektüre für lange Zugstrecken. Dann kann man so schön in die Geschichte einsinken. Kennst Du was von Ken Follet? Der dritte Zwilling zum Beispiel? Das ist zwar schon länger her, das ich das gelesen habe, aber ich glaube vom Niveau her ähnlich.
    #8AuthorEva29 Mar 06, 09:39
    SuggestionBruch
    Comment
    lierarischer Bruch oder

    Hältst du dich im Theaterstück an die Geschichte im Film? ... Im Film ist dieser Bruch durch eine Aufblendung gelöst

    ? Bruch
    #9Authorad.joe29 Mar 06, 09:48
    Comment
    Im Deutschen spricht man gemeinhin vom Ende bzw. Beginn des Aktes, nicht von der Pause, die in diesem Fall auch nicht der Bedeutungsträger ist. Im klassischen Drama sind die von Horaz vorgegebenen Aufgaben der verschiedenen Akte: Einleitung, Steigerung, Umkehr der Umstände des Helden (1. Höhepunkt), Verlangsamung, Katastrophe/Dénouement, wobei mit Ende des Aktes bzw mit Beginn des neuen Aktes der "Wechsel" eintritt. Auch Episoden von Fernsehserien und auch Fernsehfilme sind oft nach diesem Schema aufgebaut (und im Englischen werden Begriffe wie "act" u.ä. auch oft bei der Besprechung von Drehbüchern oder z.B. einer Episode benutzt). Das an den betreffenden Stellen oft eine Werbepause kommt, hat zwar damit zu tun, daß es sich um einen Spannungsmoment handelt, der die Zuschauer hoffentlich zum Weitergucken anregt, ist aber eher zweitranging.

    Wendepunkt der Handlung oder auch Bruch, wie vorgeschlagen, treffen es sehr gut.
    #10AuthorJuniper29 Mar 06, 09:52
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt