Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    weasel - hinterhältige Person

    Weiterer Neueintrag

    to weasel

    -

    mit gespaltener Zunge sprechen


    Quellen
    From http://www.answers.com/topic/weasel

    wea·sel (we'z?l)
    n.
    Any of various carnivorous mammals of the genus Mustela, having a long slender body, a long tail, short legs, and brownish fur that in many species turns white in winter.
    A person regarded as sneaky or treacherous.

    intr.v., -seled also -selled, -sel·ing -sel·ling, -sels -sels.
    To be evasive; equivocate.

    phrasal verb:
    weasel out Informal.
    To back out of a situation or commitment in a sneaky or cowardly manner.

    [Middle English wesele, from Old English wesle.]
    Kommentar
    Es scheint so, dass man im Englischen den Wieseln nichts Gutes nachsagt. ;-)
    Schon als regelmäßiger Dilbert-Leser (aktueller Anlass "The 2005 Weasel Poll") scheint mir die Definition von answers.com durchwegs auf den Punkt gebracht.

    Zum Verb "to weasel out" fällt mir zwar die Übersetzung "sich davonstehlen" ein, bin mir aber nicht sicher, ob sie wirklich alle Fälle abdeckt.
    VerfasserHarald S.25 Nov. 05, 10:19
    Kommentar
    Mir gefallen Deine beiden Vorschlaege nicht. Weder fuer das Nomen noch fuer das Verb treffen Deine Uebersetzungen das, was mit "weasel" oder "to weasel" gemeint ist.

    Wenn man sich, wie Dein Beispiel vorgibt, klammheimlich und feige aus einer Vereinbarung oder Situation davonstiehlt, ist das in Deutsch doch nicht "hinterhaeltig" (das hat ja mit einem Angriff von hinten, also aus dem Hinterhalt zu tun) und "mit gespaltener Zunge sprechen" ist das eben auch nicht.
    #1VerfasserRex25 Nov. 05, 10:34
    Vorschläge

    weasel

    -

    die hinterhältige Person



    Kommentar
    Not sure about "mit gespaltener Zunge sprechen" but for the other proposal:
    Supported.

    @Rex: See Harald's post:
    >> A person regarded as sneaky or treacherous. <<
    #2Verfasseroreg25 Nov. 05, 12:01
    Vorschläge

    to weasel out of sth. (informal)

    pej. -

    sich aus etw. herauswinden

    fig.

    Quellen
    aus wortschatz.uni-leipzig.de:

    Zwar konnte Ronald Reagan sich angeschlagen aus der Affäre herauswinden, aber die umtriebigen Waffenhändler mussten gehen, nicht allerdings ohne von Reagan noch schnell als nationale Helden deklariert zu werden. (Quelle: Telepolis)

    Können sich die belasteten Trainer da herauswinden? (Quelle: Berliner Zeitung 1997)

    Selbst wenn sich Aliesch aus der Affäre noch herauswinden kann, so gilt er auf jeden Fall als politisch erledigt. (Quelle: Süddeutsche Zeitung 2001)


    AHD:
    weasel out (Informal): To back out of a situation or commitment in a sneaky or cowardly manner.

    AHD Idioms:
    weasel out: Back out of a situation or commitment, especially in a sneaky way. For example, I'd love to weasel out of serving on the board. This expression alludes to the stealthy hunting and nesting habits of the weasel, a small, slender-bodied predator. [Colloquial; mid-1900s]
    Kommentar
    Für Vorschlag 1: supported, allerdings würde ich zumindest noch 'informal' oder 'coll' hinzufügen.

    Vorschlag 2: not supported

    Eigener Vorschlag: Aufnahme des Eintrages 'to weasel out (of sth.)' in LEO mit obiger Übersetzung.
    #3Verfasserbluestarfish25 Nov. 05, 12:37
    Vorschläge

    ugs.

    Quellen
    OED:
    weasel, v.
    colloq. (orig. U.S.).
    1. a. trans. To render (a word, phrase, etc.) ambiguous or equivocal; to remove or detract from (its meaning) intentionally.
    b. intr. To equivocate or prevaricate, to use weasel words.
    2. a. To extricate oneself from or get out of a place in the manner of a weasel. Also with in (with movement in the opposite direction).
    b. To escape from or extricate oneself out (of a situation, obligation, etc.), esp. dishonourably; to welsh on. Also with one's way.
    3. trans. To obtain or extract (something) out of another, esp. by cunning.

    M-W:
    weasel
    Function: intransitive verb
    Inflected Form(s): wea·seled; wea·sel·ing /'wEz-li[ng], 'wE-z&-/
    Etymology: weasel word
    1 : to use weasel words : EQUIVOCATE
    2 : to escape from or evade a situation or obligation -- often used with 'out'
    Kommentar
    n/a
    #4Verfasseroreg25 Nov. 05, 13:41
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt