Werbung
LEO

Sie scheinen einen AdBlocker zu verwenden.

Wollen Sie LEO unterstützen?

Dann deaktivieren Sie AdBlock für LEO, spenden Sie oder nutzen Sie LEO Pur!

 
  •  
  • Übersicht

    Neuer Eintrag für LEO

    sottomettere qlc. - etw. verschicken, versenden

    Neuer Eintrag

    sottomettere qlc. Verwalt. +Akk. geh. - etw. verschicken, versenden

    Beispiele/ Definitionen mit Quellen
    hanno sottomesso la richiesta di ferie da parecchio tempo
    sie haben die Urlaubsanfrage vor einiger Zeit verschickt
    VerfasserTizi02 Jul. 09, 17:26
    Kontext/ Beispiele
    Bitte belegen Sie beide Seiten Ihres Vorschlags unbedingt mit Wörterbuchdefinitionen oder Kontextbeispielen. Vorschläge, die nicht ausreichend belegt sind, werden von uns gelöscht, da wir mit unserem Mini-Team nicht in der Lage sind, umfangreiche Recherchen zu Einsendungen durchzuführen.
    Für Ihre Recherche hier einige Links zu kostenlos verfügbaren Online-Wörterbüchern:
    ...
    Die mit '*' versehenen Felder müssen ausgefüllt werden. Falls Sie zum ersten Mal einen Beitrag in dieser Forumsrubrik einsenden, beachten Sie bitte unbedingt die Hinweise.
    Linkziel nur für angemeldete Nutzer sichtbar
    Kommentar
    Tizi, hast Du gelesen, was über dem Eingabeformular steht? Wenn nicht, lies es Dir oben noch mal durch!

    zum Vorschlag:
    Ich habe in keinem Wörterbuch eine Definition von "sottomettere" gefunden, die auch nur im weitesten Sinne den deutschen Begriffen "verschicken" oder "versenden" entpricht.

    In dem Beispielsatz wäre wohl "einreichen" die geeignetste Übersetzung.
    #1VerfasserAika (236276) 02 Jul. 09, 18:55
    Kommentar
    solo una nota:
    lasciatemi solamente dire che questo significato di "sottomettere" in italiano - non quello corrispondente al tedesco "unterwerfen" - è il solito brutto neologismo mutuato dall'inglese "to submit" - o, per meglio dire, da uno dei suoi significati.

    In un bell'italiano
    "una richiesta di ferie"
    ...si può...
    ...presentare
    /
    ...inoltrare
    /
    ecc.

    LG


    #2Verfasserein_Römer03 Jul. 09, 09:03
    Kommentar
    Concordo pienamente con Aika, e aggiungerei "unterbreiten" oltre che "einreichen".

    @ein_Römer: Che ci vuoi fare; intanto la gente i neologismi li usa, e se Leo deve servire a capire chi parla e chi scrive, allora è bene che anche certe sciaguratezze neologistiche trovino il loro spazio.
    #3Verfasserierace (429566) 03 Jul. 09, 09:15
    Vorschläge

    sottomettere

    -

    verschicken



    Kommentar
    @Aika: Hallo, ja ich habe es gelesen.
    Den Satz, den ich als Beispiel reingestellt habe, habe ich aus einer Originalmail eines Italieners heraus genommen.
    Sicherlich ist es nicht sehr elegant, aber es scheint im Sprachgebrauch Anwendung zu finden. Daher mein Vorschlag.
    Vielleicht wäre eine weitere Erklärung auch mit Hilfe des Lateinischen zu finden.
    sub-mittere= (zur Hilfe)schicken,
    mittere=schicken

    Cari saluti,

    Tizi

    #4VerfasserTizi06 Jul. 09, 10:15
    Vorschläge



    Kommentar
    ...si può certamente utilizzare "sottoporre" con una "richiesta" - e quello andrebbe certamente nella direzione dell'originario submitto, -is, ... latino cara Tizi:

    sottoporre una richiesta ad un ufficio / ad una persona preposta

    Niente affatto male !

    VG

    PS nessuno nega che al giorno d'oggi nei messaggi email o parlando negli uffici qualcuno possa scimmiottare "to submit", con "sottomettere" naturalmente !
    #5Verfasserein_Römer06 Jul. 09, 10:47
    Kommentar
    @ ein_Römer: mille grazie per il tuo commento.

    Buona giornata
    Tizi
    #6VerfasserTizi06 Jul. 09, 11:38
    Kommentar
    e di che, Tizi !
    Buona giornata anche a te.
    Un saluto
    #7Verfasserein_Römer06 Jul. 09, 11:42
    Kontext/ Beispiele
    verschịcken /Vb./ etw., jmdn. irgendwohin schicken: das Mineralwasser wurde in alle Teile des Landes verschickt; Fragebogen, Einladungen, Postsendungen, Waren v. (versenden); jmdn. zur Erholung, Kur, Kinder aufs Land v.;
    http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=verschicken

    versẹnden, versandte/versendete, hat versandt/versendet etw. durch Post oder Bahn an jmdn. senden: Einladungen, Waren, einen Brief, das Paket v.
    http://www.dwds.de/?kompakt=1&sh=1&qu=versenden

    ver|schi|cken [V.1, hat verschickt; mit Akk.] 1 wegschicken, an jmdn. schicken; Syn. versenden; Anzeigen v. 2 (zu einem bestimmten Zweck) an einen Ort bringen lassen; Kinder zur Erholung v.
    Bertelsmann Wörterbuch wissen.de

    sottomettere
    v. tr. [coniugato come mettere]
    1 (non com.) metter sotto: sottomettere i buoi al giogo
    2 presentare qualcosa a qualcuno perché la esamini; sottoporre: sottomettere il caso a un giudice | (fig.) mettere in secondo piano; subordinare: sottomettere i propri interessi a quelli della collettività
    3 assoggettare, ridurre all'obbedienza: sottomettere un popolo | costringere a sottostare; sottoporre, spec. con la forza: sottomettere a sevizie; sottomettere a una dura prova
    Garzanti Linguistica

    sot|to|mét|te|re
    v.tr. (io sottométto)
    1 BU mettere sotto: s. i buoi al giogo | far accoppiare la femmina di un animale col maschio
    2 AU ridurre in proprio dominio, assoggettare con la forza o militarmente: gli Spagnoli sottomisero gli Incas
    3a AU estens., tenere o porre una persona sotto la propria influenza con mezzi coercitivi o psicologici o esercitando un forte fascino: s. a sé, ai propri capricci
    3b BU costringere a sottostare, sottoporre: s. a dure prove
    4 CO estens., mettere in secondo piano, posporre
    5 CO sottoporre al giudizio o alla valutazione di altri: s. il caso all’avvocato
    http://old.demauroparavia.it/111494

    sottomettere [sot-to-mét-te-re] v. (irr.: coniug. come mettere)

    • v.tr. [sogg-v-arg] Mettere qlcu. sotto il proprio dominio, assogettarlo: s. un popolo con la forza; rendere qlcu. docile e ubbidiente: s. la moglie e i figli
    • [sogg-v-arg-prep.arg]
    1 Subordinare, posporre qlco. ad altro: s. le passioni alla ragione
    2 Presentare, sottoporre una cosa ad altri: s. una questione al giudizio di un altro
    3 Mettere qlcu. sotto a qlco.: s. i buoi al giogo
    http://dizionari.corriere.it/dizionario_itali...
    Kommentar
    Tizi, ein von Dir selbst übersetzter Beispielsatz aus einer E-Mail ist kein ausreichender Beleg für einen Wörterbucheintrag. Die Belege dienen dazu, die Richtigkeit der Übersetzung nachzuweisen.
    Auch die Tatsache, dass das lateinische Wort summittere u.a. auch verschicken bedeutet, ist kein Beweis dafür, dass das daraus abgeleitete italienische Wort auch heute noch dieselbe Bedeutung hat.

    Zum Sinn und Zweck von Belegen zitiere ich hier mal aus dem Englisch-Forum:
    "1. Zweck und Stil eines Neueintrags:
    Das New-Entry-Forum dient dazu, das Wörterbuch um von Benutzern vorgeschlagene Begriffe zu erweitern. Es sei von vorneherein angemerkt, dass das LEO-Team nicht die Ressourcen hat, Vorschläge selbst zu recherchieren. Ein simpler Vorschlag ohne Belege, auch wenn richtig und gut gemeint, ist einfach nur Zeitverschwendung und sollte besser gleich unterbleiben.

    2. Was heisst "den Vorschlag belegen"?:
    Es soll für einen gebildeten Laien durch Studium des Beitrags, ohne weitere Recherche (also auf Links klicken zu müssen), klar und nachvollziehbar sein, dass die vorgeschlagene Übersetzung korrekt ist. Dies kann anhand von Belegen oder Kontextbeispielen geschehen.

    3. Was sind Belege und welche Form sollen sie haben? :
    In einem Beleg wird die Definition eines Begriffes deutlich. Bevorzugte Quellen für Belege sind einsprachige Wörterbücher (...), aber auch andere Quellen, die erklären, was ein Begriff bedeutet. Je zuverlässiger die Quelle, desto mehr Gewicht wird dem Beleg beigemessen. Begriffsdefinitionen aus Studentenarbeiten, Blogs o.ä. sind weniger wertvoll als Zitate aus der Encyc. Britannica. Aus dem Vergleich der Definitionen in beiden Sprachen kann man dann folgern, ob die Übersetzung tatsächlich korrekt ist oder nicht.
    "
    Siehe auch: [en-de] Wie sollte ein Eintrag im "New-Entry" aussehen?

    Die im oberen Feld zitierten Wörterbuchdefinitionen belegen m.E. eine Entsprechung sottomettere = verschicken nicht.
    Auch aus Deinem Beispielsatz geht eine solche Übersetzung nicht hervor. Er besagt nur, dass die Urlaubsanträge eingereicht wurden. Ob sie zu diesem Zweck verschickt/versendet wurden, ist daraus nicht ersichtlich. Die Personen, die diese Anträge gestellt haben, können genauso gut mit dem Antrag in der Hand zum zuständigen Sachbearbeiter im Büro nebenan gegangen sein und ihm den Antrag auf den Schreibtisch gelegt haben.
    #8VerfasserAika (236276) 06 Jul. 09, 12:45
    Kommentar
    Schön, danke für Deine Mühe.

    Tizi
    #9VerfasserTizi06 Jul. 09, 13:28
    Kommentar
    Im Übrigen wurden die Urlaubsanträge nicht eingereicht, sondern verschickt.
    Der Urlaub wird sozusagen in ein System eingetragen und der Vorgesetzte wird automatisch über diesen Eintrag benachrichtigt und wird aufgefordert den Urlaub zu genehmigen oder auch nicht.

    "Hanno preferito lasciare la richiesta in attesa della decisione piuttosto che cancellarla per poi risottometterla(!). se è un problema le disapprovo e poi le risottometteranno(!)."

    Vielleicht sollte ich meinen Kollegen darüber aufklären, dass er ein Wort benutzt, das es in diesem Zusammenhang nicht gibt.


    #10VerfasserTizi06 Jul. 09, 13:39
    Kontext/ Beispiele
    ein|rei|chen [V.1, hat eingereicht; mit Akk.] etwas e. 1 formell abgeben, übergeben; ein Gesuch, einen Antrag e. 2 formell schriftlich um etwas bitten; den Jahresurlaub e.
    Bertelsmann Wörterbuch http://www.wissen.de/wde/generator/wissen/ser...
    Kommentar
    Tizi, vielleicht hast Du hier etwas falsch verstanden: Es geht nicht darum, ob das italienische Wort sottomettere in diesem Zusammenhang richtig oder falsch ist, sondern darum, dass seine Bedeutung nicht der von Dir vorgeschlagenen Übersetzung entspricht.

    Das Wort passt schon in dem Zusammenhang, siehe auch die in #8 verlinkten Definitionen ("presentare qualcosa a qualcuno perché la esamini; sottoporre", "sottoporre al giudizio o alla valutazione di altri", "Presentare, sottoporre una cosa ad altri").
    Aber genau wie das deutsche Wort einreichen (Definition siehe oben) sagt sottomettere nichts darüber aus, in welcher Form der Antrag vorgelegt wird (mit der Post verschickt, von Hand übergeben, elektronisch versendet).
    #11VerfasserAika (236276) 06 Jul. 09, 14:49
    Kommentar
    OK!!!
    #12VerfasserTizi06 Jul. 09, 16:14
     
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  
 
 
 
 
  automatisch zu   umgewandelt