Publicité
LEO

Il semblerait que vous utilisiez un bloqueur de publicité.

Souhaitez-vous apporter votre soutien à LEO ?

Alors désactivez le bloqueur pour le site de LEO ou bien faites un don !

 
  •  
  • Accueil du forum

    Nouvelle entrée

    autorité parentale partagée/conjointe - gemeinsame elterliche Sorge (jur.); gemeinsames Sorgerecht …

    Nouvelle entrée

    autorité parentale partagée/conjointe dr. - gemeinsame elterliche Sorge (jur.); gemeinsames Sorgerecht (ugs.)

    Proposition alternative

    autorité parentale exclusive

    dr. -

    alleinige elterliche Sorge (jur.) ; alleiniges Sorgerecht (ugs.)


    Exemples/ définitions avec sources

    Siehe auch: alleiniges Sorgerecht - #1


    Siehe auch: Gemeinsames Sorgerecht - #2

    Siehe auch: Gemeinsames Sorgerecht - #3


    (1) Sind die Eltern bei der Geburt des Kindes nicht miteinander verheiratet, so steht ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zu,

    1.

    wenn sie erklären, dass sie die Sorge gemeinsam übernehmen wollen (Sorgeerklärungen),

    2.

    wenn sie einander heiraten oder

    3.

    soweit ihnen das Familiengericht die elterliche Sorge gemeinsam überträgt.

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1626...



    Können sich die Eltern in einer einzelnen Angelegenheit oder in einer bestimmten Art von Angelegenheiten der elterlichen Sorge, deren Regelung für das Kind von erheblicher Bedeutung ist, nicht einigen, so kann das Familiengericht auf Antrag eines Elternteils die Entscheidung einem Elternteil übertragen.

    https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1628.html



    Commentaire

    Ypsens "garde exclusive" bezieht sich m. E. nur auf die Wohnsituation und die Betreuung, auch wenn es im Alltag sicherlich oft so gesagt wird.


    Keine Ahnung, ob in der Schweiz lediglich Shoshis "conjointe" üblich ist. In Frankreich, so viel ich weiß, ist beides ok.


    In der Regel bekommen verheiratete Eltern in beiden Ländern automatisch beide das Sorgerecht, was mittlerweile auch nach einer Scheidung im Regelfall so bleibt.


    Bei unverheirateten bekommt es zumindest in Deutschland (Frankreich habe ich nicht nachgeforscht) die Mutter, die Eltern können das gemeinsame aber beantragen.


    Ebenso können geschiedene Partner das alleinige beantragen.



    Ich hoffe, Johanna findet nicht heraus, dass es den Wörterbucheintrag nicht doch schon gibt. Die Idee dazu wurde mir gerade irgendwie zugetragen.


    AuteurCeesem (719060) 07 Aug. 22, 16:01
    Commentaire


    In diesem zweisprachigen Dokument aus der Schweiz heißt es :


    https://www.bj.admin.ch/dam/bj/de/data/gesell...

     Cinquième colloque suisse sur l’adoption internationale

    Fünfte schweizerische Tagung zur internationalen Adoption ...

     ... Cette demande fut rejetée au motif que les requérantes ne pouvaient pas être mises au bénéfice d’une autorité parentale partagée, laquelle est prévue par le Code civil français uniquement en cas d’adoption d’un enfant par l’époux ou l’épouse du parent biologique. Dès lors, du fait de l’adoption, Mme Dubois aurait été privée de tout droit sur son enfant ...

     ... Der Antrag wurde verworfen mit der Begründung, den Beschwerdeführerinnen könne kein gemeinsames Sorgerecht eingeräumt werden, da das französische

    Zivilgesetzbuch diese Möglichkeit lediglich für die Adoption eines Kindes durch die Ehefrau oder den Ehemann des leiblichen Elternteils vorsehe. Folglich hätte Frau Dubois durch die Adoption sämtliche Rechte an ihrem Kind eingebüsst. ...


    #1Auteurno me bré (700807)  07 Aug. 22, 17:51
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Clavier
     
  • Caractères spéciaux
     
  • En phonétique
     
 
 
:-) transformé automatiquement en 🙂