Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    German missing

    temporal lobes bilaterally and left angular gyrus

    Subject

    temporal lobes bilaterally and left angular gyrus

    Sources
    Initially normal subjects who eventually developed MCI demonstrated decreased volumes in the anteromedial temporal lobes bilaterally and left angular gyrus while still cognitively normal.
    Comment
    Ist unter Euch ein Mediziner, der mir die richtigen deutschen Bergiffe sagen könnte? Ganz vielen Dank!!

    Bec
    AuthorBec (303579) 11 May 07, 10:20
    SuggestionTemporallappen (Lobus temporalis, Schläfenlappen) beidseits und linker Gyrus angularis
    #1Authorgygis (236257) 11 May 07, 10:27
    Comment
    Ich bin kein Mediziner, aber durch Eingabe der Begriffe in die englische Wikipedia und wechseln in die deutsche habe ich herausgefunden, dass "temporal lobes" Temporallappen sind und "angular gyrus" Gyrus angularis heißt.
    Was auch immer passiert, passiert also beidseitig in den Temporallappen sowie im linken Gyrus angularis.
    #2AuthorDragon (238202) 11 May 07, 10:30
    Comment
    in the anteromedial temporal lobes bilaterally and left angular gyrus =
    in den anteromedialen Temporallappen (Lobi temporales, Schläfenlappen) beidseits und im linken Gyrus angularis
    #3Authorgygis (236257) 11 May 07, 10:36
    Comment
    richtiger wäre eigentlich:
    anteromedial in den beiden Temporallappen (Lobi temporales, Schläfenlappen) und im linken Gyrus angularis
    #4Authorgygis (236257) 11 May 07, 10:39
    Comment
    @gygis: re Antwort Nummer 5
    das könnte man aber so lesen, daß die Veränderungen auch anteromedial im Gyrus angularis auftreten. Der wird aber eigentlich nicht so fein aufgeteilt. Deine Übersetzung davor klingt deshalb besser (die Satzstellung klingt auch irgendwie vertrauter).
    #5Authorvoodoodoc11 May 07, 10:56
    Comment
    sorry, ich kann zwar medizinisch, aber offensichtlich nicht zählen... meinte natürlich 4
    #6Authorvoodoodoc11 May 07, 10:58
    Comment
    Dann noch ein Versuch:
    "in den beiden Temporallappen (Lobi temporales, Schläfenlappen) anteromedial und im linken Gyrus angularis"
    (Das Problem ist: Es gibt keinen "anteromedialen Temporallappen", sondern nur einen rechten und einen linken Temporallappen. Gemeint ist auf beiden Seiten jeweils ein anteromedialer Bereich des Temporallappens auf.)
    #7Authorgygis (236257) 11 May 07, 11:03
    Comment
    Letztes Wort ("auf") bitte streichen.
    #8Authorgygis (236257) 11 May 07, 11:04
    Comment
    Dein letzter Satz aus Nr 7 (ohne das "auf") trifft es genau.

    Die Lappen sind so groß, daß man sie unterteilen kann und oft auch muß, die im Scan gesehenen Veränderungen sind ja nicht im ganzen Lappen nachweisbar (man könnte auch die Namen der Strukturen innerhalb des Lappens nennen, die genau betroffen sind, aber das wird dann selbst für Fachartikel zu langatmig und kompliziert).

    Nummer 4 klingt für mich immer noch am vertrautesten (Mediziner lieben "beidseits"!).
    #9Authorvoodoodoc11 May 07, 11:24
    Suggestion...
    Sources
    ...
    Comment
    Herzlichen Dank für Eure Hilfe!!
    Super.

    Schönes Wochenende,

    Bec
    #10AuthorBec (303579) 11 May 07, 13:33
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt