•  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    Pale of Settlement - Ansiedlungsrayon, der

    Neuer Eintrag

    Pale of Settlement Geschichte - Ansiedlungsrayon, der

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen

    Der Ansiedlungsrayon ist ein Synonym, ein Sinnbild und eine anerkannte Chiffre für die gesamte Geschichte der „russischen Juden“ geworden. Im Königreich Polen und dem Ansiedlungsrayon entstand eine eigene Welt der aschkenasischen Juden, die sich im multiethnischen Mikrokosmos des Schtetls abspielte.

    https://www.geschichte.hu-berlin.de/de/bereic...


    Ansiedlungsrayon

    Gebiet von 15 Provinzen entlang der Westgrenze des Russischen Reichs, das von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer reichte. Der Ansiedlungsrayon (russ.: Cherta osedlosti) stellte nahezu die einzige Region dar, in der den Juden des Zarenreichs ständiger Aufenthalt erlaubt war. Er war Folge der russischen Bevölkerungspolitik, bestimmte Bevölkerungsgruppen zu isolieren und ihre Ansiedlung auf ein spezifisches Gebiet zu be…

    https://referenceworks.brillonline.com/entrie...


    Seit dem Wiener Kongress (1815) gehörte auch das Königreich Polen zum Russischen Reich. Bis 1862 war es den Juden aus dem Königreich allerdings verboten, in den Ansiedlungsrayon überzusiedeln. Das Verbot galt auch für den Umzug vom Ansiedlungsrayon ins Königreich Polen.

    [Handbuch des Antisemitismus; Brigitte Mihok

    Walter de Gruyter, 23.12.2010 - Seite 9]

    https://books.google.de/books?id=z_MBtFRPAGQC...



    *************************************************************************************************

    In the last years of the Russian Empire, Abraham Rechtman joined S. An-sky's Jewish Ethnographic Expedition to explore and document daily life in the centuries old Jewish communities of the Pale of Settlement. Rechtman described the key places where Jewish life and death were experienced and connected these sites to local folklore and customary practices.

    [The Lost World of Russia's Jews: Ethnography and Folklore in the Pale of Settlement

    Abraham Rechtman; Indiana University Press, 2021 - 330 Seiten]

    https://books.google.de/books?id=9NgzEAAAQBAJ...


    In imperial Russia, what came to be called the Pale of Settlement (Cherta Osedlosti) came into being as a result of the introduction of large numbers of Jews into the Russian sphere after the three partitions of Poland (1772, 1793, 1795). Adjusting to a population often banned from Russia altogether was a problem that Russian leadership solved by allowing Jews to remain in their current areas of residence and by permitting their settlement in areas of the Black Sea littoral annexed from Turkey, where they could serve as colonists.

    https://www.britannica.com/topic/pale-restric...


    The Pale of Settlement (Rus. Cherta [postoyannoy yevreyskoy] osedlosti) was a territory within the borders of czarist Russia wherein the residence of Jews was legally authorized. Limits for the area in which Jewish settlement was permissible in Russia came into being when Russia was confronted with the necessity of adjusting to a Jewish element within its borders, from which Jews had been excluded since the end of the 15th century.

    https://www.jewishvirtuallibrary.org/the-pale...


    It was a journey made by thousands of other Jewish migrants from across Europe – Lithuania, Latvia, Belarus, Poland, Russia and Ukraine, then mostly part of Russian Pale of Settlement where Jews were allowed to live.

    Simon discovered that Rebecca travelled by rail over land from a small village called Vasilishok, which is now in Belarus.

    https://www.bbc.co.uk/programmes/articles/3vx...

    Kommentar

    Examples above.

    Verfasserwupper (354075) 10 Aug. 22, 12:54
    Kommentar


    Dazu auch :


    http://ieg-ego.eu/de/threads/europa-unterwegs...

     Ost- und südosteuropäische Juden im 19. und 20. Jahrhundert

     ...  In diesem Sinn führte Zar Alexander I. (1777–1825) im Jahr 1804 für die Juden in den eroberten polnischen Gebieten einen Ansiedlungsrayon (Gebiet im westlichen Teil des Russischen Reiches, über dessen Grenzen hinaus sich Juden weder ansiedeln noch arbeiten durften) ein, der später als Čerta postojannoj evrejskoj osedlosti (Grenze der dauerhaften Besiedlung für Juden) bezeichnet wurde ...


    Karte aus dem Link hier vergrößert : http://ieg-ego.eu/de/threads/crossroads/de/me... ...


    #1Verfasserno me bré (700807) 10 Aug. 22, 13:03
    Kontext/ Beispiele

    Die Entfesselung der Gesellschaft

    Von DIETMAR NEUTATZ

    [...]

    Das betraf vor allem die jüdische Bevölkerung, die bis dahin nur im sogenannten „Ansiedlungsrayon“ im Westen und Südwesten des Reiches leben durfte und nun Freizügigkeit erhielt. Im April setzte die Regierung Komitees ein, die eine Agrarreform vorbereiten sollten, und schaffte die Verbannung ab.

    https://www.faz.net/aktuell/politik/februarre...


    ...In Ost-europa hingegen, wo der Geist der Aufklärung nur sehr verspätet Eingang fand,

    stand die Masse der Juden im Ansiedlungsrayon unter Sondergesetz und bildete

    eine deutlich abgeschiedene Kultureinheit. Die Emanzipation der russischen Juden

    erfolgte erst nach der russischen Revolution von 1917 und nach dem Krieg.

    [Robert Weltsch: Aus dem Jahrhundert der Judenemanzipation;

    Neue Rundschau Archiv, Jahrgang 1969, Heft 4, S. 740]

    http://www.munzinger.de/document/271969040737


    Den Juden in den ehemals polnisch-litauischen Gebieten wurde nicht nur die Abwanderung aus dem von ihnen bewohnten «Ansiedlungsrayon» untersagt, sondern auch die Betätigung in der Landwirtschaft verboten. Dadurch wurde die Kultur der Schtetl in den westlichen Peripherien des Zarenreichs noch einmal gefestigt.

    [Neue Zürcher Zeitung vom 07.09.2020 Seite 5 / International]

    https://bib-voebb.genios.de/document/NZZ__45f...


    Man nannte es das Ansiedlungsrayon. Nirgendwo in Europa lebten mehr Juden als im Gebiet um Grodno, in dem sich der Grenzkonflikt zwischen der EU und Belarus abspielt. Auch damals gab es dort Flüchtlinge. Die hatten ganz andere Ziele. Ein weltberühmtes Musical erzählt davon.

    [Welt online vom 16.11.2021]

    https://bib-voebb.genios.de/document/WEON__23...


    ******************************************************************************************

    INTERNET ENCYCLOPEDIA OF UKRAINE

    Pale of Settlement (смуга осілості; smuha osilosti; Russian: черта оседлости; cherta osedlosti; derived from the Latin palus, or stake, indicating a fixed territory or district under a particular jurisdiction). The term applied to the area within the Russian Empire to which Jewish settlement was restricted. The region was established as part of the imperial Russian structure after the introduction of a large number of Jews into the realm as a result of territorial acquisitions following the three partitions of Poland (1772, 1793, 1795). [...]

    The Pale covered an area from the Baltic Sea to the Black Sea and included much of Ukraine, Bessarabia, Belarus, and Lithuania. According to the census of 1897 it encompassed 4,899,300 Jews (94 percent of the total Jewish population of the Russian Empire), representing 11.6 percent of the general population of that area. Although they were a minority in every province, 82 percent of Jews lived in the towns and hamlets (shtetls) of the Pale and made up 36.9 percent of the urban population of the region.

    [This article originally appeared in the Encyclopedia of Ukraine, vol. 3 (1993).]

    http://www.encyclopediaofukraine.com/display....

    Kommentar

    aus deutsch(sprachig)en Tageszeitungen und Zeitschriften

    #2Verfasserwupper (354075)  10 Aug. 22, 13:05
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Tastatur
     
  • Sonderzeichen
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt