•  
  • Übersicht

    Übersetzung korrekt?

    Pienso que has sido un gran dono de Dios en mi vida - Ich denke dass Gott mir eine grosse Gabe im Le…

    Gegeben

    Pienso que has sido un gran dono de Dios en mi vida Bolivia

    Richtig?

    Ich denke dass Gott mir eine grosse Gabe im Leben gegeben hat

    Kommentar
    ist die deutsche Übersetzung richtig?
    Verfassergisi_3 (747715) 09 Nov. 10, 15:53
    Kommentar
    Ich denke, dass du eine große Gabe/ein großes Geschenk Gottes in meinem Leben bist
    #1VerfasserCupidín09 Nov. 10, 16:12
    Kommentar
    Ich glaube, dass du eine große Gabe Gottes in meinem Leben bist.

    Ist der spanische Ausgangssatz nicht so?

    Pienso que has sido un gran don de Dios en mi vida.
    #2Verfassercosteña (589861) 09 Nov. 10, 16:14
    Kommentar
    vielen Dank für die Hilfe - er hat "dono" geschrieben - nicht "don"
    #3Verfassergisi_3 (747715) 09 Nov. 10, 17:51
    Kontext/ Beispiele
    vielen Dank für die Hilfe - er hat "dono" geschrieben - nicht "don"
    Kommentar
    Wer ist "er"? Ist es von einem Lied, Gedicht oder einer SMS?

    Kann doch sein, dass er sich verschrieben hat, denn selbst mit Akzent macht es keinen Sinn.

    Aber immerhin ist deine Zeit richtig (has sido = gewesen bist) :-)

    #4VerfasserHans (DE) (686996) 09 Nov. 10, 19:07
    Kommentar
    Ich denke, dass du eine große Gabe/ein großes Geschenk Gottes in meinem Leben gewesen bist

    Dono kenn ich persönlich nur al Verbform von donar (spenden) und google iluminiert da auch nicht tiefergehend; ich vermute auch, dass er sich wohl verschrieben haben wird, zumal es mit don de dios zumindest noch ein bisschen Sinn macht (irgendwie)..
    #5Verfasser................................09 Nov. 10, 20:22
    Kommentar
    @.....: eine Frage an Dich als so super Zweisprachige.

    Ich habe schon die Perfektform erkannt, sie aber mit Präsens übersetzt, weil ich die Aussage so empfinde.
    Das Perfekt in Peru/Bolivien wird doch sehr selten benutzt, dort ist Indefinido die normale Vergangenheitsform, die aber hier nicht verwendet wurde.

    Vielleicht könnte man so übersetzen, um zu zeigen, dass Vergangenheit und Gegenwart eingeschlossen sind?

    Du warst und bist ein Geschenk Gottes.
    #6Verfassercosteña (589861) 10 Nov. 10, 07:15
    Kommentar
    @.....: eine Frage an Dich als so super Zweisprachige

    @costeña: ??? Schwärt da in dir irgendein Problem mit mir??? Bin ich dich etwa irgendwann mal so blöd angegangen wie du es jetzt hier für nötig hälst, mich anzugehen??? Könntest du mir bitte mal verraten, was das jetzt hier soll??
    Meine Güte...
    #7Verfasser................................10 Nov. 10, 08:44
    Kommentar
    Liebe .....: Irgendjemand liegt hier falsch. Entweder ich habe mich unglücklich ausgedrückt - oder du hast nicht verstanden, was ich wollte.
    Ich wollte wirklich deinen Rat, ob man dieses Perfekt nicht als vergangen und gegenwärtig auffassen kann. Das Ganze wollte ich noch in ein Kompliment für deine bewundernswerte Zweisprachigkeit kleiden, was mir sichtlich misslungen ist.
    liebe Grüße
    #8Verfassercosteña (589861) 10 Nov. 10, 09:10
    Kommentar
    Ich war auch am überlegen, wie das wohl gemeint war. Dachte dann aber, die Aussage von costeña war wohl doch als ehrliche Anerkennung gemeint. Der weitere Inhalt des Beitrags lässt jedenfalls auf keinen Angriff schließen.

    Mein Vorschlag: Ich denke, dass Gott mir mit dir ein großes Geschenk in meinem Leben gemacht hat.

    Dann ist der Vorgang des Schenkens im Perfekt und trotzdem ist auch im Deutschen die noch anhaltende Auswirkung in der Gegenwart deutlich - so wie im spanischen Satz.
    #9VerfasserdomingO (568360) 10 Nov. 10, 09:16
    Kommentar
    Danke, DomingO, es tut gut, in jeder Hinsicht verstanden zu werden.

    Gruß
    #10Verfassercosteña (589861) 10 Nov. 10, 09:29
    Kommentar
    Liebe costeña, ich entschuldige mich vielmals bei dir, dich jetzt hier "so blöd angegangen" zu sein. Ich hab das wirklich völlig in den falschen Hals gekriegt und hatte mich auch total gewundert über diesen vermeintlichen Angriff, den ich nicht nachvollziehen konnte. Ich hoffe, du verzeihst mir diesen Fauxpas; es tut mir wirklich ganz ehrlich leid, und ich wünschte, ich könnte diesen misslungenen Beitrag meinerseits einfach wieder löschen :-( Sorry, costeña...
    #11Verfasser................................10 Nov. 10, 09:43
    Kommentar
    alles klar! Vielleicht sollten wir mehr Komplimente machen, dann wären wir geübter - im Formulieren und im Annehmen!

    Gruß an alle
    #12Verfassercosteña (589861) 10 Nov. 10, 12:29
    Kontext/ Beispiele
    Liebe costeña, ich entschuldige mich vielmals bei dir, dich jetzt hier "so blöd angegangen" zu sein. Ich hab das wirklich völlig in den falschen Hals gekriegt und hatte mich auch total gewundert über diesen vermeintlichen Angriff, den ich nicht nachvollziehen konnte. Ich hoffe, du verzeihst mir diesen Fauxpas; es tut mir wirklich ganz ehrlich leid, und ich wünschte, ich könnte diesen misslungenen Beitrag meinerseits einfach wieder löschen :-( Sorry, costeña...
    Kommentar
    Du könntest jemanden beauftragen, der die Löschung beantragt, aber ich fand es besser als Casablanca, Schlaflos in Seattle und Dirty Dancing zusammen *schnief* :-)
    #13VerfasserHans (DE) (686996) 10 Nov. 10, 13:55
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt