Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    platform - Gleis

    Quellen
    unknown
    VerfasserBirgit08 Jul. 05, 08:56
    Quellen
    Kommentar
    Nein.
    #1Verfasseroreg08 Jul. 05, 09:04
    Kommentar
    Vielleicht doch?
    Siehe http://www.german-way.com/railupd2.html

    Zitat aus dieser Webseite:
    "Bahnsteig | train platform. NOTE: Bahnsteig vs. Gleis or Austria vs. Germany. A “Bahnsteig” is a railway station platform. “Gleis” means track. In Germany train schedules show which track (Gleis) the train will arrive on or depart from. In Austria, the schedule usually indicates the Bahnsteig, *which in effect is the same as the track/Gleis in Germany*, with one added source of confusion: "Bahnsteig 1a" and "Bahnsteig 1b" refer to the same platform but a different section of that platform. This is not to be confused with the system of designating areas of a platform with letters A-E to help you find the right car using the car locator (Wagenstandanzeiger). - Alles klar? (Got that?)"
    #2VerfasserUlrich0508 Jul. 05, 22:19
    Kommentar
    @Ulrich05: Im einen Land zählen sie die Gleise, im anderen die Bahnsteige. Das heißt noch lange nicht: Gleis = Bahnsteig. Im Gegenteil sagt auch Deine Quelle:
    >>A “Bahnsteig” is a railway station platform. “Gleis” means track.<<
    Daher nach wie vor: dagegen.
    Und bitte lest Euch doch mal einfach den Link oben durch bzgl. der Qualität von Quellen für neue Einträge.
    #3Verfasseroreg09 Jul. 05, 00:28
    Kommentar
    @oreg:
    In Österreich wird der Bahnsteig angegeben. Dieser entspricht dem "Gleis" in Deutschland (Auch in Deutschland wird vom Reisenden nicht erwartet, sich aufs Gleis selbst zu stellen oder zu setzen, um auf den Zug zu warten, sondern auf dem an das Gleis angrenzenden Bahnsteig).
    Wird in Österreich dem Reisenden (z.B. bei der Information) geraten, sich zum Bahnsteig 3 zu begeben, um auf seinen Zug zu warten, so entspricht dies dem Hinweis in Deutschland, sich zu Gleis 3 zu begeben. In beiden Fällen ist der an das Gleis, auf dem der Zug einfährt, angrenzende Bahnsteig gemeint.
    Lautet in Österreich die Ansage, "der Zug fährt auf Bahnsteig 3 ein", so bedeutet dies - wie die Ansage in Deutschland "der Zug fährt auf Gleis 3 ein" - nicht, dass der Zug auf dem Bahnsteig fährt; auch in Österreich bleibt er auf den Schienen.

    Ob deshalb ein Eintrag "Gleis = platform" notwendig oder sinnvoll ist, ist eine semantische Frage, die ich weder entscheiden kann noch bejahen will.

    Kategorisch mit "nein" zu beantworten - wie Du es tust - wäere sie allenfalls durch das LEO-Team. Das Forum hingegen ist dazu da, Argumente für oder wider einen Eintrag anzubieten/zusammen zu tragen. Ein einfaches "Nein" sehe ich nicht als ein solches Argument.

    Dass der Vorschlag hinsichtlich der Quellen die Anforderungen (im von Dir angegebenen Link, der mir bestens bekannt ist) - die ich im Übrigen voll unterstütze - nicht erfüllt, steht außer Zweifel. Wenn sich Dein "Nein" auf diese Tatsache der fehlenden Recherche bezieht, sollte allerdings deutlich erkennbar sein, dass es sich um eine Ablehnung aus eben diesem Grund handelt.


    #4VerfasserUlrich0509 Jul. 05, 10:59
    Kommentar
    @Ulrich05: Wenn jemand einen Neueintrag vorschlägt, muss er ihn gut begründen. Es ist schwer bis unmöglich zu beweisen, dass es ein Wortpaar nicht gibt, weil das dann eben nicht im Wörterbuch steht. Daher kann und muss sich eine Ablehnung auf ein "Nein" beschränken, solange es keine Argumente für einen Eintrag gibt. Deine Quelle habe ich durchaus inhaltlich und nicht kategorisch widerlegt.
    Bisher gibt es hier keinerlei Argumente für einen Eintrag. Daher: dagegen.
    #5Verfasseroreg09 Jul. 05, 12:48
    Kommentar
    @oreg:
    1. "Wenn jemand einen Neueintrag vorschlägt, muss er ihn gut begründen"
    Absolut kein Einwand. (hatte ich allerdings bereits zum Ausdruck gebracht)

    2. "Daher kann und muss sich eine Ablehnung auf ein 'Nein' beschränken..."
    Einen Vorschlag abzulehnen ist Sache des LEO-Teams (und selbst die geben meist eine Begründung).
    Das Forum ist dazu da, Vorschläge zu diskutieren, zu unterstützen, Quellen dafür oder dagegen anzugeben. Ein bloßes "Nein" ist genauso nutzlos und überflüssig wie ein Vorschlag ohne brauchbare Quellen.

    3. Auch wenn sich das "Nein" auf die fehlenden Quellen gründete (was es offenbar nicht tat, wie Deine Folgebeiträge zeigen), kann der Verfasser des Vorschlages dies nicht erkennen (dass es sich in der Regel nicht um "Vorsatztäter", sondern um "Neulinge", die die Regeln noch nicht kennen, handelt, wurde ja bereits hinreichend diskutiert).
    /...
    #6VerfasserUlrich0509 Jul. 05, 13:40
    Kommentar
    .../
    4. "Deine Quelle habe ich durchaus inhaltlich und nicht kategorisch widerlegt."
    Da weichen Deine und meine Definition des Wortes "widerlegen" offenbar erheblich voneinander ab. Es wird und wurde nie angezweifelt, dass "Bahnsteig = (railway station) platform" oder "Gleis = track". Beides stimmt natürlich - *beweist* aber *noch lange nicht*, dass "Gleis" nicht auch die Bedeutung "platform" haben kann. Nach meiner Erfahrung ist das zumindest umgangssprachlich - und regional - manchmal der Fall. Einen Eintrag in LEO rechtfertigt dies *wahrscheinlich* nicht (der Vorschlag stammt ja auch nicht von mir), eine Klärung durch weitere Beiträge anderer Teilnehmer jedoch allemal.

    5. Wenn ein unrecherchierter Vorschlag ohne Quellenangaben schon mal einen der 1000 erlaubten Plätze im "new entry" Forum belegt, ist es zumindest nicht falsch, ihn auch so zu diskutieren, dass das LEO-Team eine Entscheidungsgrundlage hat. Zumindest sehe ich das so. Ein "Nein" ohne Begründung oder Quellen hilft da nicht weiter (s.o.).
    Davon unabhängig ist natürlich ein Hinweis auf die Anforderungen an einen solchen Vorschlag (Quellen etc.) angebracht.
    #7VerfasserUlrich0509 Jul. 05, 13:40
    Kommentar
    @Ulrich05: Sorry, aber das wir mir jetzt ein bisschen zu bunt. Bitte sieh die nachfolgende Kritik nicht allzu eng.

    >>Einen Vorschlag abzulehnen ist Sache des LEO-Teams (und selbst die geben meist eine Begründung).<<
    Mir scheint, Du bist noch nicht lange genug dabei, um mir zu erkläeren, wie das Forum funktioniert. Einige Details sind Dir bisher anscheinend entgangen.

    >>Auch wenn sich das "Nein" auf die fehlenden Quellen gründete (...), kann der Verfasser des Vorschlages dies nicht erkennen.<<
    Ausser meinem Nein bestand mein erster Beitrag aus einem Link auf Doris' Qualitaetsbitte. Wenn Du das nicht verstehst, kann ich Dir auch nicht helfen.

    >>Wenn ein unrecherchierter Vorschlag ohne Quellenangaben schon mal einen der 1000 erlaubten Plätze im "new entry" Forum belegt, ist es zumindest nicht falsch, ihn auch so zu diskutieren, dass das LEO-Team eine Entscheidungsgrundlage hat.<<
    Einverstanden. Aber wenn Du das so siehst, warum suchst Du dann keine zuverlässigen Quellen für den Eintrag, anstatt ausführlich zu diskutieren, warum Dir die Weise, in der ich mein Nein äussere, nicht passt? Ich sehe nach wie vor kein Argument für einen Eintrag.
    #8Verfasseroreg09 Jul. 05, 14:00
    Kommentar
    @oreg:
    "Mir scheint, Du bist noch nicht lange genug dabei, um mir zu erkläeren, wie das Forum funktioniert."
    Möglicherweise sind 3 Jahre nicht genug. Trotzdem denke ich nicht, dass es so funktioniert, dass das "Nein" eines einzelnen Forumteilnehmers ohne Begründung oder Quellen einen sinnvollen Beitrag darstellt. Und ich glaube auch nicht, dass es so funktioniert, dass die Entscheidung durch *einen* Forumsteilnehmer getroffen wird.

    "Ausser meinem Nein bestand mein erster Beitrag aus einem Link auf Doris' Qualitaetsbitte"
    Ja, was denn nun? Ablehnung wegen fehlender Quellen - oder Ablehnung, weil das Begriffspaar (deiner Meinung nach) nicht stimmt? Wenn Ersteres: siehe oben. Wenn Zweiteres: siehe oben.

    "...warum suchst Du dann keine zuverlässigen Quellen für den Eintrag, anstatt ausführlich zu diskutieren..."
    Ich denke, dass das Eine mit dem Anderen nichts zu tun hat. Zuverlässige Quellen habe ich keine gefunden. Das beweist aber wohl nicht, dass es sie nicht geben kann? (Offenbar haben wir wirklich unterschiedliche Auffassungen von "widerlegen" und "beweisen"). Sinn des Forums ist ja wohl, möglchst viele Beiträge (und deren Quellen) zu sammeln? *Ich* bin *nicht* der Auffassung, dass mein Beitrag - zum vorgeschlagenen Begriffspaar - zwangsläufig die einzig richtige und endgültige Antwort sein muss.

    "Ich sehe [...] kein Argument für einen Eintrag."
    *Das* ist eine Formulierung, gegen die ich von Anfang an nie einen Einwand gehabt hätte.
    #9VerfasserUlrich0509 Jul. 05, 14:48
    Kommentar
    Korrektur:
    "Sinn des Forums ist ja wohl, durch das Sammeln einer Vielzahl - qualifizierter - Beiträge (mit qualifizierten Quellen) eine Entscheidung zu ermöglichen."


    Im Übrigen ist von meiner Seite Alles gesagt. Ich möchte mich nicht der Gefahr aussetzen, als "Troll" bezeichnet zu werden, nur weil ich meine Argumente wiederhole. Aus diesem Grund werde ich mich in dieser Diskussion nicht mehr äußern.
    #10VerfasserUlrich0509 Jul. 05, 15:03
    Kommentar
    Ihr Lieben, ich habe gerade mit Interesse diesen Faden gelesen.

    Lieber oreg, da Englisch nicht meine Muttersprache ist, möchte ich Dich bitten mir bei der korrekten Übersetzung von folgendem Kursbuchauszug behilflich zu sein:

    21:13 ab Dortmund Hbf: Gleis 16 a/b ICE 844 nach Köln Hbf
    22:29 an Köln Hbf: Gleis 8
    BordRestaurant

    http://efa.vrr.de/vrr/XSLT_TRIP_REQUEST2?lang...

    .. vielen herzlichen Dank im Voraus.
    #11Verfassernovember09 Jul. 05, 20:05
    Kommentar
    @Ulrich05: Während meiner Kindheit, die schon eine ganze Weile zurückliegt, gab es Bahnsteige (platforms), die numeriert waren.
    Wenn ich heute von meiner Stadt in Richtung Dortmund fahren will, kann ich von Gleis (track) 1 oder Gleis 2 abfahren.
    #12VerfasserWolfman09 Jul. 05, 22:56
    Kommentar
    Ich bin dagegen. Die von November hier   related discussion:dep (from) platform 2 -- ab … Gleis 2 vorgeschlagene Übersetzung "ab Gleis 2" = "from platform 2" sehe ich als korrekt und hilfreich fürs Wörterbuch an, trotzdem wäre der Wörterbucheintrag "Gleis" = "platform" falsch. Zitat oreg von weiter oben:"Im einen Land zählen sie die Gleise, im anderen die Bahnsteige."
    #13VerfasserMattes11 Jul. 05, 15:41
    Vorschläge

    Platform

    -

    Bahnsteig, Gleis



    Kontext/ Beispiele
    Platform- Bahnsteig, Gleis (im Sinne von "der Zug fährt von Gleis 6 ab")
    Kommentar
    Habe diesen Beitrag auch in der von Mattes verlinkten Diskussion reingestellt.

    Das wirft die Frage auf, was eine Übersetzung ist-

    Das deutsche Wort 'Gleis' beschreibt sicherlich, genau genommen, die Schienen auf denen der Zug fährt. Dies wird korrekt mit 'Track' übersetzt. Zum Beispiel kann ein Zug 'entgleisen', bzw. 'jump off the tracks' (or be derailed, but lets not add 'Rails' to the discussion as well). Wenn Blätter auf den Gleisen liegen, dann ist das für deutsche Züge zwar kein Problem, in England gibt es allerdings Verspätungen "due to leaves on the track (or line...)".

    Kein Mensch würde daran denken, einen entgleisten Zug als 'de-platformed train' übersetzen zu wollen, oder eine Zugverspätung damit erklären zu wollen, es seien 'leaves on the platform'.

    Nichtsdestotrotz fahren Züge in Deutschland von Gleis 1, 2, 3, etc. ab und in England von Platform 1, 2, 3, etc. In dieser Hinsicht ist also das englische Word 'Platform' bedeutungsgleich mit dem deutschen Wort 'Gleis'.
    Es wäre nicht das erste mal, dass das Leo team mit einem Eintrag zu tun hat, der mehrere Bedeutungen haben kann, und ich bin mir sicher, dass dies bravurös gemeistert werden kann.

    Meines Erachtens sollte die Übersetzung Platform-Gleis aufgenommen werden, da es das gleiche beschreibt.
    #14VerfasserRichard11 Jul. 05, 17:37
    Vorschläge

    platform

    -

    Bahnsteig, Plattform



    Quellen
    Der Kleine Muret-Sander; Oxford Duden
    Kommentar
    Die Tatsache, daß "the train leaves from platform 4" mit "der Zug fährt von Gleis 4 ab" übersetzt werden kann, rechtfertigt nicht den Wunsch, im Wörterbuch "platform" mit "Gleis" gleichzusetzen (was meines Wissens auch kein Wörterbuch tut). Das wäre etwa so, wie wenn aus der Tatsache, daß "it rains cats and dogs" mit "es regnet Schusterjungen" übersetzt werden kann, gefolgert würde, "cats and dogs" sei mit "Schusterjungen" im Wörterbuch gleichzusetzen.
    #15VerfasserByrdy11 Jul. 05, 20:41
    Kommentar
    Bin für eine Aufnahme im Beispielsatz.

    Nicht jeder Wörterbuchnutzer hat ausreichend Verständnis für die andere Sprache um die Wertigkeit zwischen "Gleis" und "Bahnsteig" als Übersetzungen für "platform" bzw. "platform" und "track" als Übersetzung für "Gleis" einschätzen zu können.
    #16VerfasserDH11 Jul. 05, 20:48
    Kommentar
    @byrdy: are you saying we should delete all the word pairs in LEO that do not mean exactly the same thing (die nicht miteinander gleichzusetzen sind)?

    Should a person translating a text not be able to look up the word "Gleis" and find the only correct translation in the given context, "platform"?

    You say no dictionary records this pair, as far as you know. Well I have news for you ;-)
    PONS says:
    Gleis <-es, -e> nt
    BAHN = line, track, rails pl;
    (einzelne Schiene) = rail;
    (Bahnsteig) = platform;
    Gleis ... = platform ..., AM a. track ...;

    If it is good enough for PONS, it can be considered good enough for LEO.
    #17VerfasserGhol ‹GB›11 Jul. 05, 20:49
    Kommentar
    More news here:

    Gleis das; [...] auf Gleis 5 einlaufen <train> arrive at platform 5

    platform a) (Brit. Railw.) Bahnsteig, der; the train leaves from/will arrive at platform 4 der Zug fährt von Gleis 4 ab/in Gleis 4 ein;

    Duden-Oxford (!)
    #18VerfasserDoris (LEO-Team)11 Jul. 05, 22:35
    Kommentar
    *ungläubig*

    .. liebe Doris (LEO-Team), bist wirklich um diese Uhrzeit noch am Arbeiten oder hast Du heimlich die Zeitzone gewechselt?

    *etwasmisstrauischbin*
    #19Verfassernovember11 Jul. 05, 23:01
    Kommentar
    ..also, wenn es um reine Wörterbucheinträge geht, dann hätte ich noch folgenden aus dem Collins German-English (1991):

    Gleis nt -es, -e (Rail) line, track, rails pl;
    (einzelne Schiene) rail;
    (Bahnsteig) platform;
    Gleis 6 platform or track (US) 6 ; ...

    English-German:

    platform n
    (b) (Rail) Bahnsteig m.

    .. interessanterweise und mit einer gewissen Logik wird es im Collins also nicht symmetrisch übersetzt.

    Wenn man die Forumseinträge insgesamt betrachtet, dann fällt auf, dass eigentlich noch die Meinungen von amerikanischen Muttersprachlern fehlen (oder habe ich da wen übersehen??) und auch die der Österreicher (obwohl diese indirekt natürlich durch das erste Link ganz oben von Ulrich05 berücksichtigt sind)
    #20Verfassernovember12 Jul. 05, 00:12
    Vorschläge

    platform

    -

    gleis



    Kommentar
    Vorsicht am Zug, der Bahnsteig fährt ab! :)
    #21VerfasserSCNR12 Jul. 05, 08:30
    Kommentar
    @last contributor: surely that was a typo and it was really posted by 'SNCF'?
    #22VerfasserGhol ‹GB›12 Jul. 05, 08:34
    Kommentar
    I'd say that platform means "Bahnsteig" and track means "Gleis"
    The info given in the timetable should be "The train departs from Platform B, track 3" as one platform serves two tracks (in this case tracks 3 and 4).
    #23VerfasserJoe195912 Jul. 05, 08:43
    Kommentar
    Das bestreitet keiner Joe1959.

    Aber auf deutschen Bahnhöfen wirst du die Durchsage hören:
    „Meine Damen und Herren an Gleis 3, bitte beachten Sie, der IC nach München fährt heute von Gleis 8 ab.“

    Und eben gerade nicht:
    „Meine Damen und Herren am Bahnsteig 3,…“

    Und wenn du ersteren Satz übersetzt, dann wirst du Gleis durch platform ersetzen müssen.
    #24VerfasserDH12 Jul. 05, 09:00
    Vorschläge

    platform five (uk, au); track five (us, ca)

    -

    Gleis fünf (de, ch); Bahnsteig fünf (at)



    Kommentar
    Offenbar bestreitet niemand, dass ein nummeriertes Gleis auf BE einer nummerierten "platform" entspricht. Einige Leute, mich eingeschlossen, glauben aber nicht, dass dies gleich einen Eintrag ohne Nummerierung rechtfertigt, weil die Semantik von "Gleis" und "platform" eben nicht die gleiche ist (siehe Byrdys "cats and dogs <-> Schusterjungen"), nur weil sie im einen Land die Gleise und im anderen Land die Bahnsteigkanten zaehlen.

    Daher ein Vorschlag zur Guete: einfach als Idiom *mit Nummer* eintragen. Damit muessten doch eigentlich alle leben koennen. Das entspricht auch der Duden-Oxford Handhabung, wie von Doris oben zitiert.
    #25Verfasseroreg12 Jul. 05, 10:23
    Vorschläge

    .

    -

    .



    Quellen
    .
    Kontext/ Beispiele
    ich lese mir jetzt nicht mehr den ganzen faden (die 2 fäden) durch, aber alle die dafür waren, waren doch für einen beispielsatz oder eindeutigen hinweis, oder nicht oreg?
    #26VerfasserDH12 Jul. 05, 10:45
    Kommentar
    Agree with Oreg's proposal....

    @oreg: ... but not with the notion expressed by the statement that "die Semantik von "Gleis" und "platform" eben nicht die gleiche ist".
    Surely you don't believe that any more than relatively few word pairs in LEO have precisely the same semantic nuances in both languages???!!!
    #27VerfasserGhol ‹GB›12 Jul. 05, 11:35
    Kontext/ Beispiele
    "Abfahrt des Zuges an Gleis 5"
    Kommentar
    Bahnsteig/Gleis sind Synonyme (natuerlich abhaengig von der situation + regional unterschiedlich )
    #28Verfassernobbi13 Jul. 05, 12:15
    Kommentar
    "Offenbar bestreitet niemand, dass ein nummeriertes Gleis auf BE einer nummerierten "platform" entspricht."

    Ich schon. Wenn sich auf beiden Seiten einer Platform ein Gleis befindet, gibt es nur halb so viele "platforms" wie Gleise. (Zusatz: Ich habe die Diskussion um die Bedeutung von "platform" so verstanden, dass jeder Bahnsteig einer "platform" und nicht zwei "platforms" entspricht.)

    Wenn an die "platform 1" die Gleise 1 und 2 angrenzen, hält ein auf Gleis 2 einfahrender Zug trotzdem an "platform 1".
    #29VerfasserOliver13 Jul. 05, 14:15
    Kommentar
    Nein, Oliver, dann gibt es trotzdem "platform 1" und "platform 2" - obwohl es bautechnisch gesehen eigentlich nur eine "platform" ist.

    Manchmal kommt es zu kurzfristigen Änderungen und es wird eine Durchsage im Sinne von "This train now departs from platform 2, not platform 1" und alles was man tun muss, wenn man auf "platform 1" steht, ist, sich umzudrehen und schon steht man auf "platform 2".

    Genauso wie im deutschen mit Gleis 1 und Gleis 2.
    #30VerfasserThomas13 Jul. 05, 14:49
    Kommentar
    Ah, ok, Missverständnis meinerseits.

    Gibt es trotzdem Fälle, in denen eine "platform" ein ganzer Bahnsteig ist - Bahnsteige, an die nur ein Gleis grenzt, mal ausgenommen. Ansonsten wäre die Übersetzung Bahnsteig - platform und umgekehrt meiner Meinung nach falsch.
    #31VerfasserOliver13 Jul. 05, 15:41
    Kommentar
    @Oliver: "Bahnsteig" = "Platform" ist ebenfalls korrekt.

    To illustrate:
    You catch a train in London. You find it is the wrong one. You get off at the first stop and find yourself standing on platform 2 at 17.42. You hear an announcement that the train now standing at platform 3 is the 17.43 to London. You walk the 5 yards straight across the platform and get onto the train standing at platform 3 (so you return to London and catch the right train home).
    #32VerfasserGhol ‹GB›13 Jul. 05, 16:49
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt