Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    cacto-tubo-de-órgão, m (Stenocereus thurberi) - Orgelpfeifenkaktus, m (Stenocereus thurberi)

    Neuer Eintrag

    cacto-tubo-de-órgão, m (Stenocereus thurberi) Bot. - Orgelpfeifenkaktus, m (Stenocereus thurberi)

    Kommentar


    http://jardim.98905.com/plants-flowers-herbs/...

     ... Stenocereus thurberi , é a enorme cacto, multi-haste que se assemelha tubos de órgão e cresce naturalmente em Organ Pipe Monumento Nacional em Arizona. O nativo às regiões desérticas do sudoeste dos Estados Unidos e partes do México , órgão cacto da tubulação raramente cresce na paisagem em áreas fora dessas regiões. No entanto, este cacto de crescimento lento funciona bem como uma planta de casa adulto recipiente interior. Cuidando do interior cactus tubo de órgão requer quatro coisas - luz, água, alimentos e temperature.Things corretas que você precisa ...


    A Economia Da Natureza - Robert E. Ricklefs - 7ª Ed [on23kxz5z3l0]

    https://idoc.pub/documents/idocpub-on23kxz5z3l0

    ... forma semelhante em grupos de plantas não aparentadas: A. um cacto “tubo de órgão” (organ pipe, Stenocereus thurberi) no Monumento Nacional do Cactus ...


    Diário de Oaxaca Oliver Sacks Companhia das Letras, 2015 ...

    https://visionvox.com.br/bloq.htm

    ... vermelhos de vários tipos de cacto: alguns da espécie Stenocereus thurberi, ... de Mitla, e sim os troncos de cacto tubo de órgão empilhados perto do sítio.


    https://pt.qwe.wiki/wiki/Sonoran_Desert

     O deserto de Sonora é um deserto norte-americana que cobre grande parte do sudoeste dos Estados Unidos em Arizona e Califórnia e do noroeste do México, em Sonora , Baja California e Baja California Sur . Ele é o deserto mais quente no México. Possui uma área de 260.000 quilômetros quadrados (100.000 MI quadrado). A parte ocidental da fronteira Estados Unidos-México atravessa o deserto de Sonora.

    Em fitogeografia , o deserto de Sonora está dentro do Sonora florística Província da Região Madrean no sudoeste da América do Norte, parte do Holarctic Unido do norte do hemisfério ocidental . O deserto contém uma variedade de únicas e endémicas plantas e animais , tais como o saguaro ( gigantea Carnegiea ) e cacto tubo de órgão ( Stenocereus thurberi ). ...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Orgelpfeifenkaktus

     Der Orgelpfeifenkaktus (Stenocereus thurberi) ist eine Pflanzenart in der Gattung Stenocereus aus der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton thurberi ehrt George Thurber (1821–1890), den ersten Sammler der Art.[1] Trivialnamen sind „Mehuelé“, „Órgano Marismeña“, „Organ Pipe Cactus“ und „Pitayo Dulce“. Nach der Art ist das Organ Pipe Cactus National Monument benannt.

     Beschreibung

    Der Orgelpfeifenkaktus wächst groß strauch- bis baumförmig mit zahlreichen säulenförmigen Zweigen. Er ist für gewöhnlich ohne deutlichen Stamm und erreicht Wuchshöhen zwischen 1 und 8 Metern. Die an der Basis bogig aufsteigenden ansonsten aufrechten, grünen Triebe weisen Durchmesser von 5 bis 20 Zentimeter auf. Seine 12 bis 19 Rippen sind bis 2 Zentimeter hoch. Von den 1 bis 3 gräulichen bis schwärzlichen Mitteldornen ist der unterste 2 bis 5 Zentimeter lang. Die 7 bis 9 Randdornen sind gräulich und bis zu 1 Zentimeter lang. ...


    https://www.sandra-schaenzer.de/organ-pipes-n...

     ... Der Orgelpfeifenkaktus (Stenocereus thurberi) kommt in den südlichen USA eher selten vor, obwohl er in Mexico zahlreich vorhanden ist. Das Organ Pipes National Monument wurde bereits 1937 gegründet, um die grösste Anzahl der Orgelpfeifenkakteen in den USA zu schützen. Die Kakteen wachsen an wärmeren Hängen, da sie Hitze und Licht mögen, Frost sie allerdings töten kann. Sie werden durchschnittlich 4.5 Meter hoch und blühen zum ersten Mal im Alter von ungefähr 35 Jahren! ...


    https://www.online.uni-marburg.de/botanik/nut...

     Lamaireocereus thurberi (auch Stenocereus thurberi) wird auch Orgelpfeifenkaktus genannt, wegen der speziellen Wuchsform, die im Bild rechts gleich auffällt. Ein einzelner Trieb wird bis zu 8 m hoch und erreicht dabei einen Durchmesser von bis zu 20 cm. Die Dornen werden bis zu 6 cm lang. Sein ursprüngliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Arizona und Mexiko.

    Interessant ist die schon Jahrtausende alte Nutzung von Lamaireocereus: Von den Azteken bis zu den heutigen "Seri" (ein Stamm mexikanischer Einheimischer) werden die Früchte zum essen genutzt, die Rinde wird zum abdichten von Booten verwendet, besondere Substanzen, die aus den Stämmen gewonnen werden sollen medizinische Heilung erbringen und die holzigen Rippen (siehe zur Anschauung Bild unten von Carnegia gigantea) werden als Baumaterial benutzt. ...


    https://de.ezgardentips.com/flowers-pollinate...

     ... Die Fledermäuse werden vom Moschusgeruch und dem süßen Nektar des Orgelpfeifenkaktus (Stenocereus thurberi) angezogen. Der Fledermaus steckt seinen Kopf in die lange, röhrenförmige Blüte des Orgelpfeifenkaktus und leckt den Sirup, der tief in der Blüte steckt. Der Kopf der Fledermaus ist dabei mit Pollen bedeckt, die dann von der Blüte zur Blüte zu mehr Organrohrkakteen übertragen werden. Nach der Blütezeit entwickelt die Orgelpfeife Früchte, die von Fledermäusen gefressen werden. Wenn die Fledermäuse defäkieren, landen die Samen auf dem Boden, wo mehr Pfeifenpflanzen keimen. ...


    http://tierdoku.com/index.php?title=Peromyscu...

     ... Zu den auf Isla San Pedro Nolasco typischen Pflanzen gehören unter anderem Balsambaumgewächse (Burseraceae) wie Bursera microphylla, Opuntien (Opuntia) der Art Opuntia fulgida, Cardón-Kandelaberkaktus (Pachycereus pringlei), Jojoba (Simmondsia chinensis), Orgelpfeifenkaktus (Stenocereus thurberi), Kakteengewächse (Cactaceae) wie Echinocereus websterianus, Mammillaria multidigitata und Mammillaria tayloriorum, Malvengewächse (Malvaceae) wie Melochia tomentosa, Wolfsmilchgewächse (Euphorbiaceae) der Arten Pedilanthus macrocarpus, Euphorbia magdalenae und Jatropha cuneata sowie Heidekrautartige (Ericales) wie Fouquieria diguetii (Alvarez-Castañeda & Calva 2003). ...


    Verfasser no me bré (700807) 26 Jul. 20, 18:50
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt