Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    Sineddoche - die Synekdoche

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    Frenzel-Giovannelli It-Dt-It Wörterbuch

    Das Wort bezeichnet die rhetorische Figur (aber heißt es wirklich so auf Deutsch?) wobei ein Teil benutzt wird, um das Ganze zu bedeuten.

    Bsp.: "porta le chiappe fuori di qua!", wobei es klar ist, dass der Gesprächpartner seinem Hintern folgen sollte.
    Verfasser Chiron (241283) 28 Okt. 08, 12:13
    Kontext/ Beispiele
    http://it.wikipedia.org/wiki/Sineddoche

    La sinèddoche (dal greco συνεκδοχή, «ricevere insieme») è una figura retorica che consiste nell'uso in senso figurato di una parola al posto di un'altra, mediante l'ampliamento o la restrizione del senso. La sostituzione può essere:

    * la parte per il tutto ("la vela" al posto di "nave");
    * di una qualità/caratteristica per il tutto ("il ferro" al posto della "spada")
    * del tutto per la parte ("una borsa di serpente" al posto di "una borsa di pelle di serpente");
    * del singolare per il plurale e viceversa ("l'Italiano" -inteso come persona- "all'estero" per "gli Italiani all'estero");
    * del genere per la specie e viceversa ("il mortale" per "l'uomo").

    Si distingue dalla metonimia perché si basa su relazioni di tipo quantitativo.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Synekdoche

    Eine Synekdoche (gr. συνεκδοχή, altgriechische Aussprache: synekdoché, modern: sinekdochí für „Mitverstehen“, lat. intellectio) ist eine rhetorische Figur aus der Gruppe der Tropen [1]. Sie bezeichnet die Ersetzung eines Wortes durch einen Begriff aus demselben Begriffsfeld. So kann ein Wort durch einen Begriff mit engerer oder weiterer Bedeutung [1], einen Ober- oder Unterbegriff ersetzt werden. Dadurch grenzt sie sich von der Metapher ab (bei der ein Wort durch einen unverwandten Begriff aus einem anderen Begriffsfeld ersetzt wird), sowie von der Metonymie (bei der eine geistige oder sachliche Beziehung zwischen den Begriffen besteht). Die Grenzen zwischen Metonymie und Synekdoche sind jedoch fließend. [1]

    Die Synekdoche wird oft fälschlich mit der Figur Pars pro toto (lateinisch „ein Teil für das Ganze“) gleichgesetzt, die aber nur einen Spezialfall (s. u.) der Synekdoche darstellt.

    ...
    Kommentar
    Soweit Wiki-Artikel als Quelle akzeptiert werden, bestätigen sie die Übersetzung, weitere Belege sollten jedoch noch folgen ...
    #1Verfasserla déesse aliénée28 Okt. 08, 15:16
    Vorschläge

    -

    -

    -



    Kontext/ Beispiele
    Sansoni Onlinesineddoches.f.(Ret) Synekdoche f.
    Kommentar
    unterstützt
    #2Verfasserconosciutia28 Okt. 08, 15:31
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt