Advertising
LEO

It looks like you’re using an ad blocker.

Would you like to support LEO?

Disable your ad blocker for LEO or make a donation.

 
  •  
  • Forum home

    Translation correct?

    Haben Sie Angestellte in Stellenteilung? ... Lebenshaltungskosten.... - Do you have employees doing…

    Source Language Term

    Haben Sie Angestellte in Stellenteilung? ... Lebenshaltungskosten....

    Correct?

    Do you have employees doing job sharing? ... living expenses ... (AE gesucht)

    Examples/ definitions with source references
    Haben Sie Angestellte in Stellenteilung? Sind die Lebenshaltungskosten in Ihrer Region so, dass man davon leben kann?

    Do you have employees doing job sharing? Do living expenses in your area allow a person to live on this?
    Comment
    Suche eine vernünftig klingende Formulierung für eine Rückfrage-E-Mail, kriege aber das schöne deutsche Wort "Job-Sharing" nicht so recht unter. Einfach nur so einfallslos mit "doing"? Oder sollte man irgendeine Verb-Konstruktion daraus machen - "sharing a job" oder so?

    Der zweite Satz klingt für meine Ohren auch noch nicht sehr E-Mail-tauglich.
    Hintergrund ist, daß ich vermute, daß in der betreffenden Region die Lebenshaltungskosten sehr hoch sind, und nachfragen möchte, ob man mit einem halben Gehalt dort überhaupt existieren kann. Wie könnte man das eleganter fragen?

    Vielen Dank schonmal im voraus!
    AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 12:21
    Comment
    Ich bastele schonmal weiter...

    Könnte man evtl. auch sowas sagen wie:
    "working in a job sharing situation"?

    Also etwa in dem Sinne: Ich habe auch in der Vergangenheit schon in einer Stellenteilungs-Situation gearbeitet?
    #1AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 12:40
    Comment
    Schau mal, ob hier was dabei ist: related discussion: Stellenteilung (AE gesucht) - job sharing - ?? . . .

    Ich würde fragen: 'Have you / Are their any employees (actually) sharing jobs?' . . .
    #2AuthorDaddy08 Dec 08, 12:41
    Comment
    Do you have any job-sharing arrangements at your company? Wovon soll man leben können, dem Gehalt einer halben Stelle?
    #3Authorspinatwachtel08 Dec 08, 12:46
    Comment
    @ Daddy: Danke, ja, den Thread hatte ich gesehen, aber der beantwortet die Frage nach dem richtigen Einbau im Satz leider nicht.

    @ Spinatwachtel: Ja, darum ging es in der zweiten Hälfte - sorry, wenn ich mich da unklar ausgedrückt habe. Und "arrangements" ist auch nochmal ein guter Begriff - werde damit mal versuchen weiterzubasteln... danke!
    #4AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 13:34
    Comment
    Anna C. wenn es dich interessiert, ob man mit einem halben Job über die Runden kommen kann, solltest du das ruhig offen fragen. Allerdings würde es mich wundern, wenn das noch irgendwo so ohne Weiteres ginge (das auf halber Flamme gut über die Runden kommen meine ich) :-)
    #5AuthorBirgila/DE (172576) 08 Dec 08, 13:36
    Comment
    @ Birgila: Ja, ich wollte das ja auch offen fragen (genau deshalb suche ich dafür ja nach einer geeigneten Formulierung ;-) ).
    Ob sowas geht, wird sicherlich vom Verhältnis der Gehaltshöhe zu den regionalen Lebenshaltungskosten abhängen. Das ist für mich aber eine Rechnung mit zwei Unbekannten, und deswegen muß ich da eben nachfragen.
    #6AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 13:52
    Comment
    Alles klar, Anna, da sollen lieber die Muttersprachler ran :-)
    Ich hätte sowas in der Richtung von "Can you tell me something about the cost of living in your area? Is it difficult to get by on a regular part-time job?" gefragt.
    #7AuthorBirgila/DE (172576) 08 Dec 08, 14:21
    Comment
    "Alles klar, Anna, da sollen lieber die Muttersprachler ran :-) "
    Die schlafen alle noch... ;-)

    (Und ich wollte versuchen, meine E-Mail möglichst heute noch vor dortigen Büro-Öffnungszeiten abzuschicken. Habe also nur noch etwa zwei oder drei Stunden Zeit...) :-)

    Ach ja, und "cost of living" vs. "living expenses" - darüber habe ich auch schon nachgedacht. Sind die wohl exakt synonym und austauschbar, oder gibt's da Unterschiede im Gebrauch?
    #8AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 15:23
    Comment
    Good morning, Anna C.

    Does your company offer job sharing? If so, is this type of regular part-time position remunerated in such a way so as to adequately cover living expenses in your area?

    ..one possibility

    - the cost of living is a set amount calculated by someone (government??) as to how much it costs someone on X salary to live annually (no luxuries like vacations included). Back in the day, companies used to give an "annual cost of living raise", based on a percentage of how much costs had gone up (over and above your regular raise) - those days are long gone btw
    - living expenses is simply what you need to live (rent, food, transportation, etc.)
    #9AuthorRES-can (330291) 08 Dec 08, 15:39
    Comment
    RES-Can, verstehe ich das richtig:

    - cost of living: durchschnittliche Lebenshaltungskosten (allgemein)
    - living expenses: Lebenshaltungskosten (individuell unterschiedlich)
    #10AuthorBirgila/DE (172576) 08 Dec 08, 15:53
    Comment
    Thanks, RES-can!
    (Awake already? ;-) Must be somewhere in the East of Canada then... - if it is Canada! :-) )

    O.k., living expenses is what I need then (I do want vacations to be included...). I guess I'll stick with that.

    Wow, your sentence sounds so much more sophisticated than the rest of my e-mail though... I'll try and see how I can make it fit in there! :-)
    #11AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 16:00
    Comment
    Hi Birgila,
    You got it. :)
    #12AuthorRES-can (330291) 08 Dec 08, 16:02
    Comment
    Yes Anna, it is Canada (Ontario) - and I am at work, so writing rather quickly - and furtively :)
    I dont't know about the US, but in Canada, employers are obliged to give vacation pay. If it is not part of your annual salary package (eg, in hourly-paid jobs), it is based on 4% of what you earned in the year - so not too much.
    No wonderful vacation periods like in the "old" world :)
    #13AuthorRES-can (330291) 08 Dec 08, 16:06
    Comment
    "Does your company offer job sharing? If so, does this type of regular part-time position remunerated in such a way so as to adequately cover living expenses in your area?"

    Das ist natürlich elegant! Könnte man es auch plumper (und trotzdem korrekt) so ausdrücken: "Does your company offer job sharing? If so, can this type of regular part-time position adequately cover living expenses in your area?"
    #14AuthorBirgila/DE (172576) 08 Dec 08, 16:10
    Comment
    Birgila, your version is perfect (und kaum plump!)

    BTW, Anna, somewhere down the line, ask about vacation pay, but not until you get closer to your goal! - ie, in a hiring situation. (they will see it as you negotiating before giving them your time...like you are more interested in your benefits than the job - which is totally ludicrous, because after all, why are we all working??? :))
    Your generic type of questions are totally OK
    #15AuthorRES-can (330291) 08 Dec 08, 16:14
    Comment
    Thanks, RES-can, for your translation and for your advice!
    Of course I am ONLY interested in the job and not at all thinking about the benefits... (well, fortunately I do work in a job that I love, so it's really not all about the benefits).
    But I am certainly not nearly at that point of negotiations yet where I can start asking for vacations! I just meant the "I want vacation" remark referring to your explanation of "- the cost of living ... (no luxuries like vacations included)". :-)

    Danke Dir auch, Birgila, für Deine "plumpere" Formulierung, die m.E. auch sehr gut klingt!
    #16AuthorAnna C. (474640) 08 Dec 08, 17:59
    Comment
    Dann drück ich jetzt mal die Daumen, dass du Erfolg hast, Anna C.! (Dafür möchte ich dann aber auch wissen, wo du hinziehst :-))
    #17AuthorBirgila/DE (172576) 09 Dec 08, 18:01
    Comment
    Danke, Birgila (fürs Daumendrücken)! :-)

    Und wo ich hinziehe... ja, wenn ich das mal selber schon wüßte, und ob überhaupt!
    Am liebsten wäre mir natürlich der sonnige Südwesten, aber man muß ja froh sein, wenn's überhaupt klappt. Ob's dann noch was wird mit Sonderwünschen nach angenehmerem Klima -?
    #18AuthorAnna C. (474640) 09 Dec 08, 21:48
    Comment
    Ich will ja keinem zu nahe treten, aber ich glaube #2 (DADDY) meinte wohl eher:

    "Do you have ..." oder "Have you got ..."

    und natürlich: "Are there ..." (nicht "their")!

    Das hat der Daddy bestimmt geschrieben, als sein Baby schon nach ihm schrie und deshalb hat er vermutlich etwas "flüchtig" geschrieben.

    Nix für ungut, denn der Wille zu helfen zählt doch...
    :-)
    #19AuthorC-Dawg12 Mar 10, 23:52
    Comment
    Und dafür hast Du den Faden nach zwei Jahren wieder ausgebuddelt?
    #20AuthorCJ de (236383) 13 Mar 10, 00:25
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
  • Pinyin
     
  • Keyboard
     
  • Special characters
     
  • Lautschrift
     
 
:-) automatisch zu 🙂 umgewandelt