Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    subfactorial Math. - Subfakultät

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    VerfasserIvan88 (453102) 28 Feb. 09, 09:58
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    subfactorial [MATH.]die Subfakultät  Pl.: die Subfakultäten
    Ergebnisse aus dem Forum
    Kontext/ Beispiele
    In mathematics, the subfactorial function is a function
    http://en.wikipedia.org/wiki/Subfactorial

    Die Subfakultät ist eine vornehmlich in dem mathematischen Gebiet der Kombinatorik auftretende Funktion.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Subfakult%C3%A4t

    [Fettdruck geändert]
    Kommentar
    Das muß besser belegt werden. Nackte URLs und Wikipedia alleine reichen nicht.
    #1VerfasserWachtelkönig (396690) 28 Feb. 09, 18:08
    Kontext/ Beispiele
    http://mathworld.wolfram.com/Subfactorial.html
    'The nth subfactorial (also called the derangement number; [...]) is the number of permutations of n objects in which no object appears in its natural place (i.e., "derangements").'

    http://de.wikipedia.org/wiki/Subfakultät
    "Die Subfakultät gibt die Anzahl der fixpunktfreien Permutationen (auch Derangements) auf einer endlichen Menge an."

    The formulas on both pages are identical.
    Kommentar
    Supported.
    #2Verfasseroreg (353563) 02 Mär. 09, 10:52
    Kommentar
    @Wachtelkönig

    factorial = Fakultät
    sub- = sub-

    Also:
    subfactorial = Subfakultät

    Das ist halt eine Zusammensetzung, die jedoch nur im Englischen gebräuchlich ist, wie uns Google beweist. Das heißt aber nicht, dass sie im Deutschen inkorrekt ist.

    Beleg (englisch): http://mathworld.wolfram.com/Subfactorial.html
    #3VerfasserIvan88 (453102) 19 Apr. 09, 08:41
    Kommentar
    Ivan, wie ein Neueintragsvorschlag auszusehen hat, steht groß und fett gedruckt über dem Neueintrag, eigentlich schwer zu übersehen...
    Bevor Du jetzt weiter Deine Zeit verschwendest mit Einträgen, die keine Chance haben, wenn Du so weiter machst, lies doch mal gygis Threads durchs
    Siehe auch: Neueinträge-gygis-Fan-Faden ;o)
    #4Verfassereasy (238884) 19 Apr. 09, 12:13
    Kontext/ Beispiele
    http://www.research.att.com/~njas/sequences/A...

    Subfactorial or rencontres numbers, or derangements: number of permutations of n elements with no fixed points.

    1, 0, 1, 2, 9, 44, 265, 1854, 14833, 133496, 1334961, 14684570, 176214841, 2290792932, 32071101049, 481066515734, 7697064251745, 130850092279664, 2355301661033953, 44750731559645106, 895014631192902121, 18795307255050944540

    Euler not only gives the first ten or so terms of the sequence, he also proves both recurrences a(n)=(n-1)(a(n-1)+a(n-2)) and a(n)=na(n-1)+(-1)^n
    #5Verfasserwwi19 Nov. 09, 02:22
    Kommentar
    Zunächst einmal @Ivan:

    >factorial = Fakultät
    >sub- = sub-

    >Also:
    >subfactorial = Subfakultät

    Solche Begründungsketten funktionieren in der Mathematik, jedoch nicht beim Übersetzen...

    Beispiel:

    way = Weg
    sub- = sub-

    Also:
    subway != Subweg

    Im Falle der "Subfakultäten" hat es zwar funktioniert, jedoch ist dies keine geeignete Methode um einen Linguisten von etwas zu überzeugen.


    @wwi
    Denk daran, dass du Menschen überzeugen willst, denen es egal ist, wie eine mathematische Funktion genau funktioniert.
    Es ist hier wichtig, Belege in Form von Wörterbucheinträgen zu liefern, in denen das entsprechende Wort so übersetzt ist, wie ihr es vorschlagt.


    Lange Zahlenketten zu posten nutzt nichts. Deine Posts wirken wie ein Diskussionsfaden bei Wikipedia, aber solche Hintergrundinformationen sind hier, wenn überhaupt, nur am Rande gefragt. Hier geht es viel mehr um die Nutzung des Wortes selbst, nicht darum, wie genau die Gleichung funktioniert.


    Versteht mich nicht falsch!
    Ich bin durchaus FÜR die Aufnahme von Subfakultät - subfactorial...
    ...sobald ihr ordentliche Belege liefern könnt.
    #6Verfassertraumtänzer (535821) 19 Nov. 09, 03:38
    Kontext/ Beispiele
    http://ap.physik.uni-konstanz.de/AP-public/An...
    "Die Subfakultät !n ist die Zahl der sog. fixpunktfreien Permutationen einer endlichen Menge mit n unterscheidbaren Elementen, d. h. Permutationen, bei denen kein Element an seiner ursprünglichen Stelle bleibt."
    Kommentar
    Here's a source from a German university. For the English side we have Mathworld, referenced in previous posts--the authority on math. Nobody has doubted that the proposed pair is correct. IMHO this should be enough to include it in LEO.
    #7Verfasseroreg (353563) 19 Nov. 09, 10:50
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt