Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Translation correct?

    very good - good - suboptimal - poor - sehr gut - gut - weniger gut - schlecht

    Source Language Term

    very good - good - suboptimal - poor

    Correct?

    sehr gut - gut - weniger gut - schlecht

    Comment
    Diese Bewertungsreihe möchte ich in einem wissenschaftlichen deutsch/englischen Fragebogen verwenden. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob die englische Übersetzung aus der deutschen Reihe optimal ist. Wer kann helfen?
    AuthorAlbrecht Bochow29 Nov 03, 01:22
    Comment
    Auf jedenfall ist suboptimal ein Unwort.
    #1AuthorSven29 Nov 03, 23:01
    Comment
    vg - g- FAIR - poor
    #2AuthorPeter <us>30 Nov 03, 00:03
    Comment
    The New Oxford American Dictionary (c2001) lists

    suboptimal adj. technical : "of less than the highest standard or quality."

    That suggests to me "almost perfect." [Obviously, "less than + absolute superlative is relative]
    #3AuthorHajo30 Nov 03, 01:01
    Comment
    Agree with Peter's suggestion: weniger gut = fair (im Kontext einer abgestuften Bewertung. Vielleicht auch "acceptable", je nachdem, worum es hier geht.

    "Suboptimal" ist allerdings weder ein Unwort (Sven) noch bedeutet es "almost perfect" (Hajo). In der Ökonomie ist die Vokabel auch in wissenschaftlichen Texten völlig gebräuchlich und bezeichnet einen "nicht idealen" Zustand, der beispielsweise durch das Einwirken externer Effekte hervorgerufen wird. Dabei führt das Verhalten Privater zu einem nicht idealen (suboptimalen) Ergebnis, das heißt, der gesamtgesellschaftliche Nutzen wird nicht maximiert. Beispiele wären der Konsum legaler Drogen wie Alkohol oder Nikotin, laute Partys oder das Autofahren während der Rushhour.
    #4Authorhasenkind30 Nov 03, 14:39
    Comment
    Strongly agree with Peter. "Suboptimal" is a ridiculous suggestion for normal use.
    #5Authorhm -- us03 Dec 03, 08:10
    Comment
    agree with peter. suboptimal would mean anything that is not at its optimum, or perfect. this could mean 99% or 1% or 57% or zero. it is all below 100%, suboptimal. Being such a vague word, it should be avoided.

    hasenkind: wie kann etwas so vages wie suboptimal in einem ernsthaften wissenschaftlichen text verwendet werden, schleierhaft. Dann frag ich mich doch gleich, ob der text wirklich wissenschaftlich ernst zu nehmen ist. möglicherweise gibt so ein wort den leuten munition, die behaupten, dass Ökonomie gar keine wissenschaft ist... ;-)
    #6AuthorHenry Mosquito - "Volkswirt"03 Dec 03, 11:59
    Comment
    Henry Mosquito: "Suboptimal" wird bspw. im Zusammenhang mit Pareto-Optimalität verwendet, also "Pareto-optimal" versus "Pareto-suboptimal". ("An outcome is Pareto-suboptimal, if there exists any outcome that makes at least one player better off without making the other player worse off.") Ein exaktes Maß ist in diesem Kontext also nicht gefordert. Dennoch gibt es natürlich Zusammenhänge, in denen die Vokabel allzu vage und daher unpassend wäre.
    #7Authorhasenkind03 Dec 03, 12:15
    Comment
    Optimal is the break even point between too much and too little and must not necessarily be the maximum. For example: The heater in my living room has five levels. I fell comfortble with levle 2, neither too warm nor too cold. This is therefore optimal for me. For someone else the optimum bmight be different.
    #8Authorm03 Dec 03, 12:56
    Comment
    Henry, warum ist "suboptimal" vage? Es ist halt alles, was nicht optimal ("unterhalb des Optimums") ist. Welches Wort würdest du denn für diesen Umstand wählen?

    Ich stimme jedoch vollkommen zu, dass es in Albrechts Abstufung nichts verloren hat. Im Gegensatz zum Deutschen, wo "suboptimal" auch häufig fernab jedes volkswirtschaftlichen Kontexts gebraucht wird, habe ich das Wort im Englischen auch noch nie gehört.
    #9AuthorUho <de>03 Dec 03, 13:21
    Comment
    Zunächst einmal fällt mir bei deiner Skala auf, dass die Ausprägungen auf beiden Seiten nicht äquivalent sind. Ein Beispiel für eine 4-stufige Skala (gut/schlecht) wäre auf Deutsch: Sehr gut – relativ gut – relativ schlecht – sehr schlecht. Englisch: very good – quite good – quite bad – very bad. (evtl auch 'rather' oder 'fairly' statt 'quite' good/bad). Noch besser wäre es allerdings in der Antwortskala auf den gut/schlecht Gegensatz zu verzichten und die Antwortskala nur auf der 'gut' Dimension zu formulieren: Auf Deutsch: Sehr gut - gut - eher gut - eher nicht gut - nicht gut - überhaupt nicht gut. Bei der englischen Übersetzung müsste das etwa so aussehen (leider habe ich kein konkretes Beispiel im Kopf) very good – good – rather good – rather not good – not good – not good at all (bei einer 4-stufigen Skala würden 'gut' und 'nicht gut' entsprechend rausfallen). Generell kann es nützlich sein, sich mal Fragebögen von Umfragen anzusehen, die zweisprachig erhältlich sind wie z.B. das ISSP (http://www.gesis.org/en/data_service/issp/dat...) oder die Eurobarometer Studien (http://www.gesis.org/en/data_service/eurobaro...).
    #10Authorbc03 Dec 03, 14:20
    Comment
    m und Uho:
    stimmt. ich hätte sagen sollen "optimale qualität", was besonders gut von m erläutert wurde.

    ich habe keinen anderen vorschlag für suboptimal, ich frage mich nur, ob man das (i.e. den Zustand) vielleicht besser ausdrücken könnte...
    Ich bin etwas voreilig hineingesprungen, weil ich im Grunde wirtschaftsjargon (und auch vielen anderen jargon, insbesondere "Marketing" jargon!!)hasse. Natürlich sind fachbegriffe zu verwenen, aber nicht zu dem auswuchs, wo sogar fachleute mit dem kopf schütteln...je länger ich über suboptimal nachdenke, desto mehr gefällt es mir, aber erinnert mich auch an diesen meinen beitrag - tschüss
    #11AuthorHenry Mosquito03 Dec 03, 16:22
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt