•  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    perro mapache, m - tanuqui, m (Nyctereutes procyonoides) - Marderhund, m - Enok, m (Nyctereutes pr…

    Neuer Eintrag

    perro mapache, m - tanuqui, m (Nyctereutes procyonoides) Zool. - Marderhund, m - Enok, m (Nyctereutes procyonoides)

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
     
    Kommentar
    http://www.zoodirektoren.de/index.php?option=...
    Marderhund
    Nyctereutes procyonoides
    Engl.: The Raccoon-Dog
    Franz.: Le chien viverrin
    Der Marderhund ist in Japan häufig. In den anderen Ostasiatischen Ländern seines Verbreitungsgebiets weiss man zwar wenig über die Bestandesdichten, aber er ist auch in dieser Gegend weitverbreitet. Außerdem wurde er in verschiedenen Ländern in Nord- und Osteuropa eingeführt und breitet sich weiterhin aus. Er ist deshalb nicht gefährdet  (Rote Liste: LEAST CONCERN). ...

    Der Marderhund
    Nyctereutes procyonoides
    Marderhunde sind in Ostsibirien, Japan und Nordchina heimisch. In der ehemaligen westlichen UDSSR als Pelztiere eingebürgert, breiteten sie sich von dort nach Westen aus. In den 1960er Jahren wurden die ersten Tiere in West-Deutschland nachgewiesen. ...

    Marderhund (Nyctereutes procyonoides )
    Enok
    Aussehen
    Der Marderhund ist neben dem Eisfuchs der kleinste Vertreter der Familie der Hundeartigen in Europa. Er gleicht aufgrund seiner Größe und dem graubraunen, langhaarigen Fell kaum einem Marder, eher einem Waschbären (Raccoon dog, Waschbärhund, Nyctereutes procyonoides!) oder Dachs. Von diesen unterscheidet sich die Art durch eine dunkle Gesichtsmaske, die zwischen den Augen durch einen meist deutlichen hellen Streif unterbrochen ist, sowie durch den ausgeprägten Backenbart. Die Ohren sind recht kurz und der dicke, nicht besonders lange Schwanz ist ungezeichnet. In der kalten Jahreszeit wirkt  der dann sehr fette Marderhund mit seinem dicken, zottigen Pelz und dem geradem Rücken wie eine Walze. ...

    Marderhund (Nyctereutes procyonoides) in Baden-Württemberg
    ... Der Marderhund oder Enok gehört zur Familie der Hundeartigen und stammt ursprünglich aus Ostasien. Als Pelztier wurde er in den 1930er Jahren im europäischen Teil der UdSSR ausgesetzt. Von dort breitete er sich rasch nach Westen aus und besiedelte Osteuropa. In Ostdeutschland tauchte der Enok zum ersten Mal Anfang der sechziger Jahre auf. In Baden-Württemberg wurden erste Beobachtungen Anfang der 1970er Jahre gemacht, während durch Funde abgesicherte Belege seit 1984 vorliegen.  ...

    Der Marderhund (Nyctereutes procyonoides), auch Tanuki oder Enok, seltener Obstfuchs genannt, ähnelt äußerlich einer Mischform aus Mardern oder eher Kleinbären und Hunden. Daher erhielt er auch den deutschsprachigen Trivialnamen Marderhund. Er ist aber ein Mitglied der Familie der Hunde, das durch konvergente Evolution einige Merkmale erworben hat, die denen der Marderartigen ähnlich sind. ...

    El perro mapache o tanuqui (Nyctereutes procyonoides) es una especie de mamífero carnívoro de la familia Canidae2​ de aspecto semejante al mapache y originario de China oriental y de Japón. ...

    Tanuki, Perro Mapache
    (Nyctereutes procyonoides)
    Datos sobre el animal
    Se trata de una especie de perro salvaje con un aspecto semejante al de un mapache, con garras curvas que le permiten trepar a los árboles e "hibernar". Con una longitud cabeza-cuerpo de 50-68 cm, el perro-mapache es aproximadamente del tamaño de un zorro, pero tiene las patas y la cola (13-25 cm) más cortas. El peso corporal  varía de 4-6 kg en verano, pero puede llegar a cerca de 10 kg antes de la hibernación. ...

    CATÁLOGO ESPAÑOL DE ESPECIES EXÓTICAS  INVASORAS
    Nyctereutes procyonoides     Gray, 1834
    Nombre vulgar Castellano: Perro mapache
    Posición taxonómica Grupo taxonómico: Fauna
    Phylum: Chordata
    Clase: Mammalia
    Orden: Carnivora
    Familia: Canidae.
    Observaciones
    taxonómicas    Canis procyonoides Gray, 1834
    Resumen de su situación eimpacto en España    En España no existen citas comprobadas de esta especie. Pero es una especie con gran capacidad para adaptarse a diferentes condiciones ambientales y de establecerse. Se alimenta de pequeños mamíferos, aves, anfibios, reptiles, peces, moluscos, e invertebrados.  ...

    Nyctereutes procyonoides -  Perro mapache o tanuki
    Presenta un aspecto semejante al mapache, es originario de China oriental y de Japón, pero a causa de su hermosa piel, ha sido introducido en el Cáucaso, Ucrania y Bielorrusia y extendido a la península Escandinava, Rumania, Polonia, República Checa, Alemania, Suiza y Francia. Es la especie de canido más arcaica que existe actualmente, habiendo sobrevivido gracias a su fortaleza, su carácter retraído y lo remoto de su zona de origen. ...

    ... Especies relacionadas y similares
    El Coatí (Nasua nasua) y el Coatí Marrón (Nasua narica), pertenecen a la misma familia, aunque a otro género. El panda gigante (Ailuropoda melanoleuca) y el panda rojo (Ailurus fulgens) anteriormente eran clasificados como prociónidos, es decir, de la misma familia de los mapaches, pero ahora se considera que son de la familia de los osos (Ursidae). El perro mapache Nyctereutes procyonoides, a pesar de su parecido externo, principalmente de la cara, es un carnívoro de otra familia, la de los cánidos, y más emparentado con el Zorro rojo común Vulpes vulpes.  ...




    Verfasserno me bré (700807) 28 Aug. 17, 19:13
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt