Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Englisch gesucht

    Ich und meine bezaubernde Begleitung

    Betreff

    Ich und meine bezaubernde Begleitung

    Quellen
    Hallo,

    Ich will sagen

    "Ich und meine bezaubernde Begleitung werden Sie durch den Abend leiten"

    Die Begleitung ist weiblich.

    What would I say

    Me and my charming ... will guid you through the evening ?

    Company hört sich irgendwie merkwürdig an.
    Kommentar
    Grüße und danke für die Hilfe!
    Verfassermaxey (707590) 07 Sep. 10, 05:04
    Kommentar
    My charming/beautiful/gorgeous/breath-taking co-host and I/me will guide/lead you through tonight's program.

    Wenn es nicht nur eine Assistentin (wie bei einem Zauberer) sein soll, kann's nicht schaden, den Partner aus Höflichkeit zuerst zu nennen. "I" ist richtig, wird aber (zumindest in den USA) häufig mit dem grammatikalisch fehlerhaften "me" ersetzt.
    #1Verfasser The Kman (702240) 07 Sep. 10, 05:14
    Kommentar
    Danke sehr!
    #2Verfassermaxey (707590) 09 Sep. 10, 08:49
    Kommentar

    Kann ich hier auch "enchanting" (bezaubernd) benutzen? Also, "the enchanting Miss xyz will guide you through the festival's evening"?


    #3Verfasser jec81 (1017600)  29 Sep. 22, 20:38
    Kommentar

    Ja, das kannst du auch. Es hat nur einen minimal anderen Anklang, nämlich etwas wie "verzaubernd", wenn auch nicht so stark wie bei "bewitching". Wenn du zugleich ein (m.E. ziemlich old-school angehauchtes) Kompliment machen möchtest, wäre "entrancing" (LEO hat auch die Aussprache) eine schöne Alternative.

    #4Verfasser reverend (314585) 29 Sep. 22, 21:05
    Kommentar

    Wenn ich mir die LEO-Übersetzungen für 'echanting' ansehe (u.a. betörend, hinreißend, berückend), würde ich als Nichtmuttersprachlerin lieber darauf verzichten und das neutralere charming benutzen.


    Und bitte Ms (BE) oder Ms. (AE) statt Miss, als Fräulein möchte nämlich heutzutage keine Frau mehr angeredet werden.


    Edit: #4 war eben noch nicht da.

    #5Verfasser karla13 (1364913)  29 Sep. 22, 21:09
    Kommentar

    Dankeschön schon Mal für die schnelle Hilfe! Geht auch "Mrs. xyz"?

    #6Verfasser jec81 (1017600) 29 Sep. 22, 21:19
    Kommentar

    Wenn du weißt, dass deine bezaubernde Begleiterin verheiratet ist, spricht mMn nichts dagegen.

    #7Verfasser karla13 (1364913) 29 Sep. 22, 21:23
    Kommentar

    logisch! ich trottel... ;) danke euch!

    #8Verfasser jec81 (1017600) 29 Sep. 22, 21:28
    Kommentar

    Ich nehme mal an, dass in diese Kontext der bezaubernde Vorname durch den Abend leiten wird. (Eventuell noch der ganze Name, also "Jane Smith". Aber "Ms/Mrs Smith" kann ich mir kaum vorstellen.)

    #9Verfasser Gibson (418762) 29 Sep. 22, 21:30
    Kommentar

    Re #9


    Na ja, kommt drauf an. Ich habe es schon häufiger bei Festivals in D mit Ms/Mrs/Mr Vorname Nachname gehört. Für den englischsprachigen Raum hast du natürlich Recht.


    Aber jec81 wird bestimmt wissen, wie die Sprachregelung in ihrem/ seinen Umfeld ist.

    #10Verfasser karla13 (1364913) 29 Sep. 22, 21:40
    Kommentar

    Ich übersetze ins Englische eigentlich so, wie ich mich auf Englisch ausdrücken würde. Wenn die Gepflogenheiten auseinandergehen, nehme ich die im UK übliche Variante, nicht die deutsche, wörtlich übersetzte. Wenn ich also eine deutsche Präsentation übersetze, in der steht "Der Abteilungsleiter Finanzen, Herr Meier, übernimmt jetzt den zweiten Teil", dann schreibe ich im Englischen "Our head of department, Peter (Meier) is going to continue with part 2", und nicht "Mr Meier". Es soll ja idiomatisch klingen.

    #11Verfasser Gibson (418762) 29 Sep. 22, 21:53
    Kommentar

    Vor- mit Nachname klingt nicht nur gut, ist auch gängig. danke euch allen!

    #12Verfasser jec81 (1017600) 29 Sep. 22, 21:55
    Kommentar

    Re #11


    Gibson, du beschreibst da ganz korrekt deine Vorgehensweise in der "idealen" Welt einer professionellen Übersetzerin.


    So, wie ich die Lage hier aber einschätze -- und ich schließe nicht aus, dass ich total falsch liege -- handelt es sich um ein Festival in D mit deutschsprachigen GastgeberInnen und einem wahrscheinlich internationalen Publikum. Wenn es dort halt gängig ist, dass die Moderatorin als Mrs. Bezaubernde Jeannie oder Bezaubernde Jeannie und nicht als Jeannie vorgestellt wird, dann ist doch den Anforderungen genüge getan.


    Vielleicht wundern sich dann die native BE- und/oder AE-Sprecher über die etwas steifen Deutschen, die die Konventionen nicht kennen/ anwenden, aber: so what? Vielleicht ist es bei diesem Publikum sogar angemessen, etwas förmlicher zu sein.


    Wir wissen es nicht, und jec81 schien zufrieden zu sein.

    #13Verfasser karla13 (1364913) 29 Sep. 22, 22:48
    Kommentar

    Ich sehe das anders. Wenn mich jemand fragt, "Wie sagt man auf Englisch 'Ich bin der Herr Meier'?", dann antworte ich, "'I'm Bob Meier'", ohne weiter nach Kontext zu fragen. Wenn der deutsche Präsenter Englisch spricht, sollte es Englisch klingen IMO.


    Meines Wissens war es im Französischen lange üblich, dass die Kinder ihre Eltern gesiezt haben. Auch da zum Beispiel würde ich das "Sie" nicht ins Deutsch übertragen, sondern das hier übliche "du" benutzen.

    #14Verfasser Gibson (418762) 29 Sep. 22, 23:03
    Kommentar

    Ich finde den OP dieses Ausgangsfadens schräg. Begleitung für Co-Moderatorin??


    Begleitung klingt für mich danach, daß Eingeladene eine weitere Person mitbringen dürfen (früherfrüher hätte man vorausgesetzt, daß der Eingeladene ein Herr ist und über eine Gemahlin verfügt [sic], die er mitbringen darf).

    #15Verfasser mbshu (874725) 30 Sep. 22, 05:48
    Kommentar

    Davon abgesehen, dass der Esel sich selbst zuerst nennt.

    #16Verfasser B.L.Z. Bubb (601295) 30 Sep. 22, 08:22
    Kommentar

    Wirklich "guide you through the evening"? (Anmerkung: wenn "guide", dann hinten mit -e.)


    M.W. ist die übliche Ansage:


    XY and I will be your hosts tonight.


    Und könnte die "Begleitung" vielleicht "my charming / enchanting partner" sein?


    #17Verfasser Raudona (255425) 30 Sep. 22, 08:51
    Kommentar

    Zu #15 und #16


    Stimme euch zu, was die Begleitung und den Esel betrifft.


    Beides betrifft allerdings den OP aus dem Jahr 2010 und nicht die Anfrage von gestern Abend, bei der es nur (in dem genannten Kontext) um die englische Bezeichnung für "bezaubernd" ging. (Die ich übrigens bei einem "Zauberfestival" noch ganz witzig finden würde, ansonsten aber nicht für zeitgemäß halte, to say the least.)


    Daran schloss sich dann noch eine kurze Diskussion über die Form der Namensnennung an.


    Edit: #17 war eben noch nicht da.

    #18Verfasser karla13 (1364913)  30 Sep. 22, 08:52
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt