Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    part-time winegrower - der Hobbywengerter

    Neuer Eintrag

    part-time winegrower Landwirt. - der Hobbywengerter

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    Schon in LEO:
    part-time farmer --- der Nebenerwerbslandwirt

    The Bordeaux vineyards went through a very tough time during the 1929 economic crisis. In 1933, General Viaud, owner of Lynch-Bages at the time, offered Jean-Charles Cazes, a former baker turned bank clerk and part-time winegrower ...
    http://www.lynchbages.com/vignoble.htm

    Heribert Altinger, Rust's Mayor and a part-time winegrower himself, explained it this way: ''Suppose some creative local bottler decides to slip something into Coca-Cola so it sells better. Well, that's what we've got on our hands.''
    http://query.nytimes.com/gst/fullpage.html?se...

    ... the fact that the number of hobby and part-time winegrowers in Germany had been decreasing substantially for years ...
    http://www.wineland.co.za/0408inter.php3

    Wie aus der nachfolgenden Tabelle 2 zu ersehen ist, sind 75 % der Betriebe in Württemberg als sogenannte Hobbywengerter einzustufen, die ihre Flächen nebenberuflich bewirtschaften, diese sind aber lediglich mit 22 % an der Gesamtrebfläche beteiligt.
    http://www.landwirtschaft-mlr.baden-wuerttemb...

    So dachten sich die Vereinsverantwortlichen unter ihrem damaligen 1.Vorstand und Hobbywengerter, Christian Kolb, und gaben am 1.Mai 1966 das erste Platzkonzert mit einigen Biertischgarnituren und "kleiner" Bewirtung.
    http://www.mv-o.de/chronik/chronik.htm

    Weinbau - Der Reutlinger Hobbywengerter Gerhard Henzler hat den ersten Wein von der Achalm abgefüllt
    http://www.gea.de/detail/576434
    Kommentar
    Hobby winegrower ist als Pluralversion auch recht häufig. Und Nebenerwerbswengerter klingt m.E. etwas umständlich.
    Verfasserholger (236115) 23 Mär. 07, 04:50
    Vorschläge

    winegrower

    Landwirt. -

    der Wengerter



    Kontext/ Beispiele
    Main Entry: winegrower
    Function: noun
    : a person who cultivates a vineyard and makes wine
    http://www.m-w.com/dictionary/winegrower

    Siehe Wörterbuch: winegrower

    Ein Winzer (lat.: vinitor Weinleser, von lat.: vinum Wein), auch Weingärtner oder Wengerter in Württemberg genannt und in Österreich als Weinhauer bezeichnet, pflegt und kultiviert die Weinrebe.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Winzer
    [Fettdruck verändert]

    Wengerter
    In Deutschland, vor allem in Franken und Württemberg gebräuchliche Bezeichnung (in anderen Gebieten auch Wingert) für den Winzer; siehe dort.
    http://www.wein-plus.de/glossar/Wengerter.htm
    [was der Zusatz in Klammern soll ist mir schleierhaft]

    Hatten im vergangenen Jahr despektierliche Äußerungen von mehr oder minder anerkannten Weinexperten über den Trollinger dazu geführt, daß der sich der Imageförderung des Remstals verpflichtete Verkehrsverein zur Ehrenrettung des unter anderem als "dünne Brühe" diskreditierten schwäbischen Nationalgetränks in Korb einen "Trollinger-Treff" veranstaltete, so präsentieren die Remstäler Wengerter heuer eine völlig unumstrittene Rebsorte ...
    http://www.zvw.de/aktuell/1998/02/07/wirt01.htm
    [diese Weinexperten waren zweifellos Ignoranten]
    Kommentar
    Die Grundfrom fehlt auch noch.
    #1Verfasserholger (236115) 23 Mär. 07, 05:01
    Kommentar
    DAS ist ein Wort, das man seinen Kindern beibringen sollte.... denn der Deutschlehrer blamiert sich bestimmt und streicht es als falsch an!

    Nicht als Kritik am Beitrag, aber waere der part-time winegrower nicht besser als Nebenerwerbswinzer uebersetzt als mit dem doch seltenerem Wengerter? Oder suchtest du eine Uebersetzung fuer den Hobbywengerter?
    #2VerfasserHein -de- (236231) 23 Mär. 07, 05:40
    Kommentar
    @Hein --- das wäre ein guter Grund es einzutragen, dann könnten sich die Schülerinnen und Schüler auf LEO berufen. Aber es ist mir bewußt daß ich möglicherweise ein Wurmdöslein aufgemacht habe, da es bestimmt weitere regionale und semioffizelle Bezeichnunen gibt. Dennoch halte ich meinen Vorschlag für ein mögliches und legitimes Begriffspaar. Und ich bin hier tatsächlich vom deutschen Begriff ausgegangen.
    #3Verfasserholger (236115) 23 Mär. 07, 05:57
    Kommentar
    Auf die Gefahr hin, dass wir vom Thema abkommen:

    streicht es als falsch an!


    Aber doch in den meisten Fällen zu Recht, oder nicht? Soweit ich weiß, ist im Deutschunterricht Hochdeutsch gefragt, und "Wengerter" (das ich als in einem Nichtweinbaugebiet wohnender Mensch noch nie gehört habe) scheint ein Regionalismus zu sein. Weder im Duden noch im Wahrig findet sich ein Eintrag ...

    SCNR ;-)

    Eintrag unterstützt, allerdings vielleicht mit einer Regionalkennzeichnung auf der deutschen Seite.
    #4VerfasserJalapeño (236154) 23 Mär. 07, 07:58
    Vorschläge

    part-time winegrower

    -

    Nebenerwerbswinzer



    Kontext/ Beispiele
    Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau:

    http://www.lwg.bayern.de/presse/2005/13405/in...

    Start im November: Lehrgang für Nebenerwerbswinzer
    Veitshöchheim. Umweltbewusste und qualitätsorientierte Nebenerwerbswinzer in Franken auszubilden – das ist das Ziel eines einjährigen Lehrgangs über Weinbau, Kellerwirtschaft und Weinsensorik, den die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim anbietet
    Kommentar
    Hobbywengerter scheint regional sehr eingeschränkt verwendet zu werden.

    "part-time" würde ich nicht unbedingt mit Hobby übersetzen. "part-time" deutet doch eher auf Gelderwerb hin, während Hobby (auch wenn die Produkte verkauft werden sollten) doch wohl eher Liebhaberei ist.

    #5VerfasserWH-BY (237148) 23 Mär. 07, 08:15
    Kommentar
    Nicht unterstützt. Hobby bezeichnet eine nicht auf Erwerb ausgerichtete, nur zur eigenen Plaisier durchführte Tätigkeit. Die Arbeit eines Nebenerwerbswinzers dient jedoch häufig durchaus zum Erzielen eines Zusatzeinkommens, genau wie bei einem Nebenewerbslandwirt.

    Ubrigens habe ich weder Wengerter noch Wingerter jemals gehört. Hier in Hessen hat jedes Kaff einen Wingertweg; Wingert bezeichnet dabei den Weinberg und nicht die, die darin arbeiten.
    #6VerfasserWerner (236488) 23 Mär. 07, 08:18
    Kommentar
    P.S. Meine Unterstützung galt dem Vorschlag in #1 "winegrower" - "Wengerter".
    #7VerfasserJalapeño (236154) 23 Mär. 07, 08:28
    Kommentar
    Werner, der Unterschied ist ein einfaches -er, das aus dem Weinberg den macht, der ihn bebaut, nicht anders als es dem Ackerer, dem Förster, dem Pfarrer auch ergeht :-)

    Ich stimme aber der oben einige Male geäußerten Ansicht zu, daß ein Eintrag "-wengerter" als regional/süddt. markiert werden sollte.
    #8VerfasserPeter <de>23 Mär. 07, 09:48
    Kommentar
    @Peter:

    "süddt." hielte ich für gewagt, denn in Bayern ist das Wort aus meiner Sicht zum Beispiel nicht üblich.
    #9VerfasserJalapeño (236154) 23 Mär. 07, 10:04
    Kommentar
    Jalapeno, Du hast Recht, im Abschicken hatte ich es auch gedacht, daß ich besser schwäbisch/alemannisch(/fränkisch?) hätte schreiben sollen. Aus meiner Heimatregion (Großraum K/BN) kenne ich allerdings auch eine ganze Reihe Straßen, die den Wingert im Namen führen.
    #10VerfasserPeter <de> (236455) 23 Mär. 07, 10:49
    Kontext/ Beispiele
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm
    WEINGARTEN, m. der älteste germ. name für das grundstück, in dem
    reben gebaut werden:
    HEYNE nahrungsw. (1901) 101. gemeinbesitz aller germ. stämme auszer den Friesen:
    got. weinagards
    FEIST 313b, ahd. wîngart(o)
    GRAFF 4, 250, mhd. wîngart(e) mhd. wb. 1, 484;
    LEXER 3, 903, asächs. wîngardo, mnd. wîngart
    SCHILLER-LÜBBEN 5, 726, mnl. wijngaerd
    VERDAM 692b , nnl. wijngaard
    FRANCK-V. WIJK 795, ags. mengl. wînჳeard
    BOSWORTH-TOLLER 1233f.; STRATMAN 686a, engl. vineyard
    MURRAY 10, 216, anord. víngarðr
    FRITZNER 3, 952b, dän. viingaard, schwed. wingård. aus dem germ. entlehnt
    abulg. vinogradъ, von da russ. winogradъ. von 300 deutschen zeugnissen liegen
    50 vor 1400, 30 gehören dem 15. jahrh. an, 80 dem 16., je 35 dem 17. und
    18., 70 der zeit nach 1800.
    JEAN PAUL Titan 3 (1802) 126. mundartlich sind starke formen noch heute
    weit verbreitet: wengert, Koblenz und Jülich-Berg wingert

    WINGERT, m., weinberg, nebenform zu weingarten (s. d.).
    im rheinfränkischen noch völlig lebendig, aber auch z. b. oberhess.
    wingerter, m., winzer, weinbauer AUERBACH schr. (1892) 11, 126. --
    ▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬▬
    Kommentar
    Englisch gesucht: weingarten

    Ich kann mich zur Gebräuchlichkeit nur begrenzt äußern: weder je gehört noch gelesen. Nichtsdestotrotz hat es dieses Wort (laut Google) geschafft sich als Nachnamen zu etablieren.
    #11Verfasserunknown_spirit (236132) 23 Mär. 07, 11:35
    Kommentar
    Vorschlag von WH-BY Nebenerwerbswinzer (Nr. 5) als Zusatzeintrag unterstützt.

    Aber Winzer heißen diese Leute wohl hauptsächlich in Bayern, im Badischen und im Rhein-Mosel-Gebiet. Am Neckar plus Seitentäler zwischen Stuttgart und Heilbronn ist diese Bezeichnung nicht gebräuchlich; da sind es Weingärtner, oder etwas weniger formell (aber immerhin noch regionalzeitungstauglich), Wengerter. Also potentiellen Eintrag wie bei Wengert mit regional auszeichnen.

    In Ahnlehnung an Werners Kritik Nebenerwerb ungleich Hobby: Gerade deshalb ist der Begriff Hobbywengerter viel passender. Diesen Leuten geht es schon auch ein wenig um das Geld (sind ja sparsame Schwaben), im Vordergrund steht aber die Bewirtschaftung ihres kleinen Wengerts, entweder nach Feierabend, am Samstagnachmittag, oder später als Rentner.
    #12Verfasserholger (236115) 25 Mär. 07, 23:13
    Kommentar
    Nachtrag:
    Die englische Bezeichung hobby winegrower paßt hier übrigens höchstwahrscheinlich nicht, weil damit Leute gemeint sind, die selber ihren eigenenen Wein fabrizieren. Fast alle Hobbywengerter sind hingegen Mitglieder von Weingärtnergenossenschaften.
    #13Verfasserholger (236115) 25 Mär. 07, 23:57
    Kommentar
    Im Schwäbischen wird aus hochsprachlich i oft ein e, insoweit ist die Schreibweise "Wengerter" für "Wingerter" dialektal und sollte aus diesem Grund nicht in dieses Wörterbuch aufgenommen werden. Wenn doch, möge der, der das befürwortet, sich gleich dafür einsetzen, daß auch "senga" für "singen" und "sprenga" für "springen" aufgenommen wird.
    #14Verfasser-mat27 Mär. 07, 09:12
    Vorschläge

    part-time winegrower

    -

    Nebenerwerbswinzer



    Kommentar
    Unterstütze WH-BY und Werner:
    Ich bin selbst Winzerstochter (Hessen/Rheingau), aber den Begriff Wengerter oder Wingerter habe ich hier noch nie gehört. Im Wingert arbeiten Winzer.
    Wengerter finde ich deshalb zu speziell. Damit können sicher die meisten nichts anfangen.
    #15Verfasserrunaway (de) (161651) 27 Mär. 07, 12:29
    Kommentar
    @-mat --- Diese Argumentation erscheint mir etwas dubios.

    @runaway (de) --- "Damit können sicher die meisten nichts anfangen."
    Genau deshalb ist doch ein Wörterbucheintrag sinnvoll! Wenn ein amerikanischer Urlauber in einer württembergischen Lokalzeitung "Hobbywengerter" läse, oder im Hotelzimmer ein Interview mit einem solchen sähe, könnte er das direkt in LEO nachschauen.

    Noch einmal: Winzer ist genauso regional beschränkt wie Wengerter, auch wenn das Wengerter-Areal zugegebenermaßen kleiner ist.
    #16Verfasserholger (236115) 27 Mär. 07, 15:18
    Kommentar
    Soweit ich weiß, ist ein Winzer KEIN Weinbauer.

    Weinbauer = Der Besitzer / Betreiber des Weingartens

    Winzer = "Knecht" mit Sonderrechten.
    Der Winzer ist für die Pflege des Weingartens verantwortlich, erhält dafür ein Wohnrecht im "Winzerhaus" und das Recht, auf dem Weingut eine Kuh, 2 Schweine und Hühner zu halten. Ein typisches "Winzerhaus" besteht aus vier Zimmern - Kuhstall, Schweinestall, Wohnzimmer mit Küche, Schlafzimmer.

    Diese Form der Beschäftigung ist seit dem frühen XX. Jh, im Aussterben. Der Nachbar meiner Mutter ist Winzer, jetzt in Pension -- er bewohnt ein Winzerhaus, das nebem dem Herrenhaus des Winguts steht. Die jüngeren Weinbau-Arbeiter dieser Gegend sind genau das: Landarbeiter. Da sie keinen Winzervertrag haben, bezeichnen sie sich auch nicht als solche; dafür wird das Wort "Winzer" im Tourismus gern benutzt.

    Meiner Einschätzung nach geht hier schlicht eine Unterscheidung verloren -- aber einen Weinbauern als "Winzer" zu bezeichnen klingt für mich etwa so, als würde ich einen Schweinezüchter "Sauknecht" nennen.


    Ähm. Holzweg, oder stimmt das? Habe keine Belege auftreiben können, kannte das "Winzer"-Sonderrecht aber aus meiner Jugend.
    #17Verfasseryotix (271058) 27 Mär. 07, 17:34
    Kontext/ Beispiele
    http://www.wein-plus.de/glossar/Wengerter.htm
    http://www.wein-plus.de/glossar/Winzer.htm

    Die Bezeichnung ist vom lateinischen „Vinitor“ (von Vinum = Wein) abgeleitet und bedeutet „Weinleser“. Heute ist dies im deutschsprachigen Raum eine allgemeine Sammel-Bezeichnung für die Gruppe der Weinbau-Betreibenden, unabhängig des Umfanges der Tätigkeit (vom reinen Trauben-Lieferanten bis hin zum Wein-Erzeuger). Weitere Berufs-Bezeichnungen sind Hauer, Weinhauer und Weinbauer (Deutschland, Österreich, Schweiz), Hacker oder Häcker (Baden und Württemberg), Weingärtner oder Wengerter (Württemberg), Criador (Spanien), Vignaiolo (Italien, nur Traubenerzeuger), Coltivatore (Italien, Winzer und Weinerzeuger), Winegrower (englischsprachiger Raum) sowie Vigneron oder Viticulteur (Frankreich). In der österreichischen Steiermark gab es früher sehr wohl einen Unterschied zwischen Weinbauer und Win...
    Kommentar
    personally, I think part-time winegrower is rubbish (google it and you get ONE page of results!) ... you either grow wine or you don't and you either do it professionally or you are a hobbyist -- so if anything, then hobby winegrower

    as for the German, I can't say much ... but do look at the links above

    #18Verfassermanja (248376) 27 Mär. 07, 18:43
    Kommentar
    @manja --- as I pointed out above in no. 13 a hobby winegrower is something different.
    #19Verfasserholger (236115) 27 Mär. 07, 21:08
    Kommentar
    Jetzt muss ich den Faden aber doch noch mal ausgraben.
    @yotix: Mag sein, dass in Österreich ein Winzer "nur" ein Knecht ist, hier in Deutschland ist mir diese Definition nie begegnet. Mein Vater, mein Bruder und alle ihre Kollegen nennen sich Winzer, obwohl sie selbstständig sind, ihr eigenes Haus haben und weder Kuh- noch Schweinestall besitzen. Soweit ich weiß, gilt das für alle Weinbaugebiete in Deutschland (solange sie sich nicht Wingerter oder Wengerter nennen)
    @holger/#16: OK, Dein Argument ist nicht schlecht, aber dann sollte ein Hinweis auf den regionalen Gebrauch des Begriffs dazu (württemberg. z.B.)
    #20Verfasserrunaway (de) (161651) 29 Mär. 07, 07:24
    Vorschläge

    hobbywinegrower

    Landwirt. -

    Der Hobbywinzer

    Sg. Süddeutschland geh.

    Kommentar
    Was soll den ein "Wengerter" sein? In der Pfalz nennen wir sowas einen Winzer!
    #21VerfasserSamJo15 Jun. 10, 12:48
    Kommentar
    ... und weil die Pfalz der Nabel der Welt ist, ist das allgemeingültig. Immerhin kommt der Pfälzer nach über drei Jahren noch damit an.

    Bloß weil man nicht über seinen Tellerrand schauen kann, heißt das nicht, dass es nicht auch jenseits des Randes noch was gibt.

    LEO hat das schon als regional aufgenommen.
    #22Verfasser*kopfschüttel*15 Jun. 10, 13:28
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt