•  
  • Betreff

    retribuir

    [+Akk.][Latinoamérica]
    Quellen
    ...agradecer todas las atenciones recibidas. Espero poder retribuir de la misma manera...

    retribuir.
    (Del lat. retribuĕre).
    2. tr. Am. Corresponder al favor o al obsequio que alguien recibe.
    http://buscon.rae.es/draeI/SrvltConsulta?TIPO...

    Siehe Wörterbuch: retribuir

    corresponder.
    (De co- y responder).
    1. intr. Pagar con igualdad, relativa o proporcionalmente, afectos, beneficios o agasajos. U. t. c. tr.

    Siehe Wörterbuch: corresponder
    Kommentar
    Erstaunlicherweise kennt LEO diese Bedeutungen nicht, wobei ich längst

    Siehe auch: corresponder - erwidern

    vorgeschlagen hatte. Kennt jemand weitere derarige Ausdrucksmöglichkeiten? Entgegnen? Replizieren? Zurückgeben? Danke!
    VerfasserDoktor Faustus (397365) 03 Jun. 09, 04:47
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    retribuir algo für etw.Akk. bezahlen  | bezahlte, bezahlt |
    retribuir algo etw.Akk. entlohnen  | entlohnte, entlohnt |
    retribuir algo etw.Akk. vergüten  | vergütete, vergütet |
    retribuir algo etw.Akk. vergelten  | vergalt, vergolten |   - belohnen
    Ergebnisse aus dem Forum
    Vorschlagzurückgeben, erwidern, erkenntlich zeigen
    Kommentar
    ich denke, in dem Kontext, würde ich am ehesten "zurückgeben" sagen - "erwidern" und "mich erkenntlich zeigen" klingt eher formell und/oder ein bisschen altmodisch
    #1Verfassergrela (567089) 03 Jun. 09, 07:44
    Kommentar
    @grela

    Guten Tag,

    du hast sicher recht, es klingt heutzutage etwas formell, aber genauso hat man früher gesprochen.
    "retribuir" ist ein mir sehr bekannter Ausdruck für "erwiedern" oder "sich erkenntlich" zeigen.
    Ich denke das er in bestimmten Kreisen und von älteren Menschen immer noch häufig benutzt wird.
    In anderem Kontext wurde er auch manchmal als Gegenteil con "contribuir" benutzt.

    Ich denke, trotz der vielen neuen Wortschöpfungen, sollte man den alten Sprachgebrauch nicht ganz vergessen. Mich freut es immer sehr wenn sich jemand damit beschäftigt.

    Ganz liebe Grüße
    #2Verfassercoplita (570845) 03 Jun. 09, 08:26
    Quellen
    Kommentar
    @ coplita: Schreibfehler*: auch wenn man's lang spricht .. erwidern schreibt sich nicht mit ie

    @ Doktor Faustus: Du selbst hast doch damals erwidern als Neueintrag vorgeschlagen ;)
    #3Verfassergrela unplugged03 Jun. 09, 08:47
    Kommentar
    danke, grela, habe wirklich nicht aufgepasst, ich kenne die Regel für "wider und wieder".
    Im Nachhinein habe ich auch noch entdeckt: anstatt con "contribuir".. von.....

    Leider kann ich hier in diesem Fester Buchstaben nicht schwärzen, aber ich denke Du verstehst.

    Schönen Tag noch
    #4Verfassercoplita (570845) 03 Jun. 09, 09:02
    Kommentar
    @coplita: Doch, kannst du. Entweder das "B" im blauen Kästchen anklicken oder aber mit html-Codes arbeiten also "kleiner als, b, größer als" davor und "kleiner als, Schrägstrich, b, größer als" danach.

    Klappt es?
    #5Verfasserpicarolet (347031) 03 Jun. 09, 09:13
    Kommentar
    @picarolet

    danke für den Tip, das muß ich in aller Ruhe ausprobieren, ich habe es leider nicht so mit dem Computer und meine Fingerkoordination läßt sehr zu wünschen übrig.
    Übung macht den Meister.

    Einen schönen Tag noch

    saludos
    #6Verfassercoplita (570845) 03 Jun. 09, 09:52
    Kommentar
    https://tdict.leo.org/pages.ende/tipps_de.htm...

    huhu coplita!

    Falls Du den blauen Kasten, in dem die Sonderzeichen: BI ä Ä ö Ö ü Ü ß Ñ ñ á é í ó ú ¡ ¿ stehen nicht findest (normalerweise wie eine Sprechblase im Comic über oder unter dem Feld, in dem Du schreibst), dann klick' auf den Link oben, und scroll' runter bis zu Punkt 6, dort kannst Du den blauen Kasten wieder aktivieren. Um etwas schwarz einzufärben, musst Du den/die Buchstaben mit der Maus markieren und dann auf das B (1. Zeichen, erste Reihe, im gelben Rahmen) klicken, dann wird der markierte Teil fett schwarz, allerdings siehtst Du vor dem Abschicken nur, dass davor und dahinter jeweils ein kleines b in eckigen Klammern steht, das hintere mit einem Schrägstrich ... das sieht, vor allem mitten im Wort schon etwas seltsam aus ... macht aber nix ... ich hoffe, diese kleine Bedienungsanleitung ist jetzt nicht zu detailliert ...

    :-)
    #7Verfasserla déesse aliénée03 Jun. 09, 10:32
    Kommentar
    @picarolet

    gestern


    also, ich weiß nicht ob das funktioniert hat. Mit html-Codes kann ich leider nichts anfangen, ich bin ein "Senior-User! oder auch Späteinsteiger in das Computerwesen, auf Deutsch: keine Ahnung von nichts!

    Trotzdem noch mal danke, irgendwie werde ich es schon herausfinden.

    saludos
    #8Verfassercoplita (570845) 03 Jun. 09, 10:38
    Kommentar
    @la déesse aliénée

    Hallo und vielen Dank, eine tolle Beschreibung!

    Ich war mir wirklich unsicher, da ich ja nicht sehen konnte ob mein Versuch mit Erfolg gekrönt war.
    Siehe unten "auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn"

    Wünsche euch einen superschönen Tag

    saluditos
    #9Verfassercoplita (570845) 03 Jun. 09, 10:43
    Kommentar
    Etwas umgangssprachlicher als "sich erkenntlich zeigen" (das im schriftlichen oder gehobenen Sprachgebrauch durchaus noch üblich ist) wäre "sich für etwas revanchieren"

    revanchịẹren,
    2. umg. sich für etw. erkenntlich zeigen, etw. durch eine Gegenleistung ausgleichen: wir werden uns für eure Einladung, Gastfreundschaft bei Gelegenheit r.; er revanchierte sich (bei ihm) mit einer guten Zigarre
    http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=revanchieren
    #10Verfasserparac (271522) 03 Jun. 09, 10:58
    Quellen
    Salú la barra, guille, espectaculares el video, y las fotos del encuentro platense, qué lástima no haber podido ir, pero bueno, ya habrá desquite.
    http://weblogs.clarin.com/almacen/archives/20...

    PAAA ME LO PIERDO, ES LA FIESTA DEL FORO, Y BUENO YA HABRA REVANCHA LA PROXIMA VOY!!
    http://forobolso.com/foro/viewtopic.php?t=12948

    desquitar.
    1. tr. Particularmente en el juego, reintegrarse de lo perdido, restaurar una pérdida. U. t. c. prnl.
    3. tr. Tomar satisfacción, vengar una ofensa, daño o derrota. U. t. c. prnl.
    http://buscon.rae.es/draeI/SrvltConsulta?TIPO...
    Kommentar
    Ich danke erstmal allen für eure Beiträge, heute habe ich ja etwas Substanzvolles gelernt :-) Euch einen schönen Tag!

    @parac
    Witzig, im Spanischen verwendet man "desquite" und "revancha" genauso übertragen, allerdings für "nachholen".
    #11VerfasserDoktor Faustus (397365) 03 Jun. 09, 14:02
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt