•  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    tortuga estrellada de la India, f - tortuga estrellada, f (Geochelone elegans) - Indische Sternsch…

    Neuer Eintrag

    tortuga estrellada de la India, f - tortuga estrellada, f (Geochelone elegans) Zool. - Indische Sternschildkröte, f (Geochelone elegans)

    Kommentar


    https://www.zootier-lexikon.org/index.php?opt...

    ... Indische Sternschildkröte

    Geochelone elegans • The Indian Star Tortoise • La tortue étoilée d'Inde

     ... Die Sternschildkröte ist eine knapp mittelgroße, sehr attraktiv gezeichnete, in der Natur gefährdete Art, die relativ oft in Zoos gehalten wird.

    Körperbau und Körperfunktionen

    Bei der Sternschildkröte haben Weibchen im Mittel eine Carapaxlänge von rund 29, Männchen von rund 23 cm. Der Carapax ist hochgewölbt und etwas länglich. Im Gegensatz zu Astrochelys radiata ist kein Nuchalschild vorhanden, das Supracaudalschild ist ungeteilt, auf jeder Seite sind 11 Marginalschilder vorhanden, die hinteren sind nach außen gebogen und gesägt. ...


    http://tierdoku.com/index.php?title=Geochelon...

    Die Indische Sternschildkröte (Geochelone elegans) gehört innerhalb der Familie der Landschildkröten (Testudinidae) zur Gattung der Geochelone.

    Beschreibung

    Die Indische Sternschildkröte erreicht je nach Geschlecht eine Körperlänge von 20 bis 38 Zentimeter sowie ein Gewicht von durchschnittlich 3.500 bis 5.000 Gramm. Das größte bisher gefundene Exemplar wog um die 7.000 Gramm. Weibchen werden beträchtlich größer als Männchen. Die nördlichen Populationen erreichen eine größere Carapaxlänge als die südlichen Populationen. ...


    https://www.aqualog.de/blog/die-indische-ster...

     ... Zu den schönsten Landschildkröten zählt die in Vorderindien vorkommende Indische Sternschildkröte, Geochelone elegans. Schon immer gehörte sie zu den erklärten Lieblingen der Terrarianer, doch erst in jüngerer Zeit gelingt ihre Nachzucht so regelmäßig, dass sie als gut haltbare und sogar für Einsteiger empfehlenswerte Schildkrötenart gelten kann. Früher war das leider anders. ...


    http://www.swiss-tsf.ch/de/spezies/geochelone...

     ... Die indische Sternschildkröte (Geochelone Elegans)

    ist in Indien, Pakistan und Sri Lanka beheimatet. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich im Südwesten Indiens von Gujarat bis über die Grenze nach Pakistans, und im Osten von der Gangesmündung bis über die äusseren Südspitze Indiens hin bis hinüber nach Sri Lanka. Je nach Verbreitungsgebiet unterscheidet man die eher grössere nordindische resp. pakistanische Erscheinungsform, die kleinere südindische Art und die wiederum etwas grössere, meist mit einer dickeren Sternzeichnung geschmückte Formvariante von Sri Lanka. Es handelt es sich hierbei aber nicht um genetisch unterscheidbare, echte Unterarten. ...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Indische_Sterns...

    Die Indische Sternschildkröte (Geochelone elegans) ist eine monotypische Art aus der Familie der Landschildkröten. Ihr Verbreitungsgebiet umfasst Pakistan, Indien und Sri Lanka.

    Erscheinungsbild

    Die Indische Sternschildkröte erreicht eine Carapaxlänge von bis zu 38 Zentimetern und ein Gewicht bis zu 7 Kilogramm.[1] Ihr Rückenpanzer ist eher länger und stark aufgewölbt. Auch die einzelnen Wirbel- und Rippenschilde weisen eine starke Aufwölbung auf. In der Mitte der Schilde befindet sich ein heller Fleck, von dem aus bis zu acht gelbe Streifen zum Rand hinführen. Diese auffällige Zeichnung hat zu dem Namen Sternschildkröte geführt. Der Bauchpanzer weist eine ähnliche Musterung auf. ...


    https://es.wikipedia.org/wiki/Geochelone_elegans

    La tortuga estrellada de la India (Geochelone elegans) es una especie de tortuga terrestre de la familia Testudinidae de las zonas áridas de la India y de Sri Lanka, muy popular como mascota. Pertenece al género Geochelone y es muy parecida a la tortuga estrellada de Birmania (Geochelone platynota).

    Descripción

    Tiene el caparazón muy convexo de color negro con aureolas amarillas que lo irradian de rayas amarillas, las cuales por lo general son rayas estrechas y muy numerosas: el plastrón también tiene rayas negras y amarillas radiantes. La tortuga estrellada india puede crecer hasta los 35 cm de longitud, pero el tamaño medio es 25 cm de largo. Existen tres variedades: del norte de la India, del sur de la India y de Sri Lanka. ...


    https://cites.org/esp/taxonomy/term/11856

    CITES   -   Convención sobre el Comercio Internacional de Especies Amenazadas de Fauna y Flora Silvestres

     ... Tortuga estrellada de la India

    Geochelone elegans ...


    https://www.mundotortugas.com/tortuga-estrellada/

    Tortuga estrellada (Geochelone elegans)

     ... Lo que diferencia principalmente a un tipo u otro de tortugas es su caparazón. La tortuga estrellada tiene el caparazón abombado y dividido en varios escudos. Cada escudo está elevado en el centro con formas de pirámides. Suelen ser irregulares y de color negro con manchas amarillas. Los parches amarillos se encuentran en la parte más alta de los escudos. Emiten prolongaciones hacia los extremos que forman dibujos en forma de estrellas. De esto proviene su nombre. ...


    https://reptiles.paradais-sphynx.com/tortugas...

    Geochelone elegans: la tortuga estrellada de la india

     ... Localización geográfica

    Habita en la India y Sri Lanka.

    Descripción de la especie

    Poseen una tonalidad amarillenta, con marcas oscuras estampadas por todo su cuerpo, la concha está formada por escudos en forma piramidal, marcados con dibujos tipo estrella, de ahí el nombre común designado a esta especie. Existe dimorfismo sexual, las hembras son más grandes que los machos, además, los varones tienen la cola más larga y gruesa, y la parte ventral del caparazón es cóncavo, lo que facilita el apareamiento en la época reproductiva. ...


    http://insolitanaturaleza.blogspot.com/2013/0...

    Tortuga estrellada o tortuga estrellada de la India (Geochelone elegans)

    Es una tortuga que destaca por su caparazón distribuido en placas con forma de bóveda, cada placa es independiente de la vecina, en cada una de ellas posee un dibujo en forma de estrella lo que le da su nombre común. Esta forma le permite volver a enderezarse con facilidad en caso de que se quede boca arriba debido a alguna caída. En el caso de las hembras esta característica no está tan acentuada y son más grandes que los machos pudiendo llegar a los 25 cm de largo. ...


    Verfasserno me bré (700807) 10 Feb. 19, 13:17
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt