Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Betreff

    manco/vittime

    Quellen
    ma manco possiamo dire di essere po tanto vittime
    Kommentar
    Es geht darum, dass Frauen die Existenz verkomplizieren, dann der Satz und dann die Redewendung : Wer Wind säet wird Sturm ernten.

    Wie soll man das bitte verstehen?
    VerfasserSonnenknispel04 Apr. 09, 18:05
    Vorschlagnicht einmal (auch nicht)/Opfer
    Quellen
    Aber wir können auch nicht sagen, dass wir wirklich Opfer sind.

    Oder: Aber wir können nicht einmal sagen, dass wir Opfer sind.
    #1Verfasser Ibnatulbadia (458048) 04 Apr. 09, 18:50
    Kommentar
    und was soll dann inhaltlich damit ausgesagt werden??

    immer diese poesie der italos ^^
    #2VerfasserSonnenknispel04 Apr. 09, 18:54
    Kommentar
    Ich nehme an, das hat ein Mann gesagt.

    Frauen verkomplizieren alles, aber die Männer fühlen sich nicht als Opfer. Soweit kann ich noch folgen, auch wenn ich die Meinung nicht teile. Aber was der Sturm damit zu tun hat...

    Nicht alles, was man nicht versteht, ist Poesie ;-)
    #3Verfasser Ibnatulbadia (458048) 04 Apr. 09, 19:04
    Kommentar
    allerdings stammt dieser tolle geistreiche Satz von einem männlichen Wesen, von einem der mich abgeschossen hat...und nun diesen satz, im original: le donne amano complicarci l'esistenza...ma manco possiamo dire di essere poi tanto vittime...chi semina vento raccoglie tempesta


    also kann ich mir den inhalt so zurechtbiegen: auch wenn du gerne stress machst, es juckt mich nicht...ich hab den wind zum wehen gebracht aus dem dann ein sturm geworden ist. denn: wer anderen schlechtes tut, wird es dopplt zurückgezahlt bekommen passt nicht wirklich!
    #4VerfasserSonnenknispel04 Apr. 09, 19:14
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt