Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    Gemeindevorsteher (im Judentum)

    Betreff

    Gemeindevorsteher (im Judentum)

    Quellen
    Der Satz heißt,

    Berichtet wird, dass N. ... von seinem Gemeindevorsteher in Obhut genommen worden sei.
    Kommentar
    Weiß jemand hier, wie ich richtig "Gemeindevorsteher" in einem Aufsatz über einen Juden ins Englisch übersetzen sollte? Danke!
    Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 31 Jul. 10, 22:03
    Kommentar
    Das ist der jeweilige Rabbiner, soweit ich weiß.
    #1Verfasser judex (239096) 31 Jul. 10, 22:07
    Kommentar
    Or could it be the president of the synagogue?
    #2Verfassermabr (598108) 31 Jul. 10, 22:13
    Kommentar
    @ EY: Auch für diese Anfrage gilt:

    In den 'Betreff' gehört unbedingt die Einordnung, die Kennung, wie [Soziol.], [Rel.] etc.

    . . .
    #3VerfasserDaddy . . . (533448) 31 Jul. 10, 22:14
    Kommentar
    mabr, sowas gibt es IMHO nicht. Entweder ist der Chasan der Chef oder der Rabbiner.
    #4Verfasser judex (239096) 31 Jul. 10, 22:21
    Quellen
    "Sie konnten sich dieser Verpflichtung nicht entziehen, da jeder Jude zur Mitgliedschaft in einer jüdischen Gemeinde verpflichtet war. Dem Gemeindevorsteher kam die Aufgabe zu, den geschuldeten Betrag rechtzeitig von den Gemeindemitgliedern einzutreiben. Für das Jahr 1686 lässt sich diese Summe auf 800 Reichstaler beziffern. Der Gemeindevorsteher sollte säumige Zahler der Regierung melden, diese kündigte ihnen daraufhin das Geleit. Er war zudem verpflichtet, weitere Abgaben einzuziehen, die den Juden auferlegt worden waren. Das Amt des Vorstehers war deshalb nicht besonders beliebt, zumal es ehrenamtlich ausgeübt werden musste." http://de.wikipedia.org/wiki/Anschel_Hertz

    Artikel in der "Allgemeinen Zeitung des Judentums" vom 1. März 1847: "Aus Württemberg, 28. Januar (1847). Dem in Ihren Blättern schon mehrfach gerühmten Kirchenvorsteher und Bürgerdeputierten, Elias Pflaum in Pflaumloch, wurde am 23. dieses Monats in Beisein der geistlichen und weltlichen Gemeindevorsteher und des israelitischen Kirchenvorstandes eine vom königlichen Ministerium des Innern, des Kirchen- und Schulwesens sehr schmeichelhafte Belobung über seine eifrigen, erfolgreichen Bemühungen um das Gemeindewohl, von dem Vorstande des königlichen Oberamts Neresheim, Herrn Oberamtmann Peru, eröffnet, wobei derselbe eine, über die Verdienste des Herrn Pflaum und dessen Anerkennung von Seiten der höchsten Staatsbehörde sehr inhaltsvolle Anrede hielt, die dann auch von dem Belobten in dankenden und herzlichen Worten erwidert wurde."

    "Die Frankfurter Juden verwalteten sich bis zur Emanzipation weitgehend selbst. Der Gemeindevorstand vertrat die Gemeindemitglieder vor dem Rat und war für die Zahlung der Abgaben an diesen verantwortlich.

    Der Vorstand und die ihm unterstellten Beamten verwalteten die Gelder der Gemeinde, übten die innerjüdische Gerichtsbarkeit aus, sorgten für Ruhe und Ordnung in der Judengasse und überwachten die Gemeindeeinrichtungen. Innerhalb der Gemeinde hatte der Vorstand eine weitgehende Gesetzgebungsbefugnis.


    Gemeindevorsteher, Verwalter der Gemeindefinanzen und Gemeindebeamte wurden durch Wahl bestimmt. Tatsächlich lag die Gemeindeverwaltung aber in den Händen der reichsten und angesehensten Familien." http://juedischesmuseum.de/126.html

    Kommentar
    It seems from these examples that Gemeindevorsteher was/is not necessarily a rabbi or even a religious role within the community. There must be another term to refer to the office...
    #5Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 31 Jul. 10, 22:48
    Kommentar
    ... nur um die Diskussion nicht einschlafen zu lassen:

    LEO hat: Siehe Wörterbuch: Gemeindevorst* . . .

    ... könnte man das 'parish' durch einen entspr. Begriff substituieren ? . . .
    #6VerfasserDaddy . . . (533448) 31 Jul. 10, 23:07
    Kommentar
    Perhaps, but my employer would probably prefer that I use a standard term if one exists rather than triangulating a new one...

    Google does include some hits for "synagogue warden" or "warden of the synagogue".

    Perhaps someone wich the required background knowledge can confirm whether this is on the right track...
    #7Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 31 Jul. 10, 23:20
    Quellen
    Kommentar
    suggestion: head (OR leader) of the Jewish community

    I believe Gemeinde is used here in the sense of (religious) community, not in the narrower sense of congregation.
    #8Verfasser wupper (354075) 31 Jul. 10, 23:31
    Kommentar
    My cousin has been president of his synagogue. That's a common designation for the head of the lay board in reform congregations, and maybe in others. I like Wupper's suggestion, though, especially in the light of the historical materials.
    #9Verfassermabr (598108) 31 Jul. 10, 23:40
    Vorschlagcommunity head / community board (für Geindevorstand)
    Kommentar
    "Jüdische Gemeinde" wird häufig mit "Jewish community" übersetzt. Der Gemeindevorsteher, sicher identisch mit dem Gemeindevorstand, aber nur eine Person, könnte "head of the community" heißen. Der Gemeindevorstand, der wohl aus mehreren Pesonen besteht, könnte "community board" heißen (dafür gibt es Google-Fundstellen). Ich glaube nicht, dass der Rabbi gemeint ist, der ja ein geistliche Amt bekleidet, während der Gemeindevorstand (der z.B. dafür verantwortlich ist, das Geld für die Renovierung der Synagoge zusammen zu bekommen) ein weltliches Amt innehat.
    #10Verfasser AndreasS (251947) 31 Jul. 10, 23:47
    Kommentar
    M.E. sind im *modernen* U.S.-amerikanischen Judaismus folgende Begriffe gelaeufig:

    Gemeinde: congregation
    Gemeindevorstand (Kollektiv): board of directors
    Gemeindevorstand (Einzelperson): congregation president

    #11VerfasserJJ01 Aug. 10, 13:20
    Kommentar
    For the record, this came from a friend today: "Having completed her 2 years as shul president..." That's a conservative synagogue.
    #12Verfassermabr (598108) 01 Aug. 10, 19:41
    Kommentar
    But isn't EY's question about a historic context, and does it possibly refer to the community (in a city) rather than a particular congregation (in one building)? Even if we all agree on the modern term for the head of a synagogue in the US, I'm not sure that's what EY needs if this is about a city in the 19th century or something.
    #13Verfasser hm -- us (236141) 01 Aug. 10, 20:40
    Kommentar
    Sorry to have left this thread unattended a few days, I was vacationing on the North Sea...

    To be precise, it's about a Hasidic leader in eastern Europe in the eighteenth cnetury. Other English language sources that I've found say simply that "his community" cared for him.
    #14Verfasser German Tarheel (EY) (147393) 09 Aug. 10, 20:54
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt