Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    estratovulcão, m - Schichtvulkan, m - Stratovulkan, m

    Neuer Eintrag

    estratovulcão, m Geol. - Schichtvulkan, m - Stratovulkan, m

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
     
    Kommentar
    http://www.spektrum.de/lexikon/geographie/sch...
    Lexikon der Geographie
    Schichtvulkan
    Schichtvulkan, Stratovulkan, Vulkan.
    ... Alternierende Eruptionen von Laven, Aschen und anderen Auswurfprodukten führen zur Entstehung von Schichtvulkanen (Stratovulkanen), bei denen schichtig ausgebaute Kegelberge von oft beachtlicher Größe gebildet werden ( Abb. 3 ). Ätna und Vesuv sind unterschiedliche Beispiele für solche Schichtvulkane.  ...

    Schichtvulkane entstehen aus verhältnismässig kalter Lava, welche Temperaturen zwischen 700°C bis 900°C aufweist. Aufgrund dieser im Verhältnis zum Schildvulkan niedrigeren Temperatur und dem geringeren Anteil an Kieselsäure, ist die Lava der Schichtvulkane zähflüssiger und erreicht beim Austritt keine so hohe Fliessgeschwindigkeit.  ... - ... Aus dieser abwechselnden Schichtung der unterschiedlichen Materialien erhält dieser Vulkantyp seinen Namen. Aufgrund ihrer eigenen Höhe und der Fähigkeit Asche in in genannte Höhen zu schleudern, werden Schichtvulkane auch Stratovulkane genannt. ...

    Modell eines Schicht- oder Stratovulkans Schichtvulkane (auch: Stratovulkane) sind hoch, steil und kegelförmig. Dafür verantwortlich ist sehr zähflüssige Lava, die reich an Gasen und Kieselsäure ist. Häufig haben Schichtvulkane nur einen Hauptkrater, aus dem heftig gespuckt wird, weil das Gas aus dem zähen Magma nicht ruhig entweichen kann. Herausgeschleuderte Asche und Gesteinstrümmer häufen sich dann um den Krater und werden immer wieder von Lavaschichten überdeckt. Diese Form ist typisch für Vulkane an Subduktionszonen. ...

    ... Stratovulkane werden auch Schichtvulkane  genannt.  Sie entstehen aus abwechselnden Schichten von Lockermaterial und Lava. ...

    Schichtvulkane, auch Stratovulkane (von lateinisch „stratum“ = „Schicht“) genannt, sind aus einzelnen Schichten von Lava und Lockermassen aufgebaute Vulkane. Man erkennt sie an ihrer relativ steilen, spitzkegeligen Form. Aufgrund der „grauen“, nicht glühenden Förderprodukte werden sie gelegentlich auch als „graue Vulkane“ bezeichnet ...

    Um estratovulcão é um vulcão em forma de cone, formado pelo magma extravasado. Quando nasce um vulcão ele não tem esse formato, a partir de suas erupções é que ele ganha forma. ...

    Estratovulcão
    O estratovulcão ou vulcão compósito, é formado por níveis piroclásticos intercalados com níveis lávicos. Estes vulcões constituem a maioria dos grandes vulcões terrestres, podendo atingir vários quilómetros de altura. ...

    ... Os estratovulcões também são chamados de vulcões compostos, porque eles são feitos de camadas de alternância de fluxo de lava, cinzas e blocos de pedra não derretida. ...

    Um estratovulcão é um vulcão em forma de cone, formado pelo magma extravasado. Quando nasce um vulcão ele não tem esse formato, a partir de suas erupções é que ele ganha forma. ...

    ... Estratovulcões: esses são o tipo mais conhecido e geralmente têm as maiores histórias de destruição causada pelas erupções. Eles são caracterizados por um grande edifício simétrico que se inclina próximo a uma pequena cratera no cume da montanha. São normalmente construídos pelas erupções plinianas que lançam uma grande quantidade de material piroclástico. À medida que a lava, as cinzas e outros materiais são expelidos, o edifício é rapidamente construído ao redor do conduto. Eles raramente entram em erupção (um intervalo de centenas de anos) e, em geral, são formados em zonas de subducção.  ...
    Verfasser no me bré (700807) 11 Nov. 16, 22:54
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt