Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Falscher Eintrag in LEO?

    the train arrives at platform 3 - der Zug läuft auf Gleis 3 ein

    Falscher Eintrag

    the train arrives at platform 3 - der Zug läuft auf Gleis 3 ein

    Korrekturen

    the train arrives at platform 3

    Brit. -

    der Zug fährt auf Gleis 3 ein


    Kommentar
    Schiffe laufen in Häfen ein, Personen können bei einer Veranstaltung 'einlaufen', aber das ist doch auch eher umgangssprachlich, aber ein Zug, der läuft meiner Ansischt nach nicht ein, er fährt ein.

    Was meint Ihr?
    Verfasserdadiolli10 Dez. 05, 19:41
    Korrekturen

    the train arrives at platform 3

    -

    der Zug fährt in Gleis 3 ein



    Kommentar
    Fahren halte ich auch für richtiger. Zumindest in der Eisenbahnersprache fährt ein Zug aber IN Gleis 3 ein und nicht AUF.
    Siehe auch   related discussion:Niedersachsen-Wahl und   related discussion:Falsches Deutsch im öffentlichen Raum

    Zur Idiomatik des englischen Satzes kann ich nichts sagen.
    #1VerfasserSophil11 Dez. 05, 00:21
    Kommentar
    An older hot thread may be relevant in this context: related discussion
    @Sophil: Are you sure? Doesn't the standard anouncement go something like this:
    "*Auf* Gleis 3 faehrt ein: Intercity XYZ nach Hintertupfingen." ?
    #2Verfasseroreg11 Dez. 05, 01:03
    Kommentar
    Support the change ("fährt" rather than "läuft") and agree with oreg (except that I don't think an Intercity would be going to Hintertupfingen (;-) )

    "The train arrives . . ." would, of course, be used in order to explain that the train *habitually* arrives at platform 3 (e.g. when giving directions).
    An announcement of the type
    "*Auf* Gleis 3 faehrt ein: Intercity XYZ nach Hintertupfingen."
    would probably go something like "The train arriving at platform three is the 12:30 to Chipping Sodbury, calling at . . ."."
    #3VerfasserMike E.11 Dez. 05, 01:47
    Kommentar
    Oreg, nein, absolut sicher bin ich nicht. Aber ich habe es so im Ohr, und in den angegebenen Diskussionen wurde es auch so gesagt.
    #4VerfasserSophil11 Dez. 05, 12:35
    Kommentar
    hmmm, ich bin da vielleicht sehr süddeutsch geprägt, aber ich bin mir ganz sicher, daß ich bisher:

    ein Zug fährt AN Gleis 3 ein &
    ein Zug fährt AUF Gleis 3 ein

    Wobei das AN doch relativ umgangsprachlich und wohl ein Kuddelmuddel zwischen "einfahren" und "ankommen" ist.

    Aber das ein Zug IN Gleisen fährt? Nein, sorry, schon die Vorstellung wirkt auf mir sehr befremdlich. Züge fahren AUF Gleisen/Schienen, aber eher weniger häufig DARIN.
    #5VerfasserMarch Hare11 Dez. 05, 13:09
    Kommentar
    Ich habe auch diese Variante schon gehört: "auf Gleis 17 hält Einfahrt die Regionalbahn 599 nach Untergügelsdorf ....."
    #6Verfasserholger11 Dez. 05, 15:01
    Kommentar
    Soweit so gut, Einigkeit scheint darüber zu bestehen, dass der Zug nicht einläuft. (Könnte auch sein dass er da gerade gewaschen wird und deswegen schrumpft.)

    Aber ihr habt recht, der Beispielsatz ist sowieso nicht besonders glücklich gewählt zu sein.

    Besser wäre wohl etwas wie "Auf Gleis x fährt ein: Der Intercity xx nach xyz."
    as in "The intercity xx to xyz is arriving at platform x."

    und ich kann der Variante dass der Zug in das Gleis einfährt leider nicht zustimmen, auch wenn es Eisenbahnerdeutsch ist (?) habe ich es doch meines Wissens im öffentlichen Raum noch nicht gehört.
    #7Verfasserdadiolli11 Dez. 05, 17:53
    Kommentar
    Also in Hannover habe ich grade wieder gehört:
    "Auf Gleis 9 erhält Einfahrt, ICE 541 nach Berlin Ostbahnhof über Berlin Zoologischer Garten. Abfahrt war 17:31."
    (Es war 17:32)
    Eisenbahnerdeutsch ist demnach nur mäßig logisch, wie kann ein Zug einfahren, der schon abgefahren ist?
    #8VerfasserCJ de12 Dez. 05, 12:59
    Kommentar
    AS far as the English expression goes, I agree with Mike:
    "The train arriving at Platform 3..."
    But don't forget to hold your nose while saying it!
    #9VerfasserJane (GB)12 Dez. 05, 13:22
    Kommentar
    Kann man "platform" einfach so mit "Gleis" übersetzen? Ein "platform" ist doch ein "Bahnsteig", und da gibt's in Deutschland zwei "Gleise". Auf den meisten deutschen Bahnhöfen befindet sich "Gleis 3" auf "Bahnsteig 2" (zusätzlich zu "Gleis 2").
    #10VerfasserDoriWi12 Dez. 05, 13:33
    Kommentar
    @DoriWi: For this discussion please see the link I posted above: related discussion
    #11Verfasseroreg12 Dez. 05, 13:42
    Kommentar
    .. Ein "platform" ist doch ein "Bahnsteig", und da gibt's in Deutschland zwei "Gleise". ..

    Nein, eben nicht DoriWi. "Platform 3" am Bahnhof in GB hat genau dieselbe Bedeutung wie "Gleis 3" in D, und eben nicht die von Bahnsteig als das Mittelding zwischen den Gleisen.
    related discussion
    related discussion
    #12VerfasserDH12 Dez. 05, 13:45
    Kommentar
    Von wegen "ein Zug fährt _im_ Gleis": Schaut Euch mal die Räder der Eisenbahn an, dann werdet Ihr sehen, daß neben dem Teil des Rades, der _auf_ der Schiene läuft, noch ein Kranz ist, der an der Innenseite der Schiene läuft und dafür sorgt, daß der Zug auch in Kurven brav dem Schienenverlauf folgt. Ich denke, das dürfte der Ursprung des "im Gleis fahrens" sein.

    Und am Bahnhof lassen sie inzwischen einfach das früher gebräuchliche _Planmäßige_ Ankunft weg - Zeit ist Geld *ggg*
    Es würde bestimmt vielen Fahrgästen Zurodnungsprobleme machen, wenn es heißen würde: Es fährt ein der Zug 17:42 (der eigentlich schon um 16:45 hätte da sein sollen) - wie sollen die Leute dann noch wissen, ob ihre Platzreservierung gültig ist oder nicht?

    Im übrigen kann ich an dem Ausdruck "einlaufen" für Züge - zumindest umgangssprachlich - nichts Schlimmes finden. Allerdings beschränkt sich meine Erfahrung mit Onkel Mehdorn seit ein paar Jahren überwiegend aufs Abholen und Hinbringen meines Sohnes vom und zum Bahnhof ...
    #13Verfasserwolfson <de>12 Dez. 05, 16:45
    Kommentar
    Die Ansagen der DB lauten folgendermaßen:

    "Auf Gleis 103 fährt ein, S9, Richtung Wiesbaden, über Frankfurt-Flughafen und Mainz-Kastell"

    "Next train on platform 103, line S9, direction Wiesbaden via Frankfurt-Airport and Mainz-Kastell"
    #14Verfassergermanium12 Dez. 05, 17:53
    Kommentar
    "Auf", "an", "in" Gleis sowieso ist wahrscheinlich regional unterschiedlich.

    Bei mir (Ruhrgebiet) höre ich fast ausschließlich "auf Gleis xyz".
    #15VerfasserWolfman12 Dez. 05, 18:10
    Kommentar
    #16VerfasserMarkus<de>12 Dez. 05, 18:14
    Kommentar
    @DH und DoriWi: Diese Diskussion gab es schon an andere Stelle (https://tdict.leo.org/cgi-bin/di]) und ich habe mich auch gegen die uneingeschränkte Übersetzung "platform" = "Gleis" gewehrt. Im Essener Hauptbahnhof gibt es einen Bahnsteig, an dem zwei Gleise entlang gehen (Züge fahren durch) und zwei enden am jeweiligen Ende des Bahnsteigs.
    In Großbritannien läuft ein Gleis an einem langen Bahnsteig lang, der in verschiedene "platforms" unterteilt ist. Es gibt keine 1:1 Übersetzung. Man muß die Gegebenheiten kennen.
    #17VerfasserWolfman12 Dez. 05, 18:19
    Kommentar
    Dazu fällt mir gerade ein: Wie ist eigentlich die richtige Übersetzung für "Hauptbahnhof"?

    Bei LEO steht "central terminal" und "main station".

    Auf den Bandansagen der Nahverkehrszüge werden jedoch die Begriffe "central railway station" und "main train station" verwendet.

    Sind diese Begriffe in irgendeiner Form richtig?
    #18Verfassergermanium12 Dez. 05, 18:36
    Kommentar
    "Central terminal" klingt mir auch etwas fragwürdig. "Main station" ist eindeutig für "(Eisenbahn-)Hauptbahnhof, wenn es nicht noch zusätzlich in der Nähe ein "bus station" oder ein "bus terminus" gibt.
    #19VerfasserWolfman12 Dez. 05, 19:47
    Kommentar
    terminus terminal

    steckt in diesen Begriffen nicht Endstation?

    Verwendet man sie fuer Bahnhoefe, muessen es dann nicht Kopfbahnhoefe sein?
    #20VerfasserPachulke12 Dez. 05, 20:15
    Kommentar
    zur Rettung der einlaufenden Zuege habe ich etwas gegugelt: viele Zuege, obgleich keine Schiffe, laufen offenbar ein.
    Uebrigens: Wage laufen auch.

    Und am Ablaufberg laeuft der Zug in Gleis 127.


    http://www.kz-zuege.de/kapitel_07.htm
    ... Im März wurde uns aus Richtung Soltau ein Sonderzug angekündigt, den man auf einem Nebengleis im Bahnhofsbereich abstellte. Der Zug bestand aus offenen Waggons, in denen KZ-Häftlinge transportiert wurden. Einige waren schon beim Einlaufen des Zuges tot,…
    …Da mein Onkel auf dem Bahnhof tätig war, erfuhren wir von ihm, dass ein KZ-Zug zum Einlaufen angekündigt worden war….

    http://www.deathcamps.org/belzec/rawacornides...
    …In diesem Augenblick lief ein Zug aus der Richtung von Jaroslau ein …

    http://www.ns-archiv.de/verfolgung/polen/rawa...
    Um 12 Uhr 10 sah ich einen Transportzug im Bahnhof einlaufen….

    http://www.niederelbebahn.de/gaestebuch/index.php
    …Es sieht aus, als wenn dort nie wieder ein Zug einlaufen wird…..

    http://www.stern.de/unterhaltung/buecher/?id=...
    …. Pünktlich um Mitternacht soll ein Zug einlaufen, der bis unters Dach mit dem neuen Potter-Band beladen ist….

    http://www.l-huelsmann.de/bahnhofsfest.html
    Nach einigen Vorbereitungsarbeiten machte der Bahnhof durchaus den Eindruck, als ob jeden Augenblick der nächste Zug einlaufen könnte.

    http://www.dieterwunderlich.de/Lenz_fundbuero.htm
    …Ein anderes Mal prallt ein Fahrgast, der beim Einlaufen des Zugs in den Bahnhof abspringt, gegen einen Gepäckwagen und verletzt sich…..Dann muss er das Gespräch abbrechen, weil sich ein junges Mädchen beim Einlaufen des "Wilhelm Raabe" vor den Zug geworfen hat….

    http://www.online-roman.de/alltag/alltag-628.html
    Noch fünf Minuten, bis mein Zug einfuhr! Genügend Zeit, um noch einmal zu prüfen, ob ich auch alle Unterlagen bei mir hatte. Ich wühlte in meinem Aktenkoffer und hörte nur mit halbem Ohr die Durchsage auf meinem Bahnsteig.
    Aha, mein Zug läuft ein!, dachte ich und schob schnell alle Papiere zurück in den Koffer. Erwartungsvoll sah ich in die Richtung, aus der der Zug einlaufen sollte. Plötzlich nahm ich wahr, dass eine Menge Reisende in Richtung Rolltreppe strömte.
    Schon hörte ich die Durchsage: "Achtung! Achtung! Auf Gleis 8! Ich wiederhole, der ICE 1070 aus Frankfurt zur Weiterfahrt nach Hamburg Altona, planmäßige Abfahrt 8.19 Uhr, fährt heute aus Gleis 4." …

    http://justblog.blogdns.org/gtf/
    …natürlich verpasste ich, weil der zug nciht sofort einlaufen konnte und ich auch noch ein paar meter in die falsche richtugn lief, meinen anschlusszug…

    http://www.mariposa-verlag.de/monatsseite.html
    …. Eugen hatte schließlich Mühe, ihn davon zu überzeugen, dass sein Zug bald einlaufen würde und er langsam auf den Bahnsteig müsste…..
    http://drkunze.de/reis_us02_3.html
    …am Bahnhof ist dann zu lesen, dass unser Zug nicht um halb 9 Uhr, sondern erst gegen 11 Uhr einlaufen wird…..es ist abzusehen, dass wir gegen 1 Uhr morgens in LA einlaufen, …., wir haben wohl doch etwas Zeit gutgemacht und laufen in der Union Station ein. Draussen ist es einfach zu dunkel um etwas zu sehen…..

    http://drinktank.blogg.de/eintrag.php?id=532
    …Leute in der Penn Station und glotzen auf die Anzeigetafel. Als ordentlicher Deutscher wundere ich mich, dass dort für keinen Zug steht, auf welchem Gleis dieser einlaufen wird....
    #21VerfasserPachulke12 Dez. 05, 21:11
    Kommentar
    Die obigen Beispiele verdeutlichen nur, daß "einlaufen" häufiger auch in Bezug auf Züge verwendet wird, es ist aber trotzdem m.E. wenn nicht falsch, so doch unidiomatisch. Der normale Ausdruck ist "einfahren".
    Um den Eisenbahnerausdruck "erhält Einfahrt" (nicht "hält Einfahrt") zu erklären: Der Ausdruck bezieht sich auf die vom Fahrdienstleiter dem Lokführer erteilte Freigabe für die Einfahrt in den Bahnhof auf einem bestimmten Gleis. Die Ansage bedeutet also nicht, daß der Zug bereits einfährt, sondern daß ihm die entsprechende Freigabe erteilt wurde, was aber unmittelbar vor der Einfahrt geschieht.
    #22VerfasserG.R.13 Dez. 05, 11:53
    Kommentar
    http://www.valentinitsch.de/cutenews/pendler....

    ...Nun muss man bei Zugankündigungen auf die Formulierung achten: "... fährt in Kürze ein" bedeutet in der Regel "in fünf Minuten", wohingegen mit "... fährt jetzt ein" eine Wartezeit von mindestens zwei Minuten gemeint ist....
    #23VerfasserPachulke13 Dez. 05, 14:38
    Kommentar
    Die meisten Bahnmitarbeiter verschlucken die Präposition doch sowieso, oder?

    "Gleis zwei fährt ein..."
    #24VerfasserJalapeno13 Dez. 05, 17:34
    Kommentar
    Relativ häufig habe ich bei solchen Bahnsteig-Durchsagen schon gehört:
    "auf Gleis X _hat Einfahrt_: der IC xyz..."
    Für meine Ohren klingt dieses "Einfahrt haben" ja recht seltsam - habt ihr das auch schon gehört?
    #25Verfassergrisetta14 Dez. 05, 08:04
    Kommentar
    @ Grisetta: vgl. meine obige Erklärung zu "Einfahrt erhalten".
    #26VerfasserG.R.14 Dez. 05, 12:05
    Kommentar
    @grisetta:
    "auf Gleis X _hat Einfahrt_: der IC xyz..."

    ... Brrrr! Da bekommt man ja Gänsehaut!
    #27VerfasserGretchen (dt.)14 Dez. 05, 12:08
    Kommentar
    gretchen & grisetta:

    Schlagt mal eine kurze Ansage vor, in der so praezise und eindeutig wie in dieser Gänsehaut erzeugenden Ansage alles das abgedeckt ist, was GR gerade erklärt hat und noch mehr.

    Zu bedenken ist, dass viele Ansagen auf dem Bahnhof sich nicht allein an Fahrgäste richten, sondern auch an das Bahnpersonal (Gepaecktraeger, Speisewagencaterer, Bahnofsmission, Putzkolonnen, Rangierer, etc.)
    #28VerfasserPachulke14 Dez. 05, 12:18
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt