Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Falscher Eintrag

    --- Zool. - Polobates fuscus

    Korrektur

    common spadefoot -- Eurasian spadefoot toad

    Zool. -

    Knoblauchkröte, f (Pelobates fuscus)


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen


    Leo hat derzeit :


    Siehe Wörterbuch: Knoblauchkröte Pelobates fuscus

    common spadefoot [ZOOL.]      die Knoblauchkröte Pl.  wiss.: Polobates fuscus            

    Eurasian spadefoot toad [ZOOL.]   die Knoblauchkröte Pl.  wiss.: Polobates fuscus




    Dort sollte das erste -o- von Polobates fuscus gegen ein -e- für Pelobates fuscus ausgetauscht werden :




    Kommentar


    https://www.deutschlands-natur.de/tierarten/a...

    Knoblauchkröte (Pelobates fuscus)

    Erwachsene Männchen der Knoblauchkröte erreichen eine Körperlänge von maximal 6,5 cm, Weibchen maximal rund 8 cm; im Durchschnitt bleiben aber beide Geschlechter etwas kleiner. Die Färbung der Knoblauchkröte variiert je nach Lebensweise, regionalem Vorkommen und Geschlecht. Meist zeigen die Tiere oberseits auf hellgrauem bis beigebraunem Grund unregelmäßige dunkelbraune, oft länglich-gestreckte Inselflecken. Fast jedes Tier ist dadurch individuell unterscheidbar. Hinzu können noch rötliche oder braune Warzen kommen, an den Flanken auch rote Tupfen. Weibchen sind in der Regel stärker rotbraun gefärbt, Männchen tendieren eher zu Grau- oder Lehmgelbtönen. ...


    https://feldherpetologie.de/heimische-amphibi...

    Artensteckbrief Knoblauchkröte (Pelobates fuscus)

    Art:      Pelobates fuscus, Knoblauchkröte

    Unterart(en):   Pelobates fuscus fuscus

    Fauna-Flora Habitatrichtlinie:   FFH-Richtlinie (Anhang IV)

     ... Beschreibung:

    Mit einer Gesamtlänge von 6-7 cm (selten bis 8 cm) ist Pelobates fuscus eine kleine, gedrungene Kröte mit relativ glatter Haut. Die Grundfärbung und -zeichnung besteht aus dunkelbraunen länglichen Flecken auf gräulichem, beigefarbenem Grund. Entlang der Rückenmitte ist zumeist ein helles, schmales Band sichtbar. Anordnung und Form der Flecken sind bei jeder Kröte unterschiedlich ausgeprägt. ...


    https://www.wwf.de/themen-projekte/artenlexik...

    WWF-Artenlexikon

    Knoblauchkröte (Pelobates fuscus)

    Lebensraum   offene, steppenartige Gebiete mit sandigen und lockeren Böden (Ackerrandstreifen, Schwemmsandbereiche, Binnen- und Küstendünen, Heidegebiete, Parkanlagen etc. mit jeweils geeigneten Laichgewässern)

    Geografische Verbreitung   von Belgien, den Niederlanden, Dänemark und Südschweden nach Osten bis ins nordwestliche Kasachstan und nach Westsibirien, sowie von Nord-West-Russland bis in das Donautiefland von Rumänien/Bulgarien

    Gefährdungsstatus   IUCN: „nicht gefährdet“

    Bestandsgröße   Keine Bestandsangaben vorhanden   Trend abnehmend ...


    https://artenschutz.naturschutzinformationen....

    Knoblauchkröte (Pelobates fuscus (Laur.,1768))

    (Syn.: Landunke, Wasserkröte, Brauner Krötenfrosch, Braune Protze)

    (Syn.: Bufo fuscus, Rana fusca, Bombinator fuscus, Bombina marmorata, Cultripes minor)

     ... Die Knoblauchkröte ist ein 4 bis 6 (max. 8) cm großer, gedrungener Froschlurch, der zur Familie der Krötenfrösche zählt. Die Körperfärbung variiert zwischen braunen und grauen Farbtönen. Auf der Oberseite sind die Tiere mit einem variablen Muster aus hell- bis dunkelbraunen Längsbändern gezeichnet. Charakteristisch sind die abgerundete Schnauze sowie die stark hervortretenden Augen mit senkrechten, schlitzförmigen Pupillen. Der Paarungsruf der Knoblauchkröte ist ein unter Wasser vorgetragenes, monotones „wock…wock…wock“, das an ein entferntes Klopfen erinnert. ...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Knoblauchkr%C3%B6te

    Die Knoblauchkröte (Pelobates fuscus) ist ein Froschlurch und gehört zur Gattung der Europäischen Schaufelfußkröten (Pelobates) innerhalb der Überfamilie der Krötenfrösche. Mit den scharfkantigen, verhornten Auswüchsen an ihren Fußsohlen kann sie sich sehr schnell in lockeren Boden eingraben, wo sie den Tag verbringt. Aufgrund ihrer verborgenen Lebensweise und ihrer zerstreuten Verbreitung ist die Art allgemein nur wenig bekannt. Um auf ihre Gefährdung in der Natur aufmerksam zu machen, wurde sie zum „Lurch des Jahres“ 2007 ernannt. ...


    https://en.wikipedia.org/wiki/Pelobates_fuscus

    Pelobates fuscus is a species of toad in the family Pelobatidae, native to an area extending from Central Europe to Western Asia. It is commonly known as the common spadefoot, garlic toad, the common spadefoot toad and the European common spadefoot.

    The common spadefoot grows to a length of approximately 6.5 centimetres (2.6 in) for males and 8 centimetres (3.1 in) for females. The skin colouration varies depending upon habitat, gender and region, but is usually light-grey to beige-brown on the dorsal surface. The skin is mottled by darker marks that differ between individuals. The belly is white, sometimes with grey mottling. Albino specimens have been observed. ...


    https://www.iucnredlist.org/species/16498/5951455

     ... Taxonomy in detail

    Scientific name   Pelobates fuscus

    Authority      (Laurenti, 1768)

    Synonyms      

    Common names

    English      Common Spadefoot

    Italian      Pelobate Fosco

    Polish      Grzebiuszka Ziemna

    Russian      Obyknovennaya Chesnochnitsa

    Infra-specific taxa assessed   Pelobates fuscus ssp. insubricus

    ... Taxonomic notes      Further systematic work is currently under way on this taxon. It seems possible that it might be a complex of more than one species. ...


    https://amphibiaweb.org/species/5270

    Pelobates fuscus

    Common Spadefoot

     ... Description

    Tympanic membrane absent. Skin smooth. Sternum ossified. Pupil of the eye is vertical. Webs between the toes well-developed. Inner metatarsal tubercle of hind foot quite large and spade-shaped. No male resonators. Body robust, hind legs short, head large. Inner metatarsal tubercle very large, yellow-brownish in color. Dorsal coloration yellow-grayish, brown-grayish or brown with large dark-brown or dark-olive spots and small reddish points. Belly white-grayish, without pattern or with rare gray points. The frontal surface between the eyes is more or less conspicuous. In contrast to the female, the male possesses a prominent oval gland on the upper surface of the upper arm, and has a smaller body. During the reproductive period the male possesses small tubercles on the palms and forearms. ...


    http://genomics.senescence.info/species/entry...

    AnAge entry for Pelobates fuscus

     ... Taxonomy

       Kingdom: Animalia

           Phylum: Chordata

               Class: Amphibia (Taxon entry)

                   Order: Anura

                       Family: Pelobatidae

                           Genus: Pelobates

    Species         Pelobates fuscus

    Common name      Common Eurasian spadefoot toad

    Synonyms         Bufo fuscus   ...


    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/Taxonomy/Browser...

    Pelobates fuscus

    Taxonomy ID: 191477 (for references in articles please use NCBI:txid191477)

    current name

    Pelobates fuscus (Laurenti, 1768)

    homotypic synonym:

    Bombina fusca

    Bombinator fuscus

    Bufo fuscus Laurenti, 1768

    Rana fusca

     ... common name(s)

    common Eurasian spadefoot toad, common spadefoot, garlic toad ...


    Verfasser no me bré (700807) 02 Okt. 19, 19:04
    Kommentar

    by the way , hihihi : die gemeine Erdkröte heißt sich lediglich : "Bufo bufo" !!!

    #1VerfasserIzmir Übel (1282237) 06 Okt. 19, 13:50
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt