Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Gegeben

    sind zu sehen

    Richtig?

    are shown

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    In der Ausstellung sind an verschiedenen weiteren Orten Grossbilder aus dieser Reportage zu sehen.
    Kommentar
    In the exposition at several other places big pictures from this report are shown.
    Könnte mir vielleicht jemand sagen, wie man "sind zu sehen" in Englisch übersetzt - "are shown" heisst ja eigentlich "werden gezeigt"....
    VerfasserErgo (631590) 12 Mär. 12, 11:07
    Vorschläge

    zu sehen sein, ausgestellt sein

    -

    to be on display



    Kommentar
    Large pictures from the report/documentary are on display at several other places within the exposition.

    Mein vorläufiger Vorschlag. Vielleicht ginge auch eine Formulierung mit distributed?

    Allerdings fehlt noch etwas Kontext.
    Um was für eine Art Reportage handelt es sich?
    Ist pictures die korrekte Bezeichnung?
    Oder vielleicht
    - paintings
    - photographs
    - diagrams
    #1VerfasserOxymorphon (700306) 12 Mär. 12, 11:38
    Kontext/ Beispiele
    Vielen Dank erstmal!
    Kommentar
    Hier der Kontext:

    Informationen
    Zur Fotografie
    Legende: Kinder posieren auf Frachtschiff. Basel, zwischen 1937 und 1939
    Standort in der Ausstellung: Grossbild neben dem Pavillon «Reportagen»
    Die Fotografie ist Teil einer Reportage mit mehreren Bildern zum Basler Rheinhafen.
    In der Ausstellung sind an verschiedenen weiteren Orten Grossbilder aus dieser Reportage zu sehen.
    Das Tor zur grossen weiten Welt
    Der Rheinhafen bei Kleinhüningen am Dreiländereck, Basel um 1937 bis 1939. Über die Schifffahrt auf dem Rhein wurde fast ein Drittel des schweizerischen Aussenhandels abgewickelt.
    (Ausstellungstext)
    Zur Bedeutung der Schifffahrt
    Eine besondere Bedeutung für die Schweizer Schifffahrt erlangte die Rheinschifffahrt, welche die Schweiz mit der Hochseeschifffahrt verband. Nach dem Bau der Basler Rheinhäfen zwischen 1904 und 1925 sicherte sich die Schifffahrt im Massengüterverkehr in Konkurrenz zu den Eisenbahnen ein in der Zwischenkriegszeit stark wachsendes Transportvolumen. Im Jahr 1923 wurde der Hafen Kleinhüningen gebaut. Der Rhein-Rhone-Kanal und die Rheinregulierung waren wesentliche Voraussetzungen für die Leistungsfähigkeit der schweizerischen Rheinschifffahrt, die
    in den 1930er Jahren über 30 Prozent und zu Beginn der 1950er Jahre um 40 Prozent des gesamten Aussenhandels erreichte. In den 1950er und 60er Jahren vervierfachte sich das Transportvolumen noch einmal. Das Maximum wurde 1990 erreicht. 2005 lag der Anteil der Rheinschifffahrt am Aussenhandel noch bei 12 Prozent. (Historisches Lexikon der Schweiz, Stichwort Schifffahrt 19. und 20. Jahrhundert, http://hls-dhs-dss.ch)
    Aktuell
    Über die drei Rheinhäfen werden 10 Prozent des Aussenhandels der Schweiz abgewickelt.
    Der Zugang von Rheinfelden bis Rotterdam und damit zum Meer ist völkerrechtlich garantiert.
    #2VerfasserErgo (631590) 12 Mär. 12, 11:43
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt