Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Neuer Eintrag

    Cechia - Tschechei

    Weiterer Neueintrag

    Repubblica Ceca

    -

    Republik Tschechien


    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    VerfasserDieter08 Jan. 09, 10:39
    Ergebnisse aus dem Wörterbuch
    la Cechia  nicht fachsprachlich [GEOG.]die Tschechei   auch  [pej.]
    la Cechia  nicht fachsprachlich [GEOG.]Tschechien
    Ergebnisse aus dem Forum
    Vorschläge

    .

    -

    .



    Kontext/ Beispiele
    Unbedingt zu vermeiden sind belastete Wörter. Dazu gehört das vielen Deutschen immer noch viel zu schnell von der Zunge gehende Tschechei. Dieses Wort wurde in der Nazizeit häufig und abfällig verwendet (so im Zusammenhang mit "Rest-Tschechei") und hat damit einen negativen Klang. Daran ändert sich auch nichts, wenn es von jüngeren, deutsch sprechenden Tschechen in Unkenntnis häufig selbst verwendet wird. Gerade ältere Generationen sind sehr hellhörig.Aus: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/verha...
    Kommentar
    .
    #1VerfasserLaRosa08 Jan. 09, 10:52
    Vorschläge



    Kommentar
    Mormalerweise schreibt man in Zeitungen (oder sagt man in Tagesschauen am Fernseher) nur "Repubblica Ceca".
    Früher gab es
    Cecoslovacchia
    Jetzt gibt es
    Repubblica Ceca
    und
    Slovacchia

    z.B. siehe bitte

    http://www.ambpraga.esteri.it/Ambasciata_Praga

    Cechia klingt nicht genau gut auf Italienisch...dieser ist der Grund wahrscheinlich...

    Beachtet Ihr bitt: hier leugne ich nicht, dass Cechia von jemandem benutzt werden kann.
    #2Verfasserein_Römer08 Jan. 09, 14:30
    Vorschläge

    -

    -

    -



    Kommentar
    Das stimmt schon was der Römer sagt, und zwar daß man sehr häufig "repubblica ceca" hört. Viel häufiger als "Cechia", um die Wahrheit zu sagen.

    Ich finde es trotzdem saublöd, denn mir fällt kein anderes Land ein, das mit seiner Staatsform gennant wird. Sagt man etwa ich war in Urlaub in der französichen Republik? oder in der Bundesrepublik Deutschland?
    Das einzige ist vielleicht noch das "vereinigte Königreich", wobei wir in Italien sehr oft - ich würde sagen, viel öfter - auch nur "Inghilterra" (also, England) sagen, wo der Teil für das Ganze steht.

    ich glaube der Grund ist, man hat nicht so genau gewußt wie das Ding heißt. Es gab mal früher eine Cecoslovacchia. Und nun, Slovacchia und gli Slovacchi, schon klar. Cechia!? und wie heißen die Leute dort, cechi? (was sich genau wie ciechi, =blinde, ausspricht). Also, machen wir mal einfach repubblica ceca und ihre Einwohner.

    Und noch dazu - da kann ich mich aber gewaltig irren - sind sowohl Cechia als auch Tschechien oder Tschechei eine relativ junge Bezeichung fürs Land. In unseren (italienischen) Büchern spricht man immer - wenn es um die Geschichte Europas geht -von Boemia (Böhmen), Slesia (Schlesien) und Moravia (Mähren).

    PS: für den Römer: ich bin es, der "jemand" der Cechia sagt.
    #3Verfasserleser08 Jan. 09, 19:49
    Vorschläge

    .

    -

    .



    Kommentar
    @leser:

    Sowohl die Bezeichnung Tschechien als auch Tschechei wurden historisch verwendet. Tschechien ist die ältere Form und bereits 1876 belegt (Österreich-Ungarn: Anlehnung an Kroatien, Moldavien, Slawonien, …). Tschechei ist hingegen (außer in Teilen Preußens) erst 1918 nach Bildung der Tschechoslowakei aufgekommen – als Kontamination von Tschechien + Slowakei oder als Kontraktion von Tschechoslowakei. Tschechei (Anlehnung an Türkei, Mongolei, Kaschubei, …) bezeichnete dabei manchmal auch den Gesamtstaat Tschechoslowakei, nicht nur den westlichen Teil (zum Ärger der Slowaken). Eine breitere Verwendung des Wortes Tschechei ist erst seit den 1930er Jahren festzustellen. Gleichzeitig kam der ältere Begriff Tschechien außer Gebrauch, so dass er heute von vielen als „Neukonstrukt“ empfunden wird. [5]

    (http://de.wikipedia.org/wiki/Tschechien)
    #4VerfasserLaRosa08 Jan. 09, 20:03
    Vorschläge

    -

    -

    -



    Kommentar
    Danke für die Erläuterung (habe nicht gewußt), wobei mir das XIX Jahrhundert noch relativ nah vorkommt.
    #5Verfasserleser08 Jan. 09, 20:14
    Kommentar
    Ebenfalls danke für die Recherchen, wusste ich noch nicht. Unglaublich, was Leo für die Bildung tut...
    #6VerfasserBernd25 (442741) 08 Jan. 09, 22:36
    Kommentar
    Ebenfalls danke für die Recherchen, wusste ich noch nicht. Unglaublich, was Leo für die Bildung tut...
    #7VerfasserBernd25 (442741) 08 Jan. 09, 22:36
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt