•  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    to take a poo - kacken | kackte, gekackt |

    Neuer Eintrag

    to take a poo vulg. - kacken | kackte, gekackt | vulg.

    Weiterer Neueintrag

    to take a pee

    ugs. -

    pinkeln | pinkelte, gepinkelt |

    ugs.
    Beispiele/ Definitionen mit Quellen

    "Inspiriert" durch einen BBC Bericht: One man was caught taking a poo on the Snowdonia Mountain Railway line, says guide Gemma Davies

    https://www.bbc.com/news/uk-wales-61128854


    Siehe Wörterbuch: kacken

    Siehe Wörterbuch: pinkeln


    https://www.eurosport.com/football/puncheon-b...

    ... who exactly one year ago raised chuckles by leaving the field of play to take a poo while playing for Southampton.


    https://www.dailyedge.ie/will-young-strictly-...

    , like she showed me how to take a poo properly.


    https://www.thesun.co.uk/news/3399758/van-dri...

    Disgusting moment van driver stops to take a POO in quiet cul-de-sac and leaves behind soiled toilet paper


    https://www.thetimes.co.uk/article/the-master...

    ... everyone clapping when you take a poo and goes downhill from there.


    https://www.lexico.com/definition/pee

    ‘When I got home, I messed about for a bit and went to take a pee.’


    https://www.bbc.com/news/uk-scotland-highland...

    Ladies should be particularly careful regarding their choice of location to take a pee.


    https://www.bbc.com/news/magazine-32152670

    After 10 minutes, lying there on my side, I managed to take a pee.


    https://www.ldoceonline.com/dictionary/pee

    go for a pee/have a pee British English, take a pee American English not polite

    Kommentar

    Nur eine weitere Variante, ein Geschäft auf die feine englische Art zu erledigen ...

    Nach ldoceonline.com ist 'to take ..' eher AE. Aber einige Quellen, z. B. BBC, sprechen wohl auch für BE.

    Und ist '... poo' eher vulgär als '... pee'?

    VerfasserAMS (247184) 19 Apr. 22, 12:12
    Kommentar

    Und ist '... poo' eher vulgär als '... pee'?


    Nein, aber da liegt das Problem - ich finde 'kacken' weit vulgärer als 'poo'. (Ich finde das Deutsche alleine nicht so sehr vulgär, aber im Vergleich eben doch - englische Kinder sprechen problemlos von "I need a poo", deutsche sagen aber in meiner Erfahrug nicht "Ich muss mal kacken".)


    Die Registeräquivalenz ist ein ewiges Problem bei Wörtern um Ausscheidungen, Fluchen und Sex. Ich fände diese Paarung aber wirklich schwierig, weil die Ebene speziell bei Kindern nicht stimmt. Deshalb eher nicht unterstützt.

    #1VerfasserGibson (418762)  19 Apr. 22, 12:26
    Kommentar

    "sein Geschäft erledigen" wäre mE. zumindest für ersteres auch eine mögliche Variante im Deutschen ...

    #2Verfasserno me bré (700807) 19 Apr. 22, 12:26
    Kontext/ Beispiele

    to take a poo ugs. - sein Geschäft erledigen ugs.

    Kommentar

    Danke für die Rückmeldungen.

    Dann wäre doch der Vorschlag von no me bré ganz prima.

    #3VerfasserAMS (247184) 19 Apr. 22, 13:28
    Kommentar

    ... oder "sich erleichtern"?

    #4VerfasserSelima (107) 19 Apr. 22, 13:37
    Kommentar

    "sich erleichtern" ist aber eher das Gegenteil von umgangssprachlich, oder?


    Sorry, ich habe auch keinen besseren Vorschlag.



    Edit: re Nach ldoceonline.com ist 'to take ..' eher AE.


    Ich kenne in BE vorwiegend "do a poo"


    I just did a poo (as in from my bottom) but have had an ileostomy for 5 weeks. Such a bizarre surprise. 

    https://community.bowelcanceruk.org.uk/forum/...


    A drunk continually whacked his penis against a car and then did a poo on the floor - as the women inside the vehicle ate their chips.

    https://www.gazettelive.co.uk/news/teesside-n...


    A burglar did a poo on a couple's floor after breaking into a number of properties

    https://www.walesonline.co.uk/news/wales-news...

    #5VerfasserGibson (418762)  19 Apr. 22, 13:42
    Kommentar

    Ich empfinde „kacken“ – oder, im süddeutschen Sprachraum mit weichem Konsonant: „gacken“ – keineswegs als vulgär. Die von der Stadt Wien zur Verfügung gestellten Hilfsmittel zur Beseitigung von Hunde-Exkrementen heißen demzufolge auch in der offiziellen Kommunikation „Gack-Sackerl“.

    #6VerfasserCarullus (670120) 19 Apr. 22, 14:30
    Kommentar

    deutsche sagen aber in meiner Erfahrug nicht "Ich muss mal kacken".)


    Doch, schon. Aber dann bekommen sie von den Eltern einen strengen Blick oder den Hinweis, das sagt man nicht so.


     One man was caught taking a poo on the Snowdonia Mountain Railway line


    In einem BBC-Bericht würde ich erwarten das da steht: Er wurde dabei ertappt, als er sein (großes) Geschäft auf der Strecke erledigte / verrichtete.

    #7Verfasserzacki (1263445) 19 Apr. 22, 15:07
    Kommentar

    Das Problem ist, dass es schlicht und einfach keinen deutschen Ausdruck gibt, der in dasselbe Register gehört wie der englische. Auf Deutsch klingt es zwangsläufig entweder medizinisch oder euphemistisch oder kindlich oder vulgär.

    #8VerfasserJanZ (805098) 19 Apr. 22, 15:15
    Kommentar

    Auf Deutsch klingt es zwangsläufig entweder medizinisch oder euphemistisch oder kindlich oder vulgär.


    Und wie klingt das?


    In Hessen verrichtet ein Mann sein großes Geschäft auf Gehwegen

    Für einen Mann aus dem hessischen Heuchelheim war die ganze Welt eine Toilette. Lange erleichterte er sich einfach auf Gehwegen.

    https://www.stern.de/panorama/in-hessen-verri...


    Heuchelheim: Mann kotete über Monate hinweg nachts auf Bürgersteige

    Die hessische Gemeinde Heuchelheim nahe Gießen ist nach anderthalb Jahren einem Mann auf die Spur gekommen, der regelmäßig nachts auf Bürgersteigen sein großes Geschäft verrichtete.

    https://rp-online.de/panorama/deutschland/heu...


    Kinder sagen vielleicht "Ich muss mal Groß", das würde ich jetzt nicht in einer Zeitung erwarten.

    #9Verfasserzacki (1263445) 19 Apr. 22, 15:25
    Kommentar

    Im Plattdeutschen haben wir 'schieten', das ist eher neutral und geht für Alt und Jung.

    #10VerfasserAMS (247184) 19 Apr. 22, 15:51
    Kommentar

    #5 stimmt. Das paßt nicht so ganz, was die Sprachebene angeht. Wenn allerdings in einem Bericht davon die Rede ist, dass jemand dabei erwischt wurde, wie er in einem Zug einen Haufen in die Ecke setzte, könnte ich mir "sich erleichtern" vorstellen, oder "sein Geschäft erledigen/machen" (das ich nicht besonders mag als Ausdruck) oder eben auch etwas deutlicher "(s)einen Haufen machen", "hinmachen", "in die Ecke/unter den Tisch machen".

    #11VerfasserSelima (107) 19 Apr. 22, 15:55
    Kommentar

    Bei "Erleichtern", "Geschäft machen" oder einfach nur "machen" kann es aber auch nur urinieren bedeuten. Diese Formulierungen haben für mich beide Bedeutungen. In einem Bericht, was jemand an öffentlichen Orten tut, würde ich immer an Urin denken, nicht an Kot.

    #12VerfasserDodolina (379349) 19 Apr. 22, 16:18
    Kommentar

    #9: Das erste euphemistisch, das zweite medizinisch oder gehoben. Jedenfalls meines Erachtens beides nicht dieselbe Sprachebene wie "take/do a poo".

    #13VerfasserJanZ (805098) 19 Apr. 22, 16:20
    Kommentar

    Bei "Erleichtern", "Geschäft machen" oder einfach nur "machen" kann es aber auch nur urinieren bedeuten. 


    Deswegen auch "großes" Geschäft in den Meldungen #9

    #14Verfasserzacki (1263445) 19 Apr. 22, 16:22
    Kommentar

    #12 Da geht's mir anders. Wenn jemand untern Tisch macht, dann erwarte ich einen Haufen, keine Lache.

    #15VerfasserSelima (107) 19 Apr. 22, 16:33
    Kommentar

    Die Sprachebene von "sein großes Geschäft verrichten" ist m.M.n. genau dieselbe wie "to do/take a poo", allerdings nicht der Anwendungskontext: "poo" ist in erster Linie Kindersprache, "sein Geschäft verrichten" nicht. Daher muss man das trennen: ein Eintrag für Ausdrücke wie in #6 und #11, an anderer für die Kindersprache (mit Vermerk, dass es Kindersprache ist):


    zu Kindern sagt man (und Kinder sagen dann): groß machen, aa machen, Stinker machen

    #16VerfasserRominara (1294573)  19 Apr. 22, 18:57
    Kommentar

     "poo" ist in erster Linie Kindersprache,


    So einfach ist es leider nicht, siehe auch die Beispiele in #5. Ich kenne auch persönlich diverse Erwachsene, die es sagen, weil man eben nicht "I need a shit" sagen will oder, anderes Extrem, "I need to defecate". Das macht es ja so schwierig.

    #17VerfasserGibson (418762) 19 Apr. 22, 19:15
    Kommentar

    Ja, deswegen mein Vorschlag für zwei getrennte Einträge.

    #18VerfasserRominara (1294573) 19 Apr. 22, 19:18
    Kommentar

    Ach, das hatte ich falsch verstanden. Ja, das ist vielleicht sinnvoll.

    #19VerfasserGibson (418762) 19 Apr. 22, 19:30
    Kommentar

    "To do a poo - baby talk - groß machen" ist auch schon drin.

    #20VerfasserSelima (107) 19 Apr. 22, 20:33
    Kommentar
    “Ich muss mal Kaka” fehlt übrigens noch in der Sammlung, auch im WöBu. Ich empfinde es als etwas weniger reine Kindersprache, würde es aber auch nicht in einer Zeitung erwarten.
    #21VerfasserNirak (264416) 19 Apr. 22, 21:55
    Kommentar

    Würdest Du das wirklich einem Erwachsenen in den Mund legen?

    #22VerfasserSelima (107) 20 Apr. 22, 07:28
    Kommentar

    Die Erwachsenen aus meinem Bekanntenkreis würden das so nicht sagen, da bin ich mir ziemlich sicher 😅


    (Vielleicht wenn jemand übertrieben witzig sein möchte)

    #23Verfasserzacki (1263445) 20 Apr. 22, 08:56
    Kommentar

    Ich sagte ja: etwas weniger reine Kindersprache, das ist nur eine gewisse Abstufung.

    Und ja, es gibt sicher Erwachsene, die das sagen.

    Die Erwachsenen aus meinem Bekanntenkreis sagen auch nicht: Ich muss mal koten. Dabei ist das ganz normale Erwachsenensprache.

    #24VerfasserNirak (264416) 20 Apr. 22, 09:23
    Kommentar

    So genau weiß ich natürlich nicht, was die alle sagen würden wenn der Fall eintreten sollte, mir eine Mitteilung über ihr Vorhaben zu machen 🤣


    Normalerweise würde reichen: Ich muss mal.

    #25Verfasserzacki (1263445) 20 Apr. 22, 09:32
    Kommentar

    Und dann wäre da noch: Number two (Englisch)

    Kacki (Gaggi) machen (Schweizerisch)

    #26Verfasservirus (343741) 20 Apr. 22, 09:34
    Kommentar

    Ich muss mal koten. Dabei ist das ganz normale Erwachsenensprache.


    "normale X-Sprache" ist aber doch etwas, das ständig und von sehr vielen benutzt wird, und das trifft auf "koten" überhaupt nicht zu IMO. Das kenne ich eigentlich nur von Ärzten und Pflegepersonal. Außerhalb dieser spezifischen Situation begegnet es mir nie, und ich kann es mir auch nicht in einer Schlagzeile vorstellen.


    Die Erwachsenen, die ich kenne, sagen, wenn das Thema denn kommt, je nach Peinlichkeitsgrad:


    - Ich muss mal.

    - Da ist ein Baum

    - Nee, ich muss groß // Nee, ich muss kacken.

    #27VerfasserGibson (418762)  20 Apr. 22, 12:50
    Kontext/ Beispiele

    https://wochenblatt-online.de/einbrecher-stie...

    Einbrecher stiehlt Alkoholika und kackt auf den Tresen — auf frischer Tat festgenommen


    https://www.kronehit.at/news/einbrecher-kackt...

    Einbrecher kackt und kotzt


    https://www.sueddeutsche.de/bayern/prozess-mu...

    Mutmaßliche Diebesbande vor Gericht - weil einer seine Notdurft am Tatort verrichtete

    Das Mitglied einer Einbrecherbande hinterlässt an einem Tatort die eigenen Fäkalien - und somit für die Spurensicherung eindeutige DNA.

    Kommentar

    Da hast Du auch wieder recht. Letztlich bleibt die Frage: Was würden deutschsprachige Zeitungen schreiben? Darauf gibt es natürlich auch nicht nur eine Antwort (s.o.).


    - die Notdurft verrichten

    - Kot/Fäkalien (hinterlassen)

    sind weitere Möglichkeiten.


    Jetzt wende ich mich wieder einem schönen Thema zu ...

    #28VerfasserNirak (264416) 20 Apr. 22, 14:06
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt