Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    New entry for LEO

    Danish pastry - Kopenhagener

    New entry

    Danish pastry cook. noun Brit. - Kopenhagener noun

    Examples/ definitions with source references
    Duden:

    "2. mit Früchten oder Konfitüre gefülltes Gebäckstück aus Blätterteig"

    http://www.duden.de/rechtschreibung/Kopenhage...
    Comment
    Wenn man zur Konditorei geht kauft man nicht einen Kopenhagener als ? Man sagt doch kaum "Plundergebäck", oder?

    Mein Vorschlag ist, "Kopenhagener" als 2. (oder sogar 1.) Begriff für "Danish pastry anzugeben.

    In einem anderen Faden ist mir vorgschlagen worden die Diskussion unter "Neueintrag" zu beginnen:

    related discussion: Danish pastry = das Plundergebäck - Zusätzl...
    AuthorDAS1951 (842034) 14 Dec 12, 12:54
    Comment
    es steht zwar im Duden - aber ist das regional?
    Aehnlich dem Berliner?
    #1Authornoli (489500) 14 Dec 12, 13:28
    Comment
    Zumindest in Hessen?

    Hier ein (nicht überraschender) Ursprungsnachweis:

    http://www.netpublikationer.dk/um/10880/html/...

    Und

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kopenhagener_Geb...

    Ist Duden nicht definitiv?
    #2AuthorDAS1951 (842034) 14 Dec 12, 13:58
    Comment
    schau hier
    http://de.wikipedia.org/wiki/Regionale_Küche...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Plunderteig
    Kopenhagener - Daenischer Plunder? einfach Rezeptfeinheiten
    vlt ist ja Plunder regional...
    #3Authornoli (489500) 14 Dec 12, 14:04
    Comment
    Ist Duden nicht definitiv?

    Bestenfalls dahingehend, dass mit einem Duden-Eintrag (vorerst) "bewiesen" ist, dass das Wort existiert, und so geschrieben wird - das bezweifelt glaube ich auch niemand.

    Wenn aber jemand nachschauen will, wie er sein Lieblingsgebäck beim Bäcker bestellen kann, oder in einem Roman übersetzt, ist niemandem geholfen wenn da ein Wort steht, das im großen Teilen Deutschlands nicht verstanden wird.

    Edit: Mir ist es weder im Stuttgarter Raum, noch in Berlin begegnet. Ich bestelle beim Bäcker aber oft mit Draufzeigen und/oder Beschreiben ("das da, mit den Früchten").
    #4AuthorYora Unfug (694297) 14 Dec 12, 14:46
    Comment
    #4. Das Mitfingerzeigen scheint populär zu sein... :-)

    Vielleicht kann jeder beim nächsten Bäckerbesuch (im DACH...) ein Kopenhagener verlangen und sehen was passiert...?...
    #5AuthorDAS1951 (842034) 14 Dec 12, 14:57
    Comment
    I understand Danish pastry to be a broad category, not limited to any particular type of filling, etc.
    #6AuthorJurist (US) (804041) 14 Dec 12, 15:23
    Comment
    Danish Pastry sind für mich Teilchen. Plundergebäck wäre wahrscheinlich auch eine Möglichkeit.
    Kopenhagener ist - wo ich herkomme - etwas anderes (auch Plunderteig, aber mit einer Puddingfüllung und ein Blechkuchen) und entspricht dem, was die Dänen "smørkage" nennen.
    Bilder:
    http://www.google.dk/search?q=sm%C3%B8rkage&h...
    #7AuthorDixie (426973) 14 Dec 12, 15:24
    Comment
    Ich kenne den Begriff (auch in dieser Bedeutung), aber niemanden, der ihn verwendet... Ich glaube auch nicht, dass alle süßen Stückchen Kopenhagener sind (dafür sind alle "Kopenhagener" genannten Backwaren süße Stückchen).
    #8AuthorLille Ellen (394423) 14 Dec 12, 16:32
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt