Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Wrong entry in LEO?

    to herd animals - Tiere hüten

    Wrong entry

    to herd animals - Tiere hüten

    Correction

    to herd animals

    -

    Tiere irgendwohin treiben


    Examples/ definitions with source references
    Comment

    Die Bedeutungen von "to herd" und "hüten" stimmen nicht überein. "herd" impliziert nach den gängigen Definitionen eine Bewegung, "hüten" ist statisch.

    AuthorRominara (1294573)  21 Sep 22, 10:53
    Comment

    Tiere irgendwo hin treiben? Das macht ein Mitarbeiter vom Schlachthof auch. Da finde ich hüten schon wesentlich besser.

    #1Authorzacki (1263445) 21 Sep 22, 11:14
    Comment

    herd, v.2

    1. a. transitive. To take care of or tend (sheep or cattle).

    ………………

    [OED]


    “to herd” in the sense of to take care of / tend animals comes from the noun “herd,” keeper (G. Hirt)—“shepherd,” goatherd.” The other sense of “to herd” (to form into a herd, drive, etc.) comes from the noun “herd,” a company of domestic animals (G. Herde).


    Just how frequent this sense of "herd" is today is another matter. I wouldn't like to say. But it's certainly not wrong.

    #2AuthorBion (1092007)  21 Sep 22, 11:21
    Comment

    "hüten" ist statisch.


    Na ja, so ganz statisch steht ein Wanderschäfer nicht herum


    Wanderschäfer Jan Pieper aus Laubach hütet mit seinem Auszubildenden und drei Hütehunden 550 Schafe. Die Herde ist täglich in Bewegung.

    https://www.hna.de/lokales/frankenberg/auch-d...


    Jan Pieper wanderschäfert also 😅

    #3Authorzacki (1263445) 21 Sep 22, 11:32
    Comment

    "hüten" überschneidet sich nur bei einer Schaf- oder Ziegenherde, die sich langsam im Gelände bewegt, punktuell mit "herd". Pferde oder Rinder werden eher nicht "gehütet". Will man für diesen Fall einen Eintrag, müsste man "animals" durch "sheep" bzw. "goats" ersetzen.

    #4AuthorRominara (1294573)  21 Sep 22, 11:35
    Comment

    It’s more complex than that. OED, for example, differs with you about the herding (in the sense of tending) of cattle. Not only are there shepherds and goatherds in E., but also cowherds. Also definitions of the other sense of “to herd” differ, depending on whether you consult OED, for example, or M-W. Changes could be made to the LEO dictionary entries for “to herd,” additions in the direction of the M-W definitions, say. But I don’t think removing that one current LEO dictionary equivalence would be right. Replacing it with your suggestion wouldn’t be an improvement, either. What seems to be needed is an addition or two covering the non-tending senses.

    #5AuthorBion (1092007)  21 Sep 22, 11:54
    Context/ examples

    Collinsdict.:


    to herd (1) from Old English heord

    to collect or be collected into or as if into a herd


    to herd (2) from Old English hirde

    verb (transitive) 

    a) to drive forwards in a large group

    b) to look after (livestock)


    Comment

    Collinsdict.:


    to herd

    transitive verb

    1. (= drive) sheep, cattle, prisoners treiben

    2. (= tend) cattle hüten


    https://www.collinsdictionary.com/dictionary/...


    #6AuthorMiMo (236780) 21 Sep 22, 12:14
    Comment

    Die Kommentare von #0 und #4 gehen fehl, da sie die doppelte Herkunft und somit Doppelbedeutung von "to herd" ignorieren.


    Pferde werden durchaus gehütet. Siehe "Pferde hüten" https://digit.wdr.de/entries/109141


    Fragt man Google nach "Pferde hüten", erhält man u.a. z.B. solche Antworten:


    Alle versicherten Personen sind beim Hüten fremder Pferde versichert.

    Hüten von Pferden und Haustieren

    Cowboys hüten Pferde durch Wälder, Britisch-Kolumbien, Kanada.

    Sie hütet für ihr Leben gern. Es ist ihre Lebensaufgabe. Pferde hüten, zusammentreiben, „aufräumen“.

    Zwar sind neben Ansprüchen aus dem Halten auch solche aus dem Hüten von Pferden grundsätzlich ausgeschlossen,

    #7AuthorMiMo (236780)  21 Sep 22, 12:33
    Comment

    Man kann sogar ein Bett hüten 😉

    #8AuthorSelima (107) 21 Sep 22, 12:38
    Comment

    OT, #8: Man kann sogar ein Bett hüten


    Nicht ganz: "Er/sie/es muss ein Bett hüten" kann man doch nicht sagen! Nicht irgend ein Bett. Man kann bestenfalls das Bett hüten! (Die Frage, wo dieses Bett zu finden und wie es beschaffen ist, wenn es zeitgleich von sovielen gehütet wird, die "das Bett" hüten müssen, ist anderweitig zu klären.)

    #9AuthorDer Rosenkohl (1288711)  21 Sep 22, 12:51
    Comment

    Zu #9 @Der Rosenkohl


    OT (und Erbsenzählerei):

    #8 muss man doch aber als Bemerkung zu #7 lesen, und da passt halt nur "ein" und nicht "das".


    Zum OP:

    Egal, wie man das inhaltlich betrachtet: Den Korrekturvorschlag

    to herd animals - Tiere irgendwohin treiben

    empfinde ich als falsch geschrieben. Müsste es nicht "Tiere irgendwo hintreiben" heißen?

    #10Authorkarla13 (1364913) 21 Sep 22, 13:17
    Comment

    Wir können auch gemeinsam unsere Betten hüten ... dann müsste es ja passen.

    #11AuthorSelima (107) 21 Sep 22, 13:23
    Comment

    herding beds?


    Idk 😉

    #12AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 21 Sep 22, 15:37
    Comment

    Ein Bett fällt mir leichter zu hüten als einen Sack Flöhe 😅

    #13Authorzacki (1263445) 21 Sep 22, 15:40
    Comment

    Manchmal ist das eine im anderen 😉

    #14AuthorB.L.Z. Bubb (601295) 21 Sep 22, 16:36
    Comment

    Das scheint doch sehr darauf hinauszulaufen, den Eintrag zu ergänzen. Es gibt die bisher enthaltene Bedeutung belegbar; sie scheint auch nicht nur mir sogar die häufigere Bedeutung zu sein.

    Die Tiere zu sammeln und zu treiben ist aber ebenfalls eine belegbare Bedeutung, sollte also aufgenommen werden.


    Zwei andere Bemerkungen:

    1) Wenn man Rinder ausnehmen will, bleibt kein gutes Sammelwort. "Weidevieh" umfasst Schafe, Ziegen und Rinder. "Kleinvieh" umfasst Schafe, Ziegen, Kaninchen, Hühner, Gänse, Enten etc. Es stellt sich aber da noch die Frage, ob die englische Seite in dieser Hinsicht gut genug belegt ist. Was tut denn ein Gänsehirt, wenn er seine Gruppe an einen anderen Ort bringen will?

    2) Die Worttrennung scheint mir richtig zu sein. Gefragt ist nicht der Ort des Treibens (wo treibt er denn die Schafe?), sondern das Ziel dieser Bewegung. Die Frage lautet also "wohin", und da das genaue Ziel für das Wörterbuch unerheblich und zudem unbekannt ist, heißt es eben "irgendwohin".

    Deutlicher wird das bei der hier wohl besseren Vekürzung: eine Gruppe von Tieren treiben.

    Da kann es nicht "hintreiben" heißen: was hast du heute gemacht? Ich habe Schafe hingetrieben.


    Hüten kann man noch viel mehr, das man nicht mit "to herd" ausdrücken würde: nicht nur das Bett, das Haus, Kinder, ein Geheimnis, und vor allem sich selbst. Irgendwovor 🙂

    #15Authorreverend (314585) 21 Sep 22, 18:18
    Comment

    Zu #15 @reverend


    2) Ich finde deine Erklärung schlüssig und ziehe meinen Korrekturvorschlag zurück.

    #16Authorkarla13 (1364913) 21 Sep 22, 22:30
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt