Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    late antiquity Geschichte Subst. - die Spätantike

    Weiterer Neueintrag

    late antique

    Geschichte Adj. -

    spätantik


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    http://www.ocla.ox.ac.uk/
    OXFORD CENTRE for LATE ANTIQUITY
    ‘Late Antiquity’, the period between approximately 250 and 750 CE, witnessed massive cultural and political changes...

    http://www.arts.manchester.ac.uk/cla/
    Since 1996, the Centre for Late Antiquity has fostered an interdisciplinary community of scholars...

    http://www.press.jhu.edu/journals/journal_of_...
    Journal of Late Antiquity

    **************

    http://www.history.ox.ac.uk/byzstud/
    Late Antique and Byzantine Studies at Oxford

    http://lateantiquearchaeology.wordpress.com/
    Late Antique Archaeology at the University of Kent

    http://www.cardiff.ac.uk/share/research/centr...
    Centre For Late Antique Religion & Culture

    http://www.kcl.ac.uk/artshums/ahri/centres/cl...
    King’s College London - Centre for Late Antique & Medieval Studies
    Kommentar
    Die Variante "late-antique" lässt sich auch finden, scheint mir aber selten.
    http://www.digiliblt.unipmn.it/
    Digital library of late-antique latin texts

    Verfasserportokali (708720) 15 Apr. 12, 15:53
    Kontext/ Beispiele
    Ich schließe mich der verbreiteten Annahme an, die Spätantike beginnt mit der Machtübernahme des römisches Kaisers Diokletian.
    http://books.google.de/books?isbn=3656037825

    Die Spätantike beginnt mit dem Regierungsantritt des Kaisers Diocletian im Jahre 284.
    http://www.geschichtsforum.de/.../sp-tantike-...

    Die Spätantike beginnt in übereinstimmender Perspektive gewöhnlich mit Kaiser Diocletian.
    http://books.google.de/books?isbn=363882716X

    Die Spätantike endet mit dem Tod Kaiser Justinians
    http://www.adglossar.de/Staatsformen_des_Altertums
    Kommentar
    Na sowas! Daß das noch fehlt! Klar, unterstützt.

    Siehe auch: spätantike - late antiquity
    Siehe auch: Spätantike
    #1VerfasserSelima (107) 15 Apr. 12, 15:58
    Kommentar
    Danke für die deutschen Beispiele, Selima!

    Zum Adjektiv noch:

    http://www.byzantinistik.uni-muenchen.de/uebe...
    Spätantike und Byzantinische Kunstgeschichte - Ludwig-Maximilians-Universität München

    http://www.aegyptologie.uni-muenchen.de/forsc...index.html
    Die spätantik-koptische Klosteranlage Deir el-Bachit in Theben-West

    http://www.archaeologie-online.de/magazin/nac...
    Spätantikes Gebäude in Aquileia entdeckt
    #2Verfasserportokali (708720) 15 Apr. 12, 16:11
    Kommentar
    Hm, das mag leicht OT sein - ich fände es für den Osten eigentlich logischer, die Spätantike mit Phokas enden und das Frühmittelalter mit Herakleios beginnen zu lassen. Justinian will das Römische Reich mit Narses und Belisar wieder in seiner Hand vereinen, warum die Antike mit ihm enden lassen? Diokletian als Beginn der Spätantike finde ich allerdings recht einleuchtend.

    Was den Westen angeht, ist mir die Frührente des Romulus Augustulus zu früh (Theoderich auch) und Pippin der Jüngere auch wieder zu spät. Also entscheide ich mich für Chlodwig. Irgendwas muss man ja nehmen?

    Ist aber letztlich ein ziemlich eitles Geschäft und letzten Endes Ausdruck von Kategorisiererei, die unbedingt einen Anfangs- und einen Schlusspunkt finden will... aber man tut sich damit einfacher.

    #3VerfasserGart (646339) 15 Apr. 12, 16:51
    Kommentar
    Blickt man nur auf den Osten, dann endet die Spätantike doch eher schon vor Justinian, denn mit Justinian (also dem I. und Großen, nicht dem zweiten) muß man spätestens den Beginn der frühbyzantinischen Zeit sehen. Oder nicht?
    Aber warum soll die Spätantike ausgerechnet mit Chlodwig enden und keinesfalls mit Theoderich? Immerhin starb Chlodwig 511 und Theoderich erst 526. Generell wird man die Epoche für das Frankenreich und wohl auch für Mitteleuropa ab 482 Frühmittelalter nennen müssen - mit der Antike hat das nicht mehr so viel zu tun.
    Spätantike bis Justinian ist eigentlich nur für das westliche Mittelmeergebiet sinnvoll - wenn man ganz genau ist, sogar nur für die nicht oströmischen Teile Italiens. Aber - da sind wir dann wirklich beim Haarespalten.

    Nachtrag:
    Wenn ich das richtig sehe, wird Late Antiquity meist groß geschrieben.
    #4VerfasserSelima (107) 15 Apr. 12, 17:58
    Kommentar
    Ich bin nicht sicher - in den meisten meiner Beispiele ist es Teil von Eigennamen. Schreibt man denn "antiquity" meistens groß? Ich denke eigentlich nicht. Siehe Wörterbuch: antiquity Aber vielleicht kann das jemand Qualifizierteres als ich aufklären?
    #5Verfasserportokali (708720) 15 Apr. 12, 18:23
    Kontext/ Beispiele
    Kommentar
    Ich habe mal nach 'while in late antiquity' gesucht (Link siehe oben). Auf der ersten Seite sind sieben Treffer mit der Großschreibung und drei mit Kleinschreibung. Es kommt also beides vor, wie es scheint.
    #6VerfasserSelima (107) 15 Apr. 12, 18:32
    Kommentar
    Wurde das Adjektiv late antique = spätantik eigentlich aus einem bestimmten Grund nicht aufgenommen oder wurde das nur vergessen? Ich würde es gern noch einmal vorschlagen (Belege siehe oben).
    Oder sollte ich dazu einen eigenen Thread aufmachen?
    #7Verfasserportokali (708720) 26 Sep. 16, 11:41
    Kommentar
    Du kannst Doris' Aufmerksamkeit über diesen Faden noch einmal auf das Wortpaar lenken: Siehe auch: Erinnerungsfaden (II) - für vergessene Vorsc...
    #8VerfasserSelima (107) 26 Sep. 16, 11:56
    Kommentar
    Danke für den Tipp!
    #9Verfasserportokali (708720) 26 Sep. 16, 14:36
    Vorschläge

    late ancient

    Geschichte -

    spätantik



    Kommentar
    #10VerfasserRodos (930149) 27 Sep. 16, 22:04
    Kommentar
    FWIW, I think it may have been absolutely right not to add any adjective entry in English, or at least to avoid the obvious overly literal attempts.

    'Late antique' is surely not right, since 'antique' is a false friend here -- at least in AE in my expererience, where those BE department names sound very strange, possibly dating to some past century's usage.

    Ancient history is okay, but 'late ancient' sounds pretty dubious as well -- not a very well established collocation at all as far as I'm aware.

    Failing better suggestions, I might be inclined to just translate the German adjective 'spätantik' as 'of late antiquity,' or perhaps rephrase in some other way depending on exactly which culture and period you're talking about.
    #11Verfasserhm -- us (236141) 28 Sep. 16, 01:54
    Kommentar
    'Late ancient' habe ich noch in keinem ernstzunehmenden Artikel gelesen - und die Google-Treffer beziehen sich auf ein einziges WErk.
    #12VerfasserSelima (107) 28 Sep. 16, 07:55
    Kommentar
    #11 'Late antique' is surely not right, since 'antique' is a false friend here

    That's not true at all. On the contrary, "late antique" is a well-established expression on both sides of the Atlantic.  Here's a list of publications logged on the JSTOR archive:
    #13Verfassercaptain flint (782544) 28 Sep. 16, 18:43
    Kontext/ Beispiele
    #12: die Google-Treffer beziehen sich auf ein einziges Werk.
    Kommentar
    Welche Google-Treffer? Ausdrücke wie "late ancient studies" oder "late ancient religion" aus #10 beziehen sich jedenfalls auf keinerlei "Werk".
    #14VerfasserRodos (930149) 03 Okt. 16, 21:54
    Kommentar
    Das:

    Die komplette erste Seite dort: https://www.google.de/search?hl=de&as_q=Late+...
    ... bezieht sich ausschließlich darauf.

    Aber ist auch wurscht.
    #15VerfasserSelima (107) 04 Okt. 16, 06:01
    Kontext/ Beispiele
    "Late Antique Archaeology", Peer-review-Zeitschrift

    "Late Antique Archaeology Conference" der University of Kent

    Die Universtity of St Andrews hat ein "Centre for Late Antique Studies ".

    Das OXFORD CENTRE for LATE ANTIQUITY spricht von "the late antique world".

    "Late Antique and Early Christian Art" im Metropolitan Museum of Art

    Suche nach "late antique" in der Library of Congress

    Siehe auch den Link von captain flint (#13) und die Links in meinem ursprünglichen Vorschlag ganz oben.


    Links für die seltenere Schreibung mit Bindestrich:
    http://www.jstor.org/stable/30073233 (Two Late-Antique Statues from Ancient Messene)
    http://www.jstor.org/stable/4629442 (Late-Antique Palaces: The Meaning of Urban Context)
    http://www.jstor.org/stable/4348712 (Marcus Aurelius as Ideal Emperor in Late-Antique Greek Thought)
    Kommentar
    Die Bezeichnung "late antique" - seltener "late-antique" - für "spätantik" ist offensichtlich in der Fachsprache gebräuchlich. Sie wird von Universitäten verwendet, und Fachpublikationen führen sie im Titel.
    #16Verfasserportokali (708720) 17 Okt. 16, 15:09
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt