Publicidade
LEO

Parece que você está usando um bloqueador de publicidade.

Você quer apoiar o LEO?

Desative o bloqueador de publicidade ou faça uma doação!

 
  •  
  • Home

    A tradução está correta?

    Gelbe Wiesenraute, f (Thalictrum flavum) - pigamon amarelo

    Minha tradução

    Gelbe Wiesenraute, f (Thalictrum flavum) bot.

    Está correta?

    pigamon amarelo

    Exemplos/ definições e suas fontes


    Leider gibt es keine ausreichenden Quellen für einen portugiesischen Namen dieser Pflanze, um einen "Neuen Eintrag" damit zu belegen ... lediglich diese beiden Fundstellen :


    https://aenciclopedia.com/berberina

     ... A berberina também reduz a proporção de células Th17 / Treg.

    Espécie de planta berberina

       Argemone mexicana (argemone mexicano)

       Berberis aristata : Himalaia Índia, Nepal e zonas úmidas do Sri Lanka

       Berberis vulgaris (bérberis)

       Hydrastis canadensis L. (goldenseal)

       Berberis aquifolium (mahonia folha de azevinho)

       Coptis japonica

       Thalictrum flavum L. (pigamon amarelo)

       Papaver dubium (papoula duvidosa) ...


    https://pt.frwiki.wiki/wiki/Thalictrum_flavum

     Thalictrum flavum é conhecido pelo nome vernáculo de Pigamon Amarelo ou Pigamon Enegrecimento ou anteriormente pelos nomes de Pigamon Comum, Rue des prados, Ruibarbo dos pobres .

    É uma planta da família Ranunculaceae , nativa das montanhas de alta umidade do Cáucaso e da Sibéria.

    Seu tamanho pode atingir 100 cm de altura por 45 cm de largura. É uma planta perene de caule alto, ereto e robusto, cujas flores perfumadas e espumosas de cor amarela desabrocham no verão. ...






    Comentário



    Für die deutschsprachige Seite :


    https://de.wikipedia.org/wiki/Gelbe_Wiesenraute

     Die Gelbe Wiesenraute (Thalictrum flavum) ist eine Pflanzenart, die zur Unterfamilie der Isopyroideae innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) gehört.

     Beschreibung

    Die Gelbe Wiesenraute ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von (60 bis) 70 bis 110 (bis 200) cm[1] erreicht. Unterirdische Ausläufer sind immer vorhanden. Die Stängel sind kahl und leicht kantig bis rinnig.[1] Die zusammengesetzten Laubblätter sind doppelt bis dreifach gefiedert. Die grünen, höchstens wenig bereiften[2] Fiederblättchen sind überwiegend drei- oder fünflappig oder -spaltig. Die unteren Fiederblättchen besitzen meist kleine, häutige Nebenblättchen (Stipellen).[2] 

     Sie blüht von Juni bis August. Viele duftende Blüten stehen in einem rispigen Blütenstand zusammen, der einen schmal länglichen Umriss besitzt.[2] Die 2,3 bis 3,1 mm langen[2] Nüsschen weisen sechs Längsrippen auf.

    Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 84[1]; die Art ist dodekaploid. ...


    https://www.pflanzen-deutschland.de/Thalictru...

     ... Gelbe Wiesenraute - Thalictrum flavum

    Familie: Hahnenfußgewächse - Ranunculaceae

     ... Thalictrum: gr. thaliktron = grünes Kraut; "Wiesenraute"

    flavescens: gelblich

    Die Gelbe Wiesenraute ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von (60 bis) 70 bis 110 (bis 200) cm erreicht. Unterirdische Ausläufer sind immer vorhanden. Die Stängel sind kahl und leicht kantig bis rinnig. Die zusammengesetzten Laubblätter sind doppelt bis dreifach gefiedert. Die grünen, höchstens wenig bereiften Fiederblättchen sind überwiegend drei- oder fünflappig oder -spaltig. Die unteren Fiederblättchen besitzen meist kleine, häutige Nebenblättchen (Stipellen). ...


    https://www.infoflora.ch/de/flora/thalictrum-...

     Thalictrum flavum L.

    Gelbe Wiesenraute

     ... Zusammenfassung

    Artbeschreibung

    50-120 cm hoch, kahl, mit unterirdischen Ausläufern. Stängel matt. Blätter 2-4fach gefiedert, untere Blattfiedern meist mit häutigen Nebenblättchen, Teilblätter 2-4mal so lang wie breit. Blütenstand weit ausladend, am Ende der Äste dichtblütig. Tragblätter mindestens 1 mm lang. Blüten (Staubfäden) aufrecht, grünlich oder gelblich. Staubbeutel 1,4-1,7 mm lang. Frucht sitzend, gerade. ...


    https://www.botanik-seite.de/index.php?id=24...

     Taxonomie und Systematik:

    Thalictrum flavum L. Gelbe Wiesenraute

    Syn: Thalictrum morisonii C.C.Gmel.

     ... Zeigerwerte nach Ellenberg:

    Wert   Zuordnung / Benennung   Beschreibung / Kriterien

    L7   Halblichtpflanze   Meist im vollen Licht, braucht aber wenigstens 30 % relativer Beleuchtung.

    T6   Mäßigwärme- bis Wärmezeiger   Montan bis kollin vorkommende Art. Verbreitungsschwerpunkt in Mitteleuropa.

    K5   semikontinentale Art   Mittlere Luftfeuchtigkeit, deutliche Temperaturschwankungen, mäß kalte Winter, mäßig heiße Sommer. Ausgesprochen mitteleuropäische Art. ...


    https://luontoportti.com/de/t/166/gelbe-wiese...

     Gelbe Wiesenraute

    Thalictrum flavum

       Höhe      40–100 cm.

       Blüte      Die Blütenhülle wird aus vier oder fünf grünlichweißen und hautartigen Blättern gebildet. Viele Staubblätter, die etwa doppelt so lang wie die Blütenblätter sind. Die Staubfäden sind aufrecht, 3–5 mm lang und gelb. 6–9 getrennte und in der Fruchtphase stiellose Fruchtblätter.

       Blätter      Wechselständig, kahl und gestielt. Der Stielgrund der grundständigen Blätter ist breit, häutig berandet und umgibt den Stängel. Blattspreite gleichseitig dreieckig und dreifiedrig. Fiederblättchen noch mal einfach oder doppelt dreifiedrig oder die äußeren fünfblättrig, breit und am Grund rund. Fiederblättchenspitze rund – stumpf gezähnt, Rand zurückgerollt und Unterseite gräulich. ...


    Autor(a)no me bré (700807)  05 Jun. 22, 18:32
     
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • teclado
     
  • Caracteres
     
  • Transcrição fonética
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt