Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    la conduite accompagnée, l'apprentissage anticipé de la conduite (AAC) - das begleitete Fahren (BF17)

    Neuer Eintrag

    la conduite accompagnée, l'apprentissage anticipé de la conduite (AAC) - das begleitete Fahren (BF17)

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    „La conduite accompagnée désormais accessible dès l’âge de 15 ans.“ (http://www.interieur.gouv.fr/Actualites/Commu... )

    „La conduite accompagnée permet aux jeunes d’acquérir davantage d’expérience avant l’examen du permis de conduire ou entre deux présentations à l’examen. C'est son principal avantage, mais pas le seul.“ (http://www.securite-routiere.gouv.fr/permis-d... )
     
    „L'apprentissage anticipé de la conduite, AAC ou conduite accompagnée, est une formation française existant depuis 1987 et visant à faciliter l'apprentissage de la conduite automobile à partir de quinze ans en France en vue de l'obtention du permis de conduire, et qui s'inscrit dans le continuum éducatif à la route.
    Le principe de cette formation réside sur l'acquisition progressive et étalée sur une longue durée de l'expérience, des savoir-faire et des connaissances nécessaires à la conduite d'un véhicule rentrant dans la catégorie B.... La formation se déroule en trois étapes : la formation initiale, la période de conduite accompagnée et la présentation à l'examen.“ (https://fr.wikipedia.org/wiki/Apprentissage_a... )

    „Begleitetes Fahren (BF 17), umgangssprachlich auch Führerschein ab 17 oder Führerschein mit 17, ist eine Sonderregelung in Deutschland bei der Zulassung von Personen zum Straßenverkehr. Dabei wird es Jugendlichen bereits mit 17 Jahren ermöglicht, eine Fahrerlaubnis der Klasse B oder BE zu erwerben. Diese Fahrerlaubnis ist jedoch mit der Auflage verbunden, nur zusammen mit einer namentlich in der Prüfungsbescheinigung genannten Begleitperson zu fahren. Die Probezeit beträgt wie beim normalen Fahrerlaubniserwerb zwei Jahre. Ziel der Regelung ist es, die hohen Unfallquoten bei Fahranfängern zu senken, da diese häufig noch nicht über die notwendige Erfahrung, jedoch über eine hohe Risikobereitschaft verfügen ... Am 17. Juni 2010 stimmte der Bundestag der Regelung zu, dass das Begleitete Fahren in das Dauerrecht übernommen wird. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) verkündete am 4. August 2010, dass das Bundeskabinett dem Vorschlag von Bundesminister Ramsauer zugestimmt und einen entsprechenden Gesetzesantrag zur Änderung des StVG auf den Weg gebracht hat. Seit dem 1. Januar 2011 ist das Begleitete Fahren Teil des Dauerrechts. Die Teilnahme am Begleiteten Fahren ist freiwillig und muss ausdrücklich beantragt werden. Regelfall bleibt das Mindestalter von 18 Jahren.“ (https://de.wikipedia.org/wiki/Begleitetes_Fahren

    „Mit der Teilnahme am „Begleiteten Fahren ab 17“ wurde das Mindestalter für den Führerscheinerwerb der Klassen B und BE auf 17 Jahre gesenkt. Gleichzeitig besteht jedoch die Auflage, bis zum 18.Geburtstag, den Pkw nur in Begleitung einer in der Prüfbescheinigung namentlich eingetragenen Person zu führen.“ (https://www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verk... )

    „Was sind die Bedingungen für ein begleitetes Fahren ab 17? Die Fahrberechtigung mit 17 Jahren ist für junge Fahrer und ihre Begleiter an bestimmte Auflagen gebunden. So dürfen die jungen Fahrerinnen und Fahrer bis zu ihrem 18. Geburtstag nur gemeinsam mit einer Begleitperson am Straßenverkehr teilnehmen. Es ist notwendig, diese Begleitperson namentlich in die Prüfbescheinigung eintragen zu lassen – wobei es auch möglich ist, mehrere erwachsene Begleiter zu benennen. Diese Begleitpersonen müssen mindestens 30 Jahre alt sein, seit mindestens fünf Jahren eine gültige Fahrerlaubnis der Klasse B (Pkw) haben und nicht mehr als drei Punkte im Verkehrszentralregister vorweisen.... Die Fahrerlaubnis berechtigt zu einem begleiteten Fahren in Deutschland, gilt jedoch nicht im Ausland.“ (http://www.tuev-sued.de/uploads/images/122650... )

    Siehe auch: conduite accompagnée - Fahren
    Kommentar

    Da in Deutschland das „Begleitete Fahren“ seit fünf Jahren Teil des „Dauerrechts“ geworden ist, sollte der Begriff m. E. ins Dico aufgenommen werden, ebenso die frz. „conduite accompagnée“. Diese ähnelt dem „Begleiteten Fahren“, allerdings unterscheiden sich die Regelungen in F. und in Dld. erheblich. Ich finde aber nicht, dass diese Unterschiede einen Grund dafür darstellen, auf einen Eintrag wie den obigen ganz verzichten. Oder weiß jemand, wie man das Problem lösen könnte?
    Verfasser mars (236327) 14 Jul. 15, 08:52
    Kommentar

    Dazu auch :


    https://guichet.public.lu/de/citoyens/transpo...

     Die Möglichkeit des begleiteten Fahrens in Anspruch nehmen

     Für Führerscheinanwärter auf einen Führerschein der Klasse B gibt es die Möglichkeit des begleiteten Fahrens. Sie stellt eine zusätzliche Ausbildung zum praktischen Unterricht der Fahrschule dar.

    Nach der bestandenen theoretischen Prüfung und einer praktischen Grundausbildung (12 Fahrstunden) durch die Fahrschule erfolgt die weitere Praxis-Ausbildung durch das Fahren in Begleitung einer verwandten oder nahestehenden Person. Dank der eigenen Erfahrungen kann diese Begleitperson dem Führerscheinanwärter Tipps geben und ihm ein verantwortungsbewusstes Verhalten im Straßenverkehr nahebringen. ...

    https://guichet.public.lu/fr/citoyens/transpo...

     Opter pour la conduite accompagnée

     Le candidat au permis de conduire de la catégorie B peut opter pour le régime de la conduite accompagnée, qui constitue un apprentissage complémentaire à celui dispensé par l'auto-école.

    Après la réussite à l’examen théorique et l’instruction pratique (12 leçons d'une heure) reçue à l'auto-école, le candidat continue sa formation pratique en conduisant en compagnie d'un parent ou d'un proche qui, fort de son expérience personnelle, assiste le candidat et lui donne des conseils susceptibles de développer son sens des responsabilités. ...


    https://www.pforzheim.de/fr/buerger/buergerse...

      Permis de conduire - Demande de permis de conduite accompagnée à partir de ans

    Celui qui souhaite obtenir avant 18 ans l’autorisation de conduire pour les catégories B et BE (voitures), peut participer à la « conduite accompagnée » à partir de 17 ans. Les mineurs obtiennent l’autorisation de conduire un véhicule s’ils sont accompagnés d’au moins une personne citée nommément (accompagnateur) qui satisfait aux exigences nécessaires.

    L’accompagnateur doit avant le début et pendant la conduite être à la disposition du conducteur comme interlocuteur, donner de l’assurance au jeune pendant la conduite ainsi que des conseils et des indications. ...

    https://www.pforzheim.de/buerger/buergerservi...

     Führerschein - Begleitetes Fahren ab 17 Jahren beantragen

    Möchten Sie schon vor dem 18. Geburtstag den Führerschein machen? Dann können Sie am "Begleiteten Fahren ab 17" teilnehmen.

    Sie können die Fahrschulausbildung ein Jahr eher beginnen und erhalten nach erfolgreicher Fahrprüfung die Erlaubnis für die Klassen B und BE (PKW). Sie dürfen nur in Begleitung einer namentlich benannten Person Auto fahren. Die Begleitperson muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Sie soll den Jugendlichen vor Antritt und während der Fahrt Sicherheit beim Fahren geben und ihnen zur Seite stehen. ...




    PS : Siehe auch: la conduite accompagnée (Abk. CA) - das beg...



    #1Verfasserno me bré (700807)  29 Nov. 22, 10:07
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt